Pankreasinsuffizienz und Zusätze

  • Hier bitte ich Euch einmal um Rat. Basko hat in letzter Zeit nicht mehr so glänzendes Fell und er haart auch etwas viel. Beim Barf bekommt

    er abwechselnd Rinderfleisch, Pferdefleisch, wenig Hühnerfleisch, gelegentlich Lamm und Pansen meist 1 x die Woche. Innereien bekommt er vom

    Rind gemischt regelmäßig und auch Hühnerklein (Leber,Mägen,Herzen vom Markt ).Da er keine Knochen verdauen kann, bekommt er

    ca 5 g Per naturam Knochenmehl täglich dazu. Das Gemüse ist Rübenmix von Lunderland aufgeweicht und mit frischem Salat durchpüriert

    und mit Olivenöl.

    Gelegentlich gebe ich Swanies Barfers Öl dazu,aber er verträt es nicht so gut. Dann auch ca 1x die Woche Algen und Kräuter von Swanie.

    Das mag er aber auch nicht so gern. Komplement hatte er auch nicht vertragen.

    Er bekommt zu jeder Mahlzeit (2 Mahlzeiten täglich )Almazyme wegen der Pankreasinsuffizienz.

    Hat hier irgendjemand Erfahrung mit Pankreasinsuffizienz ?

    Natürlich kann ein "Pankreashund "nie so glänzen wie ein gesunder Hund. Was ich noch vergessen hatte : Er bekommt auch regelmäßig etwas

    Fermentgetreide, das ist gut für seine Verdauung.

    Bierhefe geben wir auch gelegentlich. Grünlippmuschel verträgt er auch nicht, also wir geben kaum Zusätze.

  • unser Dustin hatte das und wir kennen das problem mit dem fell auch, auch das er so viel haare verloren hat das man immer dachte eigentlich müsste der hund nackt sein :-)

    wir haben regelmäßig apfelessig mit ins futter getan und nur ab und an mal öl dazu, weil er das auch nicht vertragen hat - so wie im prinzip alles was einen hohen fettanteil hatte

    einmal die woche gabs ein rohes ei :)

    manchmal hab ich ihn mit kokosfett gekämmt, da hat er kurzfristig ein echt schönes fell von bekommen


    wir hatten mit der fellpflege echte probleme, zuviel davon und er hat ein total stumpfes schuppiges fell gehabt, zu wenig war aber auch nix, denn dann wirkte er dreckig :-)

    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”


    Dalmatiner Dustin <3 2004-2016; Schäferhundmix Dolly 201?-2018 (;( viel zu früh)

    :saint: DSH/Mali Lexy 2018

  • Danke für die Tipps! Ich bin ja so ein bißchen puristisch - ich denke, gutes Fell muß von innen kommen und nicht von Produkten, die man äußerlich aufträgt.

    Das mit dem Apfelessig ist wohl so ähnlich wie Fermentgetreide - kommt ja von Kanne Brottrunk und Brottrunk ist auch ein Milchsäuregetränk.

    Kokosöl habe ich auch noch- bekommt er auch manchmal ins Fell.( beonders zur Zeckensaison )

    Um den Fettanteil im Futter,der nötig ist, (ca 17 Prozent ) zu decken,benutze ich auch Tierfett, das kann man mit Öl gar nicht hinkriegen.

  • Hallo, mein alter Rüde hat auch Pankreasinsuffizienz. Mit dem Barfen habe ich es auch in den Griff bekommen. Egal was ich getan habe.

    Über Globoli habe ich es gut in den Griff bekommen. Mit Apfelessig, ingwer, Brennessel und etwas Sauerkraut habe ich richtige Erfolge erzielt.

    Gebe auch Lachsöl hinzu und keine Pflanzlichen Öle.

  • Guten Morgen, ich habe angefangen und habe mir getrockneten ingwer gekauft. Bekommst du in vielen Gewürzhäuser, dort habe ich auch getrocknete Brennessel gekauft. Beides habe ich am Anfang als Prise mit ins Futter zum angewöhnen, da der ingwer schon stark an Geschmack hat. Habe es dann gesteigert bist einem Teelöffel am Tag. Morgens und abends etwas. Dann bin ich umgestiegen auf frisch. Habe zusammen mit etwas Joghurt in einen Mixer. Und dann nach ner Zeit den Joghurt abgebaut und nur den ingwer gegeben.

  • Liebe Stephi, danke für Deine Erfahrungen mit Ingwer. Milchprodukte verträgt Basko leider nicht, er bricht

    Joghurt wieder aus. Vielleicht versuche ich es mal mit ganz wenig frischem, klein geschnittenen Ingwer.

    Basko inhaliert sein Futter, der nimmt meist alles .