Frage aus Neugier, Hunde keine Milchprodukte,wegen der Laktose?

  • Hallo ihr Lieben,

    habe mal eine Frage aus reiner Neugierde.

    Stimmt es, dass man Hunden keine Milprodukte füttern soll?

    Hab aber hier schon gelesen,dass Hüttenkäse ect.gefüttert wird.

    Hättet ihr dazu Anmerkungen ? :thumbsup:

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • Man muss bei Milch aufpassen und zuviel kann Durchfall erzeugen.


    Unsere (& auch die Katzen) bekommen immer schon ab und zu nen Schluck Milch.

    Bisher hatte noch nie einer davon Durchfall.


    Außerdem dürfen unsere Joghurt und Quark ausschlecken

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • ok,ausschlecken klingt gut.

    Aber wirklich ins Trofu mischen? (Hüttenkäse Naturjoghurt)

    Milch werde ich ihm nicht geben/zeigen.

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • naja Loki hat mir schon mal die Buttermilch aus dem Glas stibitzt. Loki bekommt auch schon mal etwas Joghurt/ Käse oder Buttermilch. Auch durchaus über das Trofu aber nur manchmal.

    Ich sehe das alles mittlerweile etwas entspannter früher gab es für die Hunde die Reste und heute stellen wir hier Ernährungspläne auf. Für mich gibt es den Mittelweg davon und auch deshalb werde ich kein Barfer werden.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Milch kriegt Askja nie, aber Joghurt, Quark oder Hüttenkäse täglich. Sie liebt es mit ein paar Dinkelflocken druntergemischt. Und im Sommer ist es ne schöne Abkühlung.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Harras wir auch nach der ABAM-Methode ernährt (Abstauber bekommen am meisten) ;).

    Hund sind keine reinen Fleischfresser, meiner Meinung nach, sondern Allesfresser. Mit eigenen Vorlieben, je nach Hund.


    Obst und Gemüse z.B. isst meiner nur in püriertem oder gekochtem Zustand, wenn ich es ihm unters Fressen mische. Er bekommt manchmal Magerquark, Hüttenkäse, Gouda (gerne als Leckerlies beim Training) und darf auch meinen Jogurth- oder Eisbecher auslecken. Davon hat er noch nie Durchfall bekommen.


    Was er definitiv nicht so gut ab kann ist Gekochte/Fleischwurst und Bockwurst. Davon bekommt er Durchfall. Von unseren geliebten kleinen Würstchen vom Pferdeschlachter allerdings nicht, die nutze

    ich auch gerne beim Training als Leckerlies.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • was zum nachlesen: barf-fuer-hunde.de/barfen/milchprodukte/


    bei mir bekommt lexy auch quark, joghurt , hüttenkäse usw. ins futter mit rein

    milch nur im frischen euter, das bekomme ich aber leider nur selten - ansonsten gibt es für den hund keine milch

    käse gibts als leckerlies beim training oder zum suchen


    alle hunde haben bisher normale mengen gut vertragen, bei zuviel gabs bei allen durchfall

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • klar, auch hier wie bei allem, die Menge machts.

    Ich fragte nur, weil ich mal gelesen habe,dass Hunde Laktose nicht vertragen/verstoffwechsel können.

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • Milch würde ich nicht geben, aber Hüttenkäse, Quark, Joghurt usw ist in geringen Mengen kein Problem

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Hier gibt es auch regelmässig Milchprodukte. Vor allem Käse, Quark, Hüttenkäse, laktosefreier Joghurt......alles, was es laktosefrei zu kaufen gibt, bekommen sie auch laktosefrei. Der meiste Käse ist sowieso von Natur aus laktosefrei, also auch kein Problem. Produkte, die ich nicht laktosefei bekomme, füttere ich auch, aber dann eben nicht so oft und kleinere Mengen.

  • Lupo hatte als Welpe wahrscheinlich sowas wie eine Laktoseintoleranz. Er bekam zur Aufzucht Milch und hatte einen ziemlich geblähten Bauch. Wir haben das sofort weggelassen und er war plötzlich ganz schlank. Später habe ich es immer mal mit Käse versucht. Das ist sehr spezifisch und endete mit Durchfall. Hüttenkäse und ganz wenig mal von irgend einer Sorte geht. Sobald es aber reifer Käse ist, geht das nicht. Er mag es zwar, egal wie "stinkig", aber vertragen tun es seine Gedärme nicht. Von daher gibt's eher nur etwas Quarkiges oder eben Hüttenkäse. Fressen würde er auch alten Raclette-Käse..... gibt's aber nicht

    Aber ich denke mittlerweile, daß Hunde genauso von Unverträglichkeiten betroffen sind wie Menschen. Ich habe schon gehört, daß es Hunde gibt, die vegetarisch leben. Kommt für Lupo eher nicht infrage. Aber wenn es was mit Schwein ist, wird es gekocht oder gebraten.

  • Asnea: da bin ich ganz bei dir! Der Hund ist nun mal ein Allesfresser und braucht unbedingt Fleisch! Nicht nur, klar, aber zum großen Teil. Bei Katzen ist dieser Vegan/Vegetarisch-Hype ja noch gefährlicher, das sind ja reine Fleischfresser.

    Als Mensch sich vegetarisch zu ernähren finde ich gut. Ich wünschte, ich könnte das auch durchziehen. Mir fällt es immer noch sehr schwer. Ich kann zwar auf Fleisch gut verzichten, aber ohne Wurst geht nur bedingt, leider. Ich versuche wenigstens, so viel wie geht, den Fleischkonsum einzuschränken und wenigstens Bio zu essen.

  • Ich bin ja schon seit vielen vielen Jahren Vegetarier, laut meiner Mutter habe ich mit 4 Jahren bereits aufgehört Fleisch zu essen. ich lebe sehr gut damit und bin Gesund :thumbsup:


    Ein Hund aber braucht Fleisch mehr als alles andere in der Ernährung, keine Ahnung was in den Menschen vorgeht die vegetarisch füttern :|

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Leute wie kommt ihr denn jetzt darauf, dass hier jemand seinen Hund vegetarisch ernährt. Das hat doch niemand gesagt. Und was in Leuten vorgeht die das Tun, kann ich mir nur vorstellen, dass die eben was fürs Klima tun wollen und auch für ein gutes Tierleben von Nutztieren. Ich persönlich gebe halt um mein Gewissen zu beruhigen etwas mehr für die Dose aus. Demnächst kommt hier noch die Frage wer Insektenprotein Hundefutter hier füttert. Und ja ich überlege jedes Mal wenn ich sowas sehe es mal zu probieren.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Es hat ja auch niemand gesagt das hier im forum irgendwer seinen Hund so ernährt. :/

    Aber es gibt eben solche Leute und wäre es verboten würden sie es vllt unterlassen.


    Thats all

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Meine Hunde bekommen immer abends püriertes Obst/Gemüse mit Joghurt oder Frischkäse. Ich mache Joghurt und Frischkäse selbst aus frischer Milch vom Bauern. Beim Training gibt es als Leckerli Emmentalerstückchen und da wir viel trainieren, gibt es viel Emmentaler :).

    Damit hatten sie noch nie Probleme.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)