• Langsam und mit Geduld und mit gaaaanz vielen Belohnungen.


    Du musst deinen Hunden beobachten und einen Tick schneller sein. Wenn er sich sowieso scheinbar gerade hingelgen will, sagst du noch schnell "Platz" und belohnst das. Und

    das immer wieder. Ganz am Anfang auch zur Not mal korrigierend mit der Hand eingreifen und sanft den Hund einmal runterdrücken ins Platz.


    Wenn das gut klappt, dann musst du üben, dass er im "Platz" bleibt, bis du diesen Befehl wieder auflöst, mit einem Wort, dass du immer fürs Auflösen nimmst (Hoch - Komm - etc.).

  • Langsam und Geduld und viele Belohnung ist sehr gut.


    Allerdings würde ich nicht mit der Hand runterdrücken, sondern in eine Hand Futter nehmen und vor dem Kopf des Hundes mit dieser langsam in Richtung Boden gehen, ihn also quasi ins Platz ziehen (aus dem Sitz heraus). Sobald der Hund liegt loben und Futter geben (aber nicht, wenn der Hund an der Hand kratzt, um das Futter zu bekommen). Wenn das ein paar Mal gut geklappt hat, würde ich das Hörzeichen mit ins Spiel bringen. Dann das immer mal wieder mit einbeziehen, ein paar Wiederholungen und dann beenden,


    Ein Auflösewort würde ich auch gleich mit einbeziehen, dass du vielleicht schon beim Sitz benutzt. So lernt der Hund, dass das Kommando bis zur Auflösung gilt.

  • Futter und noch mal Futter immer mit Handbewegung verbinden. Ach ja es kann sein das deiner genauso bräsig bei Platz ist wie meiner. Den muss ich vorher ins Sitz bringen.

    Muss aber sagen, dass es für mich persönlich kein wichtiges Kommando ist. Der Fokus liegt bei mir auf anderen Dingen.

  • Naja, wenn man die BH machen möchte, braucht man das "Platz" schon :-) Ist normalerweise auch keine große Sache, wenn man mit Geduld dran geht.

    Um das Platz zu halten, kann man dann im Liegen schön weiter füttern, bis man das Auflösekommando gibt. Wichtig: Loben während des Liegens, nicht während oder nach dem Aufstehen, nach dem Auflösekommando ganz neutral sein, so dass der Hund das Loben wirklich mit dem Liegen verknüpft und nicht mit dem Aufstehen.

  • jo Geduld ist alles wäre auch am Sitz beinahe verzweifelt und nun setzt sich der Hund brav vorm anleinen und ableinen hin. Hatte es halt mit dem schönen wir gehen nur raus wenn er sich in Ruhe im sitzen an leinen lässt gekoppelt und siehe da.8o Der Hund ist doch nicht so blond wie ich oft denke. Platz füttere ich auch schön, aber da fehlt mir einfach die Wichtigkeit. Das Sitz/Steh vor jedem Straßenwechsel übe ich ja eben weil ich es wichtiger finde konsequenter.

  • Muss aber sagen, dass es für mich persönlich kein wichtiges Kommando ist. Der Fokus liegt bei mir auf anderen Dingen.

    Für mich ist es mit am wichtigsten, mit Platz sicherer ich alles ab. Das ist auch ein Kommando was direkt und solange kein anderes Kommando kommt ausgeführt werden muss.

  • vielen Dank für eure Tipps.

    Nun werde ich Geduld brauchen (ist bei ihm gerade grundsätzlich nicht einfach).

    Werde Fortschritte melden?

  • Muss aber sagen, dass es für mich persönlich kein wichtiges Kommando ist. Der Fokus liegt bei mir auf anderen Dingen.

    Für mich ist es mit am wichtigsten, mit Platz sicherer ich alles ab. Das ist auch ein Kommando was direkt und solange kein anderes Kommando kommt ausgeführt werden muss.

    platz ist auch für mich eines der zentralen kommandos und haben meine hunde bisher alle relativ schnell und problemlos gelernt

    wir feilen gerade nochmal ein bischen an der geschwindigkeit der ausführung (ich hätte es gern etwas schneller im sinne von beide pfoten nach vorne schmeissen und nicht gemütlich ein bein nach dem anderen nach vorne legen) und am sauber ausgeführten platz aus der bewegung

  • Muss aber sagen, dass es für mich persönlich kein wichtiges Kommando ist. Der Fokus liegt bei mir auf anderen Dingen.

    Für mich ist es mit am wichtigsten, mit Platz sicherer ich alles ab. Das ist auch ein Kommando was direkt und solange kein anderes Kommando kommt ausgeführt werden muss.

    platz ist auch für mich eines der zentralen kommandos und haben meine hunde bisher alle relativ schnell und problemlos gelernt

    wir feilen gerade nochmal ein bischen an der geschwindigkeit der ausführung (ich hätte es gern etwas schneller im sinne von beide pfoten nach vorne schmeissen und nicht gemütlich ein bein nach dem anderen nach vorne legen) und am sauber ausgeführten platz aus der bewegung

    üben tun wir das schon, aber wie gesagt lass ich den Hund öfter sitzen. Vor Straßen zum Beispiel, oder vor dem anleinen/ableinen.

  • Mein früherer Trainer meinte mal, das Platzkommando kann Leben retten. Ist mir sehr wichtig, weil es den Hund im Idealfall richtig bremst.