Ernährungs/Futterergänzungen

  • Crazy bekommt einen Mix aus Collagen Hydrolysat, Ziegenmilchpulver und Hagebutte dazugefüttert.

    Dann gibt es den Sommer über ZeckEx bzw. demnächst Zistrose übers Futter.

    Außerdem bekommt sie im Moment eine Kräutermischung, die bei Analdrüsenproblemen helfen soll.

    Dann halt verschiedene Öle und kurweise Kokosraspeln. Zum Gemüse kommt immer mal wieder ein Schluck Apfelessig.

  • Füttere Knochen mit fell das ist auch ein natürliches entwurmungsmittel.

    Aber dennoch das greif ich auf jedenfall auf Chemie zurück sicher ist sicher

    "Schäferhundzucht ist Gebrauchshundzucht, muß immer Gebrauchshundzucht bleiben, sonst ist sie keine Schäferhundzucht mehr"

    Leitsatz -Max von Stephanitz-



  • Rote Beete Chips kommen immer mit ins Futter, um den schwarzanteil im Fell zu fördern.

    da muß ich schmunzeln !

    Die Industrie nimmt RoteBeete um den Schwarz-Anteil im Kot zu erhöhen um zu täuschen, daß mehr Fleisch im Futter ist

  • hab zwar keinen Hund mit schwarzem Fell, aber habe mir mal aufgrund der Anregungen Rote Beete Chips von Olewo geholt. So langsam wächst die Abteilung im Regal und das als bekennender Nicht Barfer.:D

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Rote Beete sind sehr gesund.

    am Besten natürlich roh essen als Salat


    Rote Bete ist ein guter Lieferant natürlicher Spurenelemente.
    Sie enthält reichlich Kupfer, Eisen, Folsäure, Chrom, Mangan, Zink und Selen, sowie das Vitamin B12 Folsäure und Eisen sind bei der Blutbildung von zentraler Bedeutung, „Folsäure macht glücklich“, denn sie aktiviert im Gehirn Botenstoffe für positives Empfinden. Kupfer, Zink, Mangan und Selen dienen als Baustoffe bei vielen Gelenkserkrankungen. Bei allergischen Reaktionen und Haut- bzw. Fellproblemen ist eine gute Versorgung mit diesen Elementen ebenfalls wichtig. 110 g Rote-Bete-Chips entsprechen ca. 1,2 kg Frischware und liefern damit einen äußerst hohen Wirkstoff- und Ballaststoffgehalt.


    Veget-Chips gibt es auch im Bio-Laden, sind aber sehr teuer - aber sehr gut !

    oder man macht sie selber: WurzelGemüse-Snaks:


  • aber bei diesem langen Backen um das Wasser zu entziehen, blebt vom Inhalt nicht mehr so viel übrig

    oder man hat einen Dörr-Automaten der genau die Temp. hält

    Hatte lange überlegt mir einen anzuschaffen, aber die billigen taugen wohl nicht viel und die teuren sind eben teuer


    Seit ich mich mit dem Barfen beschäftigen, "koche" ich immer mehr Rohkost, weil da eben noch alles drin ist - gerade das Spektrum der Wurzelgemüse und Köhle: das ist schon gigantisch

    oder asiatisch: max dünsten bei kleiner Temperatur

  • so habe mein Sortiment um ein weiteres Barf Convience Produkt erweitert und Loki Süßkartoffelgrieß und Hefeflocken gekauft. Gut die Hefeflocken verwende ich auch gerne für mich, also kein großes Opfer.

    Also habe jetzt folgendes:

    1 Lachsöl

    1 Hanföl

    1 Dorschöl

    1 Apfelessig

    1 Leinöl


    Kräutermix

    Süßkartoffelgrieß

    Reis

    Rote Beete Chips

    Karottenpellets

    Hagebuttenpulver

    Hefeflocken


    weitere Tipps nehme ich gerne an, solange ich ums Barfen herumkomme.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • weitere Tipps nehme ich gerne an, solange ich ums Barfen herumkomme.

    Und wieso willst du da drum rum kommen ?

    Wirst du gezwungen? ;)


    Du fütterst doch sehr hochwertiges dosenfutter oder? Da sollte doch alles mit abgedeckt sein :)


    Ich füttere als barfer so gut wie fast nix von der Aufzählung. Barfen hat doch nix mit tausend extra pülverchen usw zu tun.

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • ja das tue ich schon, aber man kann das ja nochmal verbessern.:D

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019