über einen selbst ärgern

  • In Anlehnung an den "der tut nix " Faden eröffne ich hier mal ein neues Thema, bei dem es aber nicht um den Hund geht, sondern um uns als Menschen. Mir geht es immer wieder mal so, dass ich total verpeilt Dinge mache oder zulasse obwohl ich es besser weiss, was dann zur eigentlich vorhersehbaren Reaktion meines Hundes führt. Ich ärger mich hinterher jedes mal über mich selber und könnte mir selbst in den allerwertesten beissen.


    Beispiel gestern: wir sind im Hof/Garten und erwarten jemanden, für Lexy Fremden, der was abholen will. Zuerst hab ich Lexy ins Haus getan, da ich dachte ok der will ja eh nur was abholen und ist dann gleich wieder weg. Mh, dann blieb er aber doch für eine Weile und half meinem Mann am Auto schrauben. Ich hab dann Lexy wieder in den Hof gelassen und natürlich bellte sie den Fremden an und hat ihn auch angesprungen. Ich Volltrottel hab echt mit dem Verhalten nicht gerechnet. Zu uns kommen eigentlich keine Fremden ins Haus und beim letzten mal war sie noch Junghund und ganz nett. Aber jetzt ist sie erwachsen und ich hätte es besser wissen müssen und das besser kontrollieren müssen. Hab ich aber nicht und darüber ärgere ich mich :cursing: Denn jetzt haben wir einen Schritt rückwärts gemacht und ich muss einmal mehr zeigen - sobald ich da bin ist für sie Sendepause.



    Kennt ihr das? Das ihr Dinge tut oder unterlasst von denen Ihr eigentlich wisst es hätte anders laufen müssen?

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • Hallo nette , wieder ein interessantes Thema. Ich kenne das auch, allerdings fällt mir gerade nichts dazu ein. Aber ich bin mal gespannt, wie sich das hier entwickelt.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • So etwas passiert mir regelmäßig in der Firma weil ich einfach nicht nein sagen kann und auch nur zwei Hände habe. X( Daran muss ich noch arbeiten. Es geht eben alles nur nacheinander

    Mein Hund nimmt mir Fehler nicht übel, also ärgere ich mich dann auch nicht. Es gibt immer ein nächstes Mal und dann läuft es besser. :thumbsup:


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. :*


    Raven - 21.10.2013 / 58,5 cm, 27 kg (DDR-Leistung)

  • So etwas passiert mir regelmäßig in der Firma weil ich einfach nicht nein sagen kann und auch nur zwei Hände habe. X( Daran muss ich noch arbeiten. Es geht eben alles nur nacheinander

    Mein Hund nimmt mir Fehler nicht übel, also ärgere ich mich dann auch nicht. Es gibt immer ein nächstes Mal und dann läuft es besser. :thumbsup:


    LG Terrortöle

    Ja, das kenne ich auch zu gut, auch in und mit meiner Familie. Aber ich arbeite dran.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Oh ja, nein sagen und ich sind auch zwei verschiedene Welten, leider. Daraus folgt leider auch oft ein "aber es soll doch dem Hundchen gut gehen"....mit mäßig begeisternden Folgen. Nun, ich arbeite dran...und bilde mir auch schon Erfolge ein, wenn man denn genau genug hinschaut.


    Ein konkreter Punkt, wo ich mir hinterher am liebsten die Beisswurscht auf den Hinterkopf hauen würde ist meine Inkonsequenz. Jetzt habe ich zum Glück einen Hund erwischt, der sowas verzeiht, nur in einem Punkt leider nicht. Die Leinenführigkeit! Unser kleines Drama. Wir üben das seit November sehr konsequent mit stehen bleiben, also zieht Tilli, geht es einfach nicht weiter. Es läuft eigentlich ganz gut, ich würde mal sagen zu 85% läufts wie geschmiert. Mit wenigen Ausnahmen, wenn Frau Hund dringend irgendwo hin will. Sei es, dass ich den kleinen Treibball eingepackt habe und die Wiese zum spielen in Sicht kommt, oder es geht zum Auto oder auf die Freilaufwiese oder zu meiner Schwiegermutter, zur Tierärztin, die letzten 50m sind ein Krampf. Tilli haut den Vorwärtsgang mit Allrad rein und will hin. Ihr wisst schon, dieses taube, leicht tiefergelegte Dings mit dem man einen Mittelklassewagen abschleppen könnte.


    Die Lösung wäre ja ganz einfach, ich bleibe stehen bis Frau Hund sich beruhigt hat. Und an der Stelle vergeige ich es mit schönster Regelmäßigkeit. Die Schuld dafür liegt bei mir, keine Frage, der Drops wäre schon lange gelutscht und verdaut, wenn ich da etwas nervenfester wäre. Nur leider hab ich nicht auf den Rütter gehört und mir keinen Hund zugelegt, der wenigstens ein klein wenig dümmer ist als ich. Ich befürchte das Gegenteil ist der Fall. Wenn es an so einer Stelle nicht weitergeht, und Kraft nicht weiterhilft, nutzt Frau Hund eben ihren Grips. Es wird publikumswirksam gesungen was die Lunge her gibt. Und das ganze ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten, denn Publikum findet die immer. Irgendwann ist mir das ganze zu doof, und ich bring die paar Meter mit zufrieden ziehendem Hund hinter mich. Kommen wir an und ist die Leine erst mal ab, verwandelt sich das kleine Monster wieder in einen lieben Hund, der auf die kleinste Geste und ein leises Wort reagiert, ganz wie von Zauberhand.


    Seit der Corona Abstandregeln hat das ganze noch eine Steigerung erfahren, soll keiner sagen Hunde lernen langsam. Das sind ja erst ein paar Wochen. Wir stehen also an einer Engstelle vor einer Fußgängerbrücke und warten, dass ein Herr der uns entgegen kommt aus der Engstelle raus ist. Vor mir ein Jogger, dahinter Hund und ich. Frau Hund in Erwartung von Freilauf nach der Brücke. Leises Ungeduldsgejammer, der Jogger dreht sich zu uns um, Madame flirtet was das Zeug hält und wird natürlich angesprochen. Der sagt irgendwas von wegen, och musst du warten, willst mit den anderen spielen. Hinter der Brücke ist unsere große Hundewiese. Und die fängt so jämmerlich an, sich zu beschweren, glaubt einem keiner. Und natürlich bekommt der arme Hund recht, ist ja auch ein armes Hascherl. Ratet mal, wer mit hochroter Birne am liebsten im Boden versunken wäre. Und genau das ist ihre neue Strategie, jemanden suchen der reagiert, anflirten und jammern. Im Normalbetrieb sind ihr andere Leute vollkommen egal, die reagiert kein Stück auf Jogger und Passanten. So ein kleiner, haariger Opportunist....


    Und damit mach ich mich jetzt auf den Weg, der kleine Teufel will sich die Nase pudern.....eine neue Chance für Frauchen sich zu beweisen, mal sehen wie es läuft.


    LG

    Babsi & Tilli

    Tilli - komfortorientierter Landtorpedo seit 27.05.2017 <3

  • zu genial geschrieben Tilli.8o:D

    Ja, ich mag deinen Stil auch. Ich habe noch Lachtränen in den Augen.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Danke, lieb von euch :*. Eben wars ganz stressfrei, bewölkt, windig, leichter Nieselregen...kein Publikum, kein Gesang.

    Tilli - komfortorientierter Landtorpedo seit 27.05.2017 <3

  • ja dieses ziehen ich bin eigentlich extrem geduldig, aber dieses ständige stehen bleiben nervt mich selbst und jedesmal ärgere ich mich wenn mich der Hund sonst wo hin schleift. Und immer direkt danach nehme ich mir vor ab jetzt extrem konsequent zu sein. Lach naja Leinen Führigkeit und ich sind zwei paar Schuhe.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Ich habs zu Anfang schleifen lassen und muss das jetzt halt ausbügeln. Ich glaube genau das genervt sein ist das Problem, mir fällt kein anderes Training mit Hund ein, das so spaßbefreit ist wie die Leine. Da kommt auf beiden Seiten der Leine einfach keine Freunde auf. Nu ja, machste nix, müssen wir wohl durch.....

    Tilli - komfortorientierter Landtorpedo seit 27.05.2017 <3

  • ich mus auch immer wieder mal feststellen das ich noch nicht zum Führen eines tollen Hundes geeignet bin ;(

    Argos hat eine wirklich gute Körpersprache... aber ich beherrsche leider noch nicht alle Vokabeln.

    Vor zwei Tagen treffe ich ein bekanntes Ehepaar. Sie haben einen irischen Wolfshund der aber nicht dabei war.

    Ich habe Argos erst absitzen lassen bevor meine Bekannte ihn begrüßen durfte. Alles in Ordnung.

    Dann wollte ihr Mann Argos begrüßen... hatte ich auch keine Bedenken bei.

    Erst hat er wieder sitzen müssen und dann habe ich ihn frei gegeben.

    Und da habe ich nicht aufgepasst. Argos ist zögernd zu ihm hin und als er ihn beschnuppert hat fing er plötzlich am zu Knurren, stellte seinen Kamm auf und hat sich abgewand.

    Der Mann hat sich langsam zurück gezogen und mir dann erzählt das er ganz schrecklich Angst vor Argos hat und dachte das wird besser wenn er Kontakt zu ihm aufnimmt.

    Im Nachhinein hätte ich anders reagieren sollen, da mir sein Verhalten schon aufgefallen ist, ich es aber absolut nicht einordnen konnte.

    Ich wäre im Leben nicht drauf gekommen das er so reagieren würde, da er Männer sehr gerne mag. Jetzt beim darüber nachdenken allerdings nur die, die sehr selbstbewusst sind und keine Angst haben.

    Wieder mal ein Moment wo ich mich über mich selber sehr geärgert habe.

    Argos, geb. 16.07.2017, intakter Rüde, 70 cm und 45 kg

  • ich habe mich vor einigen Tagen über mich geärgert und über den Hund. X( und peinlich war es mir auch wie sau :(


    Wir laufen am Weg, von vorne kommt Jogger samt Frau mit Hund. Ich lege dogi am Rand in der Wiese ab

    Zur Sicherheit pack ich die schlepp so locker unter den Fuß. Er bleibt normalerweise immer liegen wenn er abgelegt wurde. Der Jogger sagt noch zu seiner Frau: ah den kennen wir der hört gut.


    So die sind auf unserer Höhe und der bobtail knurrt und driftet kurz zu uns.. dogmeat springt auf, schiesst nach vorne Richtung mit einem Knurren, ich in die Knie gefallen und schön irgendwas am Rücken verknackst.

    Zum Glück habe ich fix die schleppleine gehabt so das er nicht zu dem Hund gekommen ist.

    Oh es gab ein Donnerwetter für den Herr Hund.


    Ich ärgere mich aber mehr über mich selbst das ich zu nachlässig war und er nicht hinter mir sondern vor mir abgelegt war und ich nicht genau auf die Körpersprache geachtet habe.


    Es war mir so extrem peinlich 8|

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Asnea sowas kenne ich hier extrem. Bei Hund eins klappt alles gut ohne Probleme. Bei Hund zwei geht es richtig ab ohne Grund.. Ähnlich Menschen ohne ersichtlichen Grund Attacke leider. Von daher Ruhe bewahren und locker sehen.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • es war hauptsächlich mein Fehler. Hätte er hinter mir gelegen wäre nichts passiert.

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Argos nun hast du mir leider genau das bestätigt, wovor ich etwas Angst habe. Nämlich wie reagiert ein Hund, wenn eine Person vor ihm aus jeder Pore Angst verströmt? Vermutlich eben genauso, quasi nach dem Motto “ich zeige dir, dass deine Angst berechtigt ist :evil:.“

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Und nette , ich kann dich verstehen, aber niemand ist perfekt. Hast du dich schlimm verletzt?

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Argos nun hast du mir leider genau das bestätigt, wovor ich etwas Angst habe. Nämlich wie reagiert ein Hund, wenn eine Person vor ihm aus jeder Pore Angst verströmt? Vermutlich eben genauso, quasi nach dem Motto “ich zeige dir, dass deine Angst berechtigt ist :evil:.“

    Ich bin trotz allem was da passiert ist total begeistert wie Argos reagiert hat.

    Kein fletschen oder auch nur ansatzweise Angriff.

    Einfach nur geknurrt, Kopf abgewendet und gegangen.

    Das gibt mir schon wieder etwas mehr Sicherheit das er "gesund" kommuniziert.

    ICH bin das Dummerchen weil ich nicht erkannt habe was kommt.

    Einmal ist immer das erste mal und nun weiß ich Bescheid.

    Argos, geb. 16.07.2017, intakter Rüde, 70 cm und 45 kg

  • im übrigen kannte er die beiden und die Frau hat ihn schon öfter gestreichelt. Der Mann vorher noch nie :/... jetzt weiß ich warum

    Argos, geb. 16.07.2017, intakter Rüde, 70 cm und 45 kg