Welpensuche - richtige Vorgehensweise

  • Wie sollte man bei der Welpensuche vorgehen, um unseriöse Anbieter zu vermeiden? Bei Ebay und Quoka sind die überwiegenden Angebote ja zumeist privater Natur.


    Ich habe bei schaeferhunde.de mal in die Welpensuche geschaut und dort sind 150 Zuchtstätten angegeben, davon 22 in meiner Umgebung, deren Wurfampeln allerdings auf gelb oder rot stehen. Zwinger und Zuchttiere sind sind auf sv-docs.net gelistet. Ich vermute mal, dass das seriös ist.


    - Ist das nun das relevante Portal für seriöse Züchter oder gibt es da eventuell noch andere?

    - Wie geht ein professioneller Züchter vor? Wartet er auf Anfragen, oder inseriert er, und falls ja, dann wo? Ebay?

    - Wie sollte man als Käufer vorgehen, falls man z. Zt. kein passendes Angebot findet? Sollte man diverse Züchter kontaktieren und sich vormerken lassen, oder bringt das nichts?

  • Wo ein Züchter seine Welpen inseriert, und ob der das überhaupt macht, ist immer individuell verschieden. Es gibt auch seriöse Züchter in den einschlägigen Online- Plattformen. Deren Vorteil ist der dass man als Züchter dort tagesaktuell Welpen einstellen kann. Das ist z.B. immer dann notwendig wenn einem ein Welpenkäufer, der fest zugesagt hatte, dann doch kurzfristig wieder absagt (und leider passiert das inzwischen sehr sehr oft).


    Für die Suche von Welpen aus Arbeitsrassen ist die Plattform working-dog.com sehr interessant. Dort kann man sich kostenfrei als "normaler" User anmelden und hat damit auch Zugriff auf die Deckmeldungen. Züchter und Deckrüdenhalter stellen dort ihre Zuchtverpaarungen i.d.R. direkt nach dem Decken rein, und später werden die Informationen dann ergänzt wenn der jeweilige Wurf gefallen ist. Leider sind dort die Angaben nicht immer vollständig, da nicht jeder Hundenhalter dort seinen Hund in die Datenbank einpflegt. Zwar werden die Angaben zu den rasserelevanten gesundheitlichen Untersuchungen inzwischen vor der Freischaltung überprüft, aber wenn z.B. ein Hund einen schlechten Befund hat und sein Eigentümer stellt das dort nicht ein, dann ist diese Information dort halt nicht drin. Ich persönlich gleiche die mir wichtigen Angaben dann immer mit denen aus dem SV-DOxS ab. Z.B. kann es möglich sein dass in working-dog vier Hunde aus einem Wurf sind, und alle haben beste Röntgenergebnisse. Und im DOxS sieht man dann dass es in diesem Wurf nicht nur diese vier Hunde gegeben hat, sondern z.B. acht, und dass die Röntgenergebnisse der anderen dort nicht eingetragen sind.


    Trotzdem ist working-dog eine gute Plattform um sich über das Zuchtgeschehen zu informieren und auch um mit den Züchtern direkt in Kontakt treten zu können. Es besteht für die Züchter auch die Möglichkeit Wurfplanungen zu veröffentlichen (wobei das nicht jeder macht, ich z.B. nicht), so dass man teilweise schon vor der Bedeckung einer Hündin mit dem Züchter in Kontakt treten kann.


    Beim Schäferhund sind in working-dog allerdings überwiegend Hunde aus dem Leistungsbereich eingetragen...


    Für relativ kleines Geld kann man dort auch Premium-User werden, dann ist man für viele Funktionen freigeschaltet für die man anderweitig sehr viel mehr Geld bezahlt (z.B. Veranstaltungsvideos). Ich weiß jetzt gar nicht welche Informationen man ohne Premium-Mitgliedschaft erhält und welche nicht (ich bin dort schon so lange Mitglied wie es diese Plattform gibt, und anfangs war alles kostenfrei). Ich denke aber auf die Stammdaten der Hunde, privat von den Hundeeigentümer eingestellte Videos und die Deck-/Wurfanzeigen kann man auch über die kostenlose Registrierung zugreifen. Bei den Premium-User-Funktionen muss man immer schauen ob man die überhaupt braucht.


    Hier mal der Link zum Zuchtbereich (ich mach das jetzt mal ohne dort angemeldet zu sein, mal sehen ob's funktioniert):


    https://www.working-dog.com/breed/overview?searchTerm=&withFederation=1&raceTextField=Deutscher+Sch%C3%A4ferhund+%28Stockhaar%29&raceHiddenField=2%3B2&federationID=&federation=&countryName=Deutschland&country=35


    Wenn man sich angemeldet hat sieht man dann natürlich mehr Daten zu den einzelnen Zuchtverbindungen. Ich habe für den Link im Filter ausgewählt "Deutscher Schäferhund" und ""stockhaar" und als Land "Deutschland"... (working-dog ist eine internationale Plattform).


    Wenn man angemeldet ist kann man jede einzelne Zuchtverpaarung anklicken. Es öffnet sich eine neue Seite, man kann sich die Ahnentafel der Welpen mit bis zu 5 Generationen anzeigen lassen, der Züchter kann Fotos und Videos zu dem Wurf einstellen (die man dann auch öffnen kann) usw. I.d.R. wirden von den meisten Hunden Fotos eingestellt, so dass man diese auch in der Ahnentafelsimultion mit angezeigt bekommt usw.


    Upps, sehe gerade dass das nicht funktioniert einen "gefilterten" Link einzustellen. Man bekommt da jetzt doch die Deckmledungen aller Rassen angezeigt (nicht dass sich da jetzt jemand wundert dass manche Schäferhunde komisch aussehen... ^^ ).

  • von jemanden, der laut eigener Aussage ein Großes Auto/SUV hat, der laut eigener Aussage eine Wohnung hat die so groß wie ein Reihenhaus ist würde ich eigentlich erwarten, dass er in der Lage ist zu wissen wie man einen Welpen sich sucht. Zumal man ja hier auch von Hundeerfahrung ständig spricht. Naja mehr werde ich jetzt nicht mehr sagen dazu.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • zumindest weis ich nun, das wenn ich einen Kangal oder Kaukasen will ich einen vom Züchter bekommen werde. Das wird hier ja nun ziemlich deutlich

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • von jemanden, der laut eigener Aussage ein Großes Auto/SUV hat, der laut eigener Aussage eine Wohnung hat die so groß wie ein Reihenhaus ist würde ich eigentlich erwarten, dass er in der Lage ist zu wissen wie man einen Welpen sich sucht. Zumal man ja hier auch von Hundeerfahrung ständig spricht. Naja mehr werde ich jetzt nicht mehr sagen dazu.

    Was hat das damit zu tun? Ich habe in der Vergangenheit meine Hunde über den Anzeigenmarkt, bzw. über Freunde vermittelt bekommen. Ob der Hund einen Stammbaum besaß, war mir egal.


    Aber aufgrund der kürzlichen Erfahrungen bin ich vorsichtig geworden, und da hier erfahrene Züchter unterwegs sind, frage ich um Rat.

  • von jemanden, der laut eigener Aussage ein Großes Auto/SUV hat, der laut eigener Aussage eine Wohnung hat die so groß wie ein Reihenhaus ist würde ich eigentlich erwarten, dass er in der Lage ist zu wissen wie man einen Welpen sich sucht.

    Da haben viele Leute Schwierigkeiten sich einen Welpen im SV zu suchen.

    Die Welpensuche des SV ist anscheinend nicht aktualisiert oder es tragen sich viele Züchter dort gar nicht erst ein. Auf Ebay oder Deine Tierwelt inserieren SV-Züchter, die man auf der Welpensuche des SV vergeblich sucht.


    Auf working dog habe ich auf den ersten Blick auch keinen HZ-Schäferhund gefunden.

    Auf working dog vermisse ich außerdem bei vielen Hunden den Körbericht über den Rücken und der Kruppe.

    Ich möchte wissen, ob die Kruppe lang oder kurz abfällt,ob sie stark oder schwach abfällt. Ich fahre keine 300 Kilometer, um mir die Kruppe der Elterntiere anzuschauen.


    Um einen Schäferhund aus DDR-Linien zu finden, muß man schon ein Profi sein.


    Aber ich bin nun mal auch keiner, der einen großen SUV fährt oder eine Wohnung so groß wie ein Reihenhaus hat.

    Ellionore, ich bin immer wieder erstaunt, über deine Ansichten.

    VG
    Klaus und die Bea

    2 Mal editiert, zuletzt von ostholstein ()

  • ach Klaus, der Ersteller hat seinen 4,5 Monate alten Hund abgeschoben. Meint aber weiterhin, dass es völig normal ist einen Schäferhund im 6 Stock zu halten. Darauf bezog sich meine Kritik. Ich erwarte aber eigentlich auch von dir, nachzulesen.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Ich fahre auch 400 Kilometer jeden Monat. Gut Ding will Weile haben .

    Ich nehme nie direkt ein Tier aus der aktuellen Situation .mehrere spatziergänge um zu schauen passt das überhaupt. Lässt sie sich führen etc

  • Ich fahre auch 400 Kilometer jeden Monat. Gut Ding will Weile haben .

    Ich nehme nie direkt ein Tier aus der aktuellen Situation .mehrere spatziergänge um zu schauen passt das überhaupt. Lässt sie sich führen etc

    Naja ich muss jedes zweite Wochenende 700 km fahren. Von daher sind 400 km peanuts

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Naja ich muss jedes zweite Wochenende 700 km fahren. Von daher sind 400 km peanuts

    Alles relativ. ;)


    Meine Mutter hat mal in Australien gelebt; da sind "normale" Touren für Besuche von Freunden, Verwandten etc. etwas länger.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • ach Klaus, der Ersteller hat seinen 4,5 Monate alten Hund abgeschoben. Meint aber weiterhin, dass es völig normal ist einen Schäferhund im 6 Stock zu halten. Darauf bezog sich meine Kritik. Ich erwarte aber eigentlich auch von dir, nachzulesen.

    Irgendwann ist es aber auch mal gut...


    Ich habe auch schon zwei Hunde (einen DSH und einen StaffBull) eine Zeit lang mitten in einer Großstadt gehalten, ohne einen vernünftigen Garten (wir hatten nur ein kleines Stückchen das wir als Hundeklo nutzen konnten, mehr aber auch nicht; aber auch das war nicht direkt aus der Wohnung zugänglich). Optimal ist anders, aber zumindest den Hunden hat es an nix gefehlt. Dass ich deren Haltungsumstände (wieder) optimiert haben hat eine deutlich höhere Lebensqualität für mich ergeben, und ich kann dadurch mehr Hunde halten und auch züchten. Aber einem oder zwei Hunden kann man auch in einer Stadtwohnung gerecht werden, wenn man für eine ausreichende Auslastung der Hunde sorgt und sein Tagesablauf auf die Hunde einstellt. Und die Stockwerkzahl hat eine untergeordnete Bedeutung, wenn ein oder gar mehrere Aufzüge vorhanden sind. Da ist eine Wohnung im 6. Stock mit Aufzug nicht schlechter als eine im Erdgeschoss oder eine im ersten Stock.


    Nur weil Du offensichtlich anders lebst musst Du jetzt nicht hier mit jedem einen Kleinkrieg führen, dessen Lebensverhältnisse nicht Deinem persönlichen Standard entsprechen. Oder der sich, in Bezug auf seinen Hund, in einer relevanten Situation anders entschieden hat als Du selbst das tun würdest.

  • Ich habe überhaupt nichts gegen Hundehaltung in der Stadt und dem Halten eines Hundes in einer Wohnung. Nur wenn man einen Hund weg gibt weil krank und dem dann nicht mehr versorgen können, Stichwort Fahrstuhl und dann wieder auf die Suche geht nach einem Hund kann ich das sehr wohl kritisieren.

    Über das wie finde ich/ sollte ich vorgehen nachdem man schon sich einen Welpen geholt hatte, müsste man sowas eigentlich wissen. Ich bestelle mir meine Hunde übrigens auch immer über ebay. Amazon sollte da echt mal aufrüsten. Das war jetzt Ironie

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Ellionore … ich bin ja noch relativ "neu" und maße mir bestimmt nicht an, irgendwen zu kritisieren …. aber Dein Ton ist schon manchmal ganz schön "hart" :(


    Matt ist hier, weil er Rat & Hilfe sucht …. er macht nicht den Anschein, als sei er ein verantwortungsloser Mensch. Ob der Hund seinen "Arbeitstag" dösend unterm Schreibtisch im 6. Stock oder unterm Schreibtisch im Einfamilienhaus mit Garten verbringt, ist ihm wahrscheinlich relativ schnuppe, sofern die Auslastung am restlichen Tag stimmt.


    Und bytheway: Meinen Hund habe ich doch tatsächlich auf Ebay Kleinanzeigen gefunden. Von einem seriösen Züchter (auch WorkingDog) mit sämtlichen Papieren.

    Django (Andy vom Biberstieg) *13.04.2020

    Spike (03/2005 - 11/2019) für immer in meinem Herzen <3

  • Wie sollte man bei der Welpensuche vorgehen, um unseriöse Anbieter zu vermeiden?

    Auf jeden Fall gaaaaaanz viele Fragen stellen und wenn der Bauch sagt "könnte o.k. sein", dann vor Ort auch anschauen.

    Sobald vom Bauch her ein ungutes Gefühl kommt, wegen z.B. nicht nachvollziehbaren Aussagen oder den Gegebenheiten vor Ort,

    auch wenn es nur ganz gering ist (ist das Gefühl meine ich) , dann Finger vom Kauf lassen.


    Ich habe hier im Forum mittlerweile gelernt, dass es wirklich tolle Züchter gibt, so wie hier Waschbär oder auch der Züchter von KleineMama.

    Aber ebenso gibt es leider auch Züchter, die nicht soviel Aufwand mit und um ihre Welpen betreiben.


    Wir haben unseren Hund vor rd. 4 1/2 Jahren via Ebay-Kleinanzeigen auf einem Bauernhof in Ostfriesland gekauft. Aber die

    Gegebenheiten auf dem Bauernhof hatten uns sehr gefallen und auch alles drumherum (wie der Bauer mit seinen Tieren umging etc.).

    So kann es also auch gehen.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Ellionore … ich bin ja noch relativ "neu" und maße mir bestimmt nicht an, irgendwen zu kritisieren …. aber Dein Ton ist schon manchmal ganz schön "hart" :(


    Matt ist hier, weil er Rat & Hilfe sucht …. er macht nicht den Anschein, als sei er ein verantwortungsloser Mensch. Ob der Hund seinen "Arbeitstag" dösend unterm Schreibtisch im 6. Stock oder unterm Schreibtisch im Einfamilienhaus mit Garten verbringt, ist ihm wahrscheinlich relativ schnuppe, sofern die Auslastung am restlichen Tag stimmt.


    Und bytheway: Meinen Hund habe ich doch tatsächlich auf Ebay Kleinanzeigen gefunden. Von einem seriösen Züchter (auch WorkingDog) mit sämtlichen Papieren.

    ja mag sein das ich manchmal sehr hart bin. Hierbei bin ich das nun einmal. So und nun noch einmal ich persönlich habe nichts gegen die Haltung eines Hundes egal wie groß in einer Wohnung, aber dann muss ich auch in der Lage sein diesen Hund im Falle einer Krankheit oder kaputten Fahrstuhl runter zu bekommen. Das ist hier nicht gegeben gewesen, darum wurde der Hund letztendlich abgegeben.

    Ich habe weder die Auslastung oder Lebenstil kritisiert.

    Und wenn ich schon Ironie hinter schreibe sollte man doch wohl wissen wie etwas rüberkommen sollte. So und da ich ja hier nicht mehr Krieg führen soll, werde ich mich ab nun hierzu nicht mehr weiter äußern.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • und dann wieder auf die Suche geht nach einem Hund kann ich das sehr wohl kritisieren.

    aber dann kannst du es bitte auch mal dabei belassen und gut sein lassen sowie einen Haken an die Sache machen.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • und dann wieder auf die Suche geht nach einem Hund kann ich das sehr wohl kritisieren.

    aber dann kannst du es bitte auch mal dabei belassen und gut sein lassen sowie einen Haken an die Sache machen.

    habe ich doch gerade gesagt das ich mich nicht mehr dazu äußern werde.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Pinguetta

    Genau … Bauchgefühl ist das richtige Wort. Ich hatte nach dem ersten Telefonat sofort ein SUPER Gefühl …. was sich in allen weiteren Kontakten immer mehr verfestigte. Ich wollte ursprünglich gar nicht unbedingt einen Hund vom Züchter. Hat sich einfach so ergeben. Schicksal ;)

    Django (Andy vom Biberstieg) *13.04.2020

    Spike (03/2005 - 11/2019) für immer in meinem Herzen <3

  • Vielleicht lohnt sich auch ein Blick auf die Seiten von der DSHN und vom Tierschutzverein für Schäferhunde Marsberg. Auch da gibt es schon mal Welpen.

    Ansonsten kann ich auch working dog empfehlen.