Stellen sich die Ohren noch auf?

  • Hallo alle miteinander!


    Seit ein paar Tagen lebt nun der mittlerweile 13 Wochen junge Altdeutsche Schäferhund Đavo bei mir. Ich habe ihn aus einem ungewollten Wurf bei einem Schäfer geholt. Die Mutter war wohl die einzige Hündin in ihrer Linie mit Schlappohren. Der Vater hat normale Stehohren. Bei Davo ist mir aufgefallen das seine Ohren eher aussehen wie bleibende Schlappohren? Wenn man mal Bilder mit gleichaltrigen Welpen vergleicht hängen da die Ohren schon etwas anders. :0

    Auf der anderen Seite, wie hoch sind den die Chancen das sich Schlappohren weiter vereerben wenn die Mutter der einzige Hund in der Linie mit Schlappohren ist?


    Wenn Davo seinen Kopf nach hinten hebt dann stehen seine Ohren aber frontal hab ich das gefühl das sie einfach zu schwer für ihn sind und die Wurzel (nennt man das so?) einfach zu kurz ist. :0


    Ich habe übrigens nicht vor zu Tapen oder sonst irgendwas auch wenn ich Stehende Ohren definitiv schöner finde aber wenn sie so bleiben wie jetzt dann ist das halt so, ich würde mir einfach mal gerne Meinungen und Erfahrungen einholen! :)

    das-schaeferhund-forum.de/easymedia/image/4622/

    das-schaeferhund-forum.de/easymedia/image/4621/


    Auf den Bildern einmal normal und einmal wenn er seinen Kopf etwas nach hinten neigt. :0

  • Huhu erst mal Glückwunsch zu dem kleinen Racker. Ich glaube irgendwo war schon ein geöffneter Treat wegen Ohren Stellung.


    Ich sag mal so ich find die schlappohren Süß und vor allem kommt da nicht so viel an Bakterien oder dreck rein wenn sie schlapp sind 🙈


    vielleicht können dir Waschbär oder Pinguetta helfen 😊

  • Hallo und willkommen? Hast du dich auch schon im Vorstellungsbereich vorgestellt?

    Thema stehende Ohren gab es hier schon mehrfach. Ich würde einfach abwarten, vor allem, wenn du es sowieso scheinbar gelassen nimmst.

  • Ich vermute mal Dein Welpe ist ein Mischling aus diversen Schlägen der sog. Altdeutschen Hütenhunde, bei denen es Schläge gibt mit Stehohren, Schläge mit Schlappohren, Schläge mit Kippohren, und manchmal treten bei einem Schlag auch verschiedene Ohrenformen auf. So gibt es bei den Gelbbacken neben Hunden mit Stehohren auch welche mit Kippohren (generell hat man bei diesen Hütehundschlägen eine sehr breite Varianz im Erscheinungsbild, auch in Bezug auf die Größe und/oder das Fell). Ich vermute mal darauf wird es bei Deinem Hund hinaus laufen, sollten sich die Ohren nicht noch stellen. Manchmal haben solche Hunde später auch ein Steh- und ein Kippohr.

  • Waschbär

    Ich habe tatsächlich schon vermutet das es sich um eine Gelbbacke handeln könnte da diese ja auch gerne als Altdeutsche 'Schäferhunde' bezeichnet werden hier im 'Osten'. :0

    Auf nachfrage hin wurde mir aber gesagt das die Eltern reinrassige DHS sind und aussehen tut er ja eigendlich auch wie einer also bin ich mir nicht ganz sicher was ich jetzt eig. für einen Hund habe. ┐(´д`)┌

    Der kleine war die ersten Tage echt schwierig aber mittlerweile ist er ziemlich ruhig geworden und Schläft viel, hat aber auch einen schon relativ ausgeprägten "Aufpasserinstinkt".


    Pinguetta

    Dankeschön, nein bisher hab ich mich noch nicht vorgestellt aber das hole ich nach sobald ich Zeit finde!

  • Ich habe mal irgendwo Gelsen, das es DNA Tests zu kaufen gibt, die ziemlich gut bestimmten, um welche Rassen es sich handelt......irgendwie so war das?

  • Kimmo


    Ja das gibt es aber ich könnte mir vorstellen das dort nur Rassen aus dem FCI erkannt werden können. Zudem möchte ich ungern 100€ + ausgeben wenn es nur eine von zwei Rassen sein kann, entweder ist er ein DSH Langstockhaar oder halt eine Gelbbacke. Dafür einen Test machen finde ich doch etwas zu viel. :0

    Einmal editiert, zuletzt von LordDavo ()

  • Mal abgesehen davon, dass ich Dein Hundekind absolut zauberhaft finde und ihm auch die hängenden Ohren verzeihen könnte, denn sein Blick ist ja wirklich zum Wegschmelzen, kann ich mich erinnern, dass meine Langhaarschäferhunde im Welpenalter immer schon Steh-Kippohren hatten, wenn sie bei uns einzogen. Also hängen tat da nur die Spitze und nicht das ganze Ohr. Insofern tippe ich eher darauf, dass die Ohren wohl so bleiben, wie sie jetzt sind und sich da nicht mehr viel aufrichtet. Ich wünsche Dir aber dennoch, dass die Ohren sich doch noch entscheiden zu stehen - auch wenn Davo auch mit Schlappöhrchen ein ganz wunderbarer Hund sein wird.

  • Verbena


    Das freut mich, Ich finde ihn auch wirklich zum schmelzen und jetzt wo er sich eingelebt hat und etwas ruhiger ist, ist er auch von seiner Art echt zucker! Und jaa das mit den Ohren dachte ich mir fast, also wenn er liegt dann stellen sich seine Ohren auch immer auf, ich schätze weil er dann nicht so viel Kraft dafür aufwenden muss. Mit Schlappöhrchen werde ich ihn aber natürlich auch total Lieb haben!

    Bild

  • ... das taten auch die Ohren meiner Leonberger, wenn sie auf dem Rücken lagen, den Kopf in den Nacken legten oder im Fullspeed unterwegs waren. Aber das ist dann wohl auch eher der Schwerkraft und dem Fahrtwind geschuldet gewesen, denn meine Leos hatten Schlappohren.


    Schlussendlich kann ich mich aber nur wiederholen: Wenn man einen Hund hat, der einen in jeder Hinsicht glücklich macht und von dem man sagen kann, dass er zu 99% ein absoluter Traumhund ist, dann dürfen seine Ohren doch auch machen, was sie wollen. Ich finde sogar, dass Davo dadurch zu einem besonderen Schäferhund wird, denn Stehohren kann ja fast jeder, aber ein Schäferhund mit so süßen Knuckelohren ist eben besonders ... und überdies schaut keiner auf die Ohren, wenn er so charmant kuckt ;)

  • ich finde diese Ohrenthematik strange. beim dsh hatte ich schon mal ein Angebot einen Hund deswegen billiger zu bekommen eben weil die Ohren nicht standen. Das ist doch keine gesundheitliche Beeinträchtigung von daher so what.

  • Vielen Dank für eure ganzen Lieben Antworten! Heute hatte er ein Ohr mal von alleine eine längere Zeit aufgestellt, letztendlich kann aber nur die Zeit sagen wie es wird und egal wie es wird, werde ich ihn natürlich trotzdem über alles lieben! : D

  • Huhu, also dein Welpe ist ja wirklich zauberhaft! :love:


    Bei Ero hat das aufstellen auch so angefangen, dass sie im liegen auf dem Rücken oder beim hochgucken zurück klappten und dann so "standen".


    Wenn er aus der Position raus ist, sind sie zwar wieder runter geklappt, aber die Phasen des stehens wurden immer länger.

    Ca. 3 Wochen nachdem ich das das erste Mal beobachtet hatte, standen die Ohren fix.

    Also bei deinem Zwerg, der ja erst 13 Wochen alt ist, ist im Prinzip noch alles möglich. :)


    Das Foto links und das in der Mitte wurden im Abstand von ca. 30 Minuten aufgenommen. Das rechts zeigt ihn 3 Wochen später, da standen die Ohren dann fix. :thumbsup: