Medien und Hunde Mann rettet Hund vor Aligator

  • Ich habe es heute früh im Radio gehört. Aber auch wenn der Aligator nicht riesig groß war, fand ich den Mann doch wirklich mutig ... obwohl ich davon ausgehe, dass man in einer solchen Situation nicht über die Gefahr, in die man sich selbst bringt nachdenkt, sondern einfach handelt.


    Übrigens wurde auch von einem Mops berichtet, dessen Frauchen in den Auifzug stieg, aber die Türen schossen sich wohl vor dem Mops. Das Problem war wohl, dass der Hund die Leine noch dran hatte. Aber das große Glück war, dass der Aufzug rechtzeitig stoppte, bevor es für den Hund eng geworden wäre.


    https://www.bild.de/news/ausla…gehabt-74086942.bild.html


    Sachen gibts, da ist man froh, dass man weder an Orten wohnt, an denen es Aligatoren und Schlangen gibt und auch nicht zwingend einen Aufzug braucht, um da anzukommen, wo man hinmöchte. Wobei ich ja immer sage, dass Treppensteigen gesünder ist ;)

  • Der Hund hatte zwei Schutzengel, hätte der Aligator ihn schneller reingezogen, hätte der Mann nicht mehr viel ausrichten können.=O

  • Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass Schäferhunde viel besser sind, als ihr Ruf.


    Bene würde ich auch zurtrauen, dass sie dem Hündchen an Land geholfen hätte.

  • meine kritikpunkte an dem video:

    der mensch hält doch eindeutig noch die schnur von dem brett fest und lässt sie erst los als der schäferhund schon im wasser ist - von rettung kann also hier nicht die rede sein

    und wieso nimmt der mensch das brett mit dem hund drauf nicht einfach mit als er dann aus dem wasser läuft - es scheint also gar keine rettung nötig !?

    Ausserdem ist der ton des videos so gestaltet, das man nur das platschen des hundes ganz leise hört, aber ob ggf. der mensch einfach ein signal gibt um dem hund das startzeichen zum holen zu signalisieren kann man nicht wahrnehmen, weil der angebliche originalton so leise ist


    und noch etwas? wieso kann der hund nicht schwimmen? gibts sowas - können manche hunde nicht schwimmen?

    ich würde vermuten der kleine hund würde bei genügend abstand zum halter einfach vom brett springen und zurück schwimmen ?


    ich tippe auf einen netten trick dem man dem schäferhund beigebracht hat und jetzt wird dieses video eben mit einer "tollen" überschrift und einem anderen inhalt versehen :D

  • Ob Trick oder echt, ich finde es ist trotzdem gut für s Image des DSH :)

    meiner meinung eben nicht ... ein fake video richtet letztlich mehr schaden an als das es nützt - denn es geht um glaubwürdigkeit und die wird dann eben auch auf das image desjenigen übertragen um den es im video geht

    wenn man sich durch eine falsche nachricht eine meinung von etwas gebildet hat und danach feststellt, dass diese nachricht falsch/manipuliert ist, dann besteht meiner meinung nach "die gefahr", dass die vorher auf falschen infos gebildete meinung revidiert wird und im schlimmsten fall sogar noch schlechter als vorher wird :(

    die wahrnehmung von negativen sachen ist leider nunmal stärker als die wahrnemung von positiven sachen

  • Danke nette das waren auch meine Gedanken. :D


    Da ist ein Mensch im Wasser, und einer filmt ganz offensichtlich.

    Der DSH hätte hier also nichts oder niemanden retten müssen. Es ist einfach nur ein Trick, man hat dem Hund eben beigebracht, dass er das Ding an der Schnur aus dem Wasser zieht.


    Finde ich total nett, aber in Kombination mit der Überschrift doch ein bisschen lächerlich :S

  • mal wieder völliger Blödsinn.

    Aber man muss ja die Leute dazu kriegen Werbung zu konsumieren.

    Derartigen Mist gucke ich eigentlich nicht, jedoch hab ich nun auch die 19 s Werbung genossen.

    :D