Welpen Mafia/ Tierschutz

  • Auch wenn ich das immer nervig vom Getue finde, fand ich die letzte Folge von Harte Hunde auf Vox sehr informativ. Viele Welpen die in Quarantäne sitzen, teilweise bis zu 6 Monate alleine. Zum heulen sowas. Und auch mal wieder wurde gezeigt welche Hunde im Tierheim landen HsH und viele Malis. Da lief ein Mali Runden im Zwinger. Fortwährend im Kreis.

    Naja ich kann diese Folge empfehlen.

    Ps. Heute kommen bei RTL neue Folgen von die Welpen kommen.

  • Ja, das Getue ist teilweise echt nervig.

    Aber was die alles machen ist genial.


    Ich hab die Folge auch gesehen, die Hunde taten mir echt leid.

    Vor allem das der Typ die Möpse zurück gefordert hat und wahrscheinlich auch zurück bekommen wird.

  • Auch wenn ich das immer nervig vom Getue finde, fand ich die letzte Folge von Harte Hunde auf Vox sehr informativ. Viele Welpen die in Quarantäne sitzen, teilweise bis zu 6 Monate alleine. Zum heulen sowas. Und auch mal wieder wurde gezeigt welche Hunde im Tierheim landen HsH und viele Malis. Da lief ein Mali Runden im Zwinger. Fortwährend im Kreis.

    Naja ich kann diese Folge empfehlen.

    Ps. Heute kommen bei RTL neue Folgen von die Welpen kommen.

    Ja das stimmt. Harte hunde finde ich manchmal auch richtig gut.

  • heute morgen in den NACHRICHTEN.; Tierschutzbund fordert Gesetzesinitiative gegen illegalen Welpenhandel, 2020 seien 800 illegal eingeführte Welpen beschlagnahmt worden.

    ILLEGAL heißt doch nicht legal - also gibt es ja bereits Gesetze die diesen Welpenhandel verhindern können,?

    Brauchen wir nun wirklich für alles was der gesunde Menschenverstand als nicht akzeptable Handlung ablehnen müsste neue Gesetze? Scheinbar schon, denn über die Machenschaften der Welpenhändler und die Bedingungen in den Auf"zucht"stationen haben die Medien ja nun wirklich oft und ausführlich berichtet. Fehlt bloß noch dass demnächst Amazon und Co. in den Welpenhandel einsteigen und die bescheuerte Kundschaft sich einen Welpen frei Haus liefern lassen kann, bei Nichtgefallen mit Rückschein. ;(

  • ja braucht man, da beschlagnahmte Tiere wieder nach Quarantäne an den Händler zurück gehen können. Deshalb fände ich etwas härteres gut. Vor allem wenn die Preise so bekloppt bleiben sollten.

  • Das ist richtig... Nach derzeitiger Gesetzeslage sind die Welpen dem Eigentümer wieder auszuhändigen, wenn der die Kosten für deren Unterbringung und Betreuung bezahlt. Es fehlt die rechtliche Möglichkeit zur Enteignung.

  • Ok, das hab ich auch schon mal gehört es allerdings nicht glauben wollen, trotzdem, wenn es 800 beschlagnahmte waren ist das ja sicherlich nur die Spitze des Eisbergs und illegal heißt für mich zB: gefälschte oder manipulierte EU - Heimtierausweise, zu frühes Absetzen von der Mutter, Zuchtorte die unseren Anforderungen an den Tierschutz nicht entsprechen etc. etc.

    Neulich wurde ja der Tierschutz/Heim in Nbg. mit so einer Transporterladung überschwemmt, dramatisch was da auf die Mitarbeiter immer zukommt. Der Transport war für einen Hundemarkt in Belgiien bestimmt.

    Nun meine ketzerische Frage - wäre ein Einschläfern solcher illegal eingeführten Welpen nicht sinnvoll ? Wäre aus gesundheitlichen Aspekten und evtl. aus Tierseuchenhygienischen Gründen doch bestimmt möglich?

    Und würden solch drastische Maßnahmen nicht auch der potentiellen Kundschaft die Augen öffnen?

  • Nun meine ketzerische Frage - wäre ein Einschläfern solcher illegal eingeführten Welpen nicht sinnvoll ? Wäre aus gesundheitlichen Aspekten und evtl. aus Tierseuchenhygienischen Gründen doch bestimmt möglich?

    Und würden solch drastische Maßnahmen nicht auch der potentiellen Kundschaft die Augen öffnen?

    Dänemark praktiziert das so und steht deswegen schwer in der Kritik.