Sind die Magyar Vizsla Familienhunde?

  • Meine neue Freundin besitzt einen Magyar Vizsla. Das soll ein ziemlich großer Hund sein. Ich hatte noch nie Hunde und frage mich jetzt, ob dieser Hund mit meinen zwei kleinen Kindern aus erster Ehe zurechtkommt. Hat jemand von euch Erfahrungen in der Hinsicht?

  • Ich schlie´ße mich mal Holger an. Ich kenne aber auch eine Vizla-Hündin, die eher schüchtern und ängstlich ist und mit dem Kleinkind (mit dem sie aber aufgewachsen ist) gibt es keine Probleme. Aber neben der Meinung von Holfer, der ich mich bereits anschloss, ist es auch immer die Frage, ob der Hund bereits kleine Kinder kennt oder ob er gar schon schlechte Erfahrungen machte und kleine Kinder nicht so toll findet.


    Fakt ist, dass es sich um einen Jagdgebrauchshund handelt und die Größe ist nun eher etwas geringer als beim DSH (die Hündin, die ich kenne, ist kleiner als Bene und noch schmaler als Chia). So groß sind diese Hunde also nicht.

  • Magyar Vizslas sind garnicht soo groß. Tendenziell ein Hauch kleiner als DSHs aber viel schlanker und dadurch weitaus leichter.


    Ich kenne einige, und das sind alles durchweg freundliche Hunde. Im Zweifel eher zurückhaltend.
    Einer ist sogar Therapiebegleithund.


    Ich persönlich mag ihre Art aber garnicht, die sind wie das Eichhörnchen aus "ab durch die Hecke". :D

    Das sind aber nur persönliche Vorlieben...


    Bei entsprechender Auslastung und Erziehung sehe ich kein Problem, einen solchen Hund als Familienhund mit Kindern zu halten.

  • Das verstehe ich. Wenn du generell noch nie einen Hund hattest, ist das natürlich vor allem für dich schwierig. Kinder jedenfalls liebe Tiere und speziell Hunde, denn die lieben und beschützen Kinder! Natürlich spiegeln deine Kinder dein Verhalten wider. Wenn du dem Magyar Vizsla gegenüber kein gutes Gefühl hast, werden es dir die Kinder mit Angst spiegeln. So mal als Tipp: Triff dich zuerst mit deiner Freundin und ihrem Hund ohne Kinder und gebt euch beiden die Zeit zum Kennenlernen. Erst wenn du eine gute Beziehung zu ihrem Hund hast, kannst du die Kinder mit einbeziehen. Über die Rasse kannst du auf https://www.hundebibel.de/magyar-vizsla/ mehr erfahren. Sie ist jedenfalls perfekt geeignet für Familien.

  • mir gefallen diese Typen von Hunderassen auch nicht wirklich:


    Ganz ehrlich? Mir fehlen die Stehohren und diese riesen Schlappohren gehen schon gar nicht. Das Fell ist zu kurz, also nix für kalte Winter und die Rüden sehen in der Heckansicht unschön aus. :D


    Ich mag deshalb auch keine Rhodesian Ridgebacks oder Weimaraner und dgl.


    Aber wem es gefällt, warum nicht. :)

  • Kinder jedenfalls liebe Tiere und speziell Hunde, denn die lieben und beschützen Kinder!

    Das ist so pauschal schlicht Quatsch! Ich kenne genug Hunde denen Kinder in besten Fall egal, und im ungünstigen Fall lästig (mit den entsprechenden Folgen) sind. Und das Ganze auch ohne Negativerfahrungen. Ich wäre also sehr vorsichtig mit solchen Aussagen.

  • Die meisten Vorstehhundrassen sind wundervolle Familienhunde mit freundlichem Grundwesen. Aber eben immer so lange sie mit Verstand erzogen und ausgelastet werden. Und da liegt häufig das Problem, dass gerade die Vorsteher nur auf ihr schickes Äußeres reduziert werden und die Bedürfnisse dieser Rassen übersehen werden.

    Und das ist ann der Punkt an dem die Probleme beginnen.

    Kinder jedenfalls liebe Tiere und speziell Hunde, denn die lieben und beschützen Kinder!

    Sorry aber das ist absoluter Unsinn.

    Dem Großteil der Hunde dürften vor allem fremde Kinder entweder egal oder lästig sein, da wird keiner ein Kind beschützen, wenn es nicht zum eigenen sozialen Umfeld gehört. Wir sind hier nicht in Lassieland.

  • Hallo zusammen,


    ein MV ist ein ungarischer Vorstehhund, also ein Jagdhund ! Er zeigt Wild an, indem Er vorsteht. Es gibt Sie in Rauhaar & Kurzhaar. Man sagt auch die Rasse jagt überwiegend stumm, maximal Sichtlaut, Mann / Frau hört Ihn also nicht, sollte Er seinem Jagdtrieb mal nachgehen.

    Kinderlieb ist die Rasse meines Wissens auch, dennoch wäre es kein Hund für mich da die Farbe des Haarkleides stark der des Rehwildes im Sommer ähnelt, Verwechslungsgefahr !


    Dennoch würde ich mir gut überlegen ob ich mir als Nichtjäger einen solchen Spezialisten ins Haus / Wohnung hole !


    Grüssle Ghost 20