Grundstellung falsch aufgebaut?!

  • Hallo an alle,


    Ich bräuchte mal ein paar Tipps zur Grundstellung.

    Bei uns hat sich das schräge Sitzen in der GS eingeschlichen. Flummi macht ihrem Namen alle Ehre. Sie hüpft quasi schon fast in die falsche Position. ( So wie AJ von Ruebchen , ;) nur eben nicht so perfekt wie AJ ) sie macht das leider in die falsche Richtung :evil:

    Sie läuft ein relativ paralleles Fuss.

    Ich vermeide momentan die GS aus der Bewegung, jedenfalls wenn der Hund die Möglichkeit hat den Hintern weg zu drehen. Ich versuche es mit Fuß laufen am Zaun entlang. So das sie gar nicht den Fehler begehen kann.

    Sonst versuche ich gerade wieder einen oder 2 bis 3 Schritte zurück zu gehen.

    Ich versuche es gerade mit links drehen auf der stelle. So das sie mit der Hinterhand die Position korrigiert. Oder besser gesagt sollte. Sie kapiert aber offenbar nicht wirklich was ich von ihr möchte. Ich hab es wohl vermasselt ihr das richtig zu vermitten. Aber wie kann ich ihr helfen zu zeigen wo ich ihren hintern haben möchte?

    Wie schaffe ich es mich auf der stelle nach links zu drehen und der Hund dreht mit?

    Das ist mittlerweile so schlimm geworden, dass wenn ich den Hund aus der Ablage holen will, mich parallel zu ihr stelle, das Kommando Sitz gebe sie wie ein Flummi hoch springt und im 90 Grad Winkel zu mir sitzt. =O

    Echt der Hammer, da meint man schon so einiges an Erfahrung zu haben, aber Pustekuchen...man lernt nie aus. Und was bei 4 anderen NIE ein Problem war wird jetzt zur Herausforderung ;)

    Im Grunde könnte es mir auch egal sein, wie haben ja eben keine großen sportlichen Ambitionen. Aber so bisschen Ehrgeiz meinerseits ist dann doch dabei.

    Ich würde mich freuen ein paar neue Ansätze zu bekommen. Meine funktionieren ja scheinbar nicht.

    DANKE ;)

  • sie macht das leider in die falsche Richtung :evil:

    Äh, verstehe ich jetzt nicht ganz Flummi. Was meinst Du mit, in die falsche Richtung? :/


    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass sie schon in die selbe Richtung wie Du schaut, nur dann halt schräg in der GS sitzt. Ich habe das immer so gemacht und muss auch Sam heute immer wieder mal ausbessern, dass wenn er nicht korrekt neben meinem linken Bein sitzt, ich ihn mit meiner linken Hand an seiner linken Flanke zu mir hin verbessere. Dann gehe ich mit ihm nochmal paar Schritte und mach dasselbe gleich nochmal und das müsstest Du halt einige male wieder üben, bis das sitzt.

  • Äh, verstehe ich jetzt nicht ganz Flummi. Was meinst Du mit, in die falsche Richtung? :/

    Sorry, Luna , habs wohl nicht wirklich verständlich geschrieben.

    Im besten Fall sitzt sie dann nur schräg.

    Damit könne ich ja gut leben. "Nicht gut, aber freudig" ;)

    Aber sie hat angefangen aus dem Fuß laufen, wenn ich anhalten möchte richtig hoch zu springen und dabei ihren Hintern um mindestens 90 grad nach Außen zu drehen. An "guten Tagen" könnte man es auch fast als schräges Vorsitzen betrachten :D.

    Gehe ich dann die paar schritte weiter möchte sie hinter mir wechseln wie in der Kehrtwende. Damit bekomme ich die eben leider nicht gerade in die GS.

    Dreht sie den Poppes nach außen oder nach innen?


    Und macht sie es nur beim Umwechseln (einspringen?) oder auch wenn du aus dem Fußlaufen heraus anhälst?

    Sie dreht ihn nach außen.

    Sowohl als auch. ;)

    Das Umwechseln hab ich, weil sie früh schon Tendenzen in diese Richtung zeigte, hinten rum aufgebaut. Ist ihr aber völlig egal. Sie kommt rum und macht ein hüpfer und Tata ^^ schaut mich freudig an :love:. " Hab ich das toll gemacht Mama?"

    Deshalb der Versuch mit Zaun. In der Hoffnung sie gewöhnt die so auf dauer die richtige Position an.


    Wichtig an dieser Stelle ist es mir nochmal zu erwähnen. Das Mädel ist knapp über 10 Monate alt und hat alle Zeit der Welt. Wir haben keinen Druck und ich will keine 100er UO von ihr.

  • Den Elefantentrick auf einem Topf oder sowas kann ich empfehlen, das hat bei uns für mehr Bewusstsein der Hinterhand geführt und ermöglichte eine detailliertere Positionsarbeit.

    Ausserdem hab ich immer wieder mit der Futterhand in die gewünschte Position gezogen und wirklich nur dann belohnt wenn sie richtig sass und das immer wieder und überall geübt.