Der Hundeschweiger

  • Wie ihr wahrscheinlich weißt, habe ich mich in Wien und Umgebung durch die ganzen Hundeschulen / Trainer durchgewälzt bzw. alle genau unter die Lupe genommen. Mein Wunsch wäre zu lernen wie ich mich verhalten soll und auf Gin einwirken kann, dass er bei intakten Rüden nicht überreagiert. Das es nichts mit Sexualtrieb zu tun hat bei ihm, weiß ich.

    Ich habe jetzt durch Zufall den Hundeschweiger entdeckt. Er ist in Österreich aber auch in Deutschland aktiv. Irgendwie sagt er und seine Methoden mir zu. Er hat auch Erfahrungsberichte von "Problemhunden" und Videos. Und er behandelte auch viel schwieriegere Fälle als Gin. Bei mir ist es so, dass ich Angst habe viel Geld auszugeben und auf einen schlechten Hundetrainer zu treffen. Bei ihm habe ich ein besseres Bauchgefühl-


    http://www.hundeschweiger.at/


    Er gibt auch Seminare. Eines ist in St. Pölten also nciht weit weg von Wien. Würde ich jetzt ein Auto haben, würde ich den hier machen. Ich werde mir den Merken und beobachten. Ich werde dann hoffentlich wieder mein Auto haben irgendwann. Und ich werde zuerst mit Seminar anfangen bei dem. Wenn mir es was bringt, werde ich Trainingsstunden bei dem nehmen.


    https://hundeschweiger.jimdo.com/we-seminar/


    Was einzigartig ist: er läßt zu den Workshop unverträgliche Hunde dazu und sieht vor im Rudel ohne Leine zu gehen. Also DAS was ich bei inatkten Rüden & Gin als Training brauche. Wie verklickere ich Gin das er nicht überreagiert? Genau das wo viele Hundetrainer es nicht vorsehen.


    Habt ihr von dem schon gehört?

  • Bis heute hatte ich noch nichts von Bernnard Kainz gehört. Habe nun eben mal seine Internetseite durchgeschaut. Klingt alles sehr interessant.

    Berichte gerne weiter, wenn du was Neues über ihn hast.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Hi,


    ich hatte seinerzeit mal auf seiner homepage + youtube geschaut.


    Hier ein Link einer Talkshow, in der er auch Gast ist. Teilweise echt lustig, wie verhärtet da die Fronten sind....



    Mir persönlich ist sein Ansatz, der ja rein auf Beziehung setzt, sehr nah. Auch, was er über Auslastung sagt, empfinde ich ähnlich.



    Bei Wien denke ich auch an Roman Schröck. Ist ein recht seltsamer Typ, auch sehr polemisch. Aber als Hund würde ich mich sicher wohlfühlen bei ihm. Ein "authentischer" Typ, was Hunde wohl mögen.

    https://www.youtube.com/user/cleverwins/videos

    http://www.dogcoach.at/

    Überlege sogar, die 9 Euro zu investieren und die Kameras zu "mieten". Unterhaltsam wird das sicher;)


    Zwar nicht in Wien (oder Umgebung), dafür aber mE die, was Hundetrainer angeht, eierlegende Wollmilchsau - Thorsten Fauser. Da lohnt sich auch die DVD!

    https://www.fauser-system.de/
    Das Buch ist auch (kostenlos) online:

    https://de.scribd.com/document…rziehung-Am-Beispiel-Hund



    Bei all den Trainern gibt mir eines immer wieder zu denken: Die glücklichsten und sozialverträglichsten Hunde leben wohl bei Punks/Obdachlosen. Ganz ohne BH-Prüfung, Unterstützersysteme, Hundeschulen, etc....



    Liebe Grüße

    Lupus

  • Bei all den Trainern gibt mir eines immer wieder zu denken: Die glücklichsten und sozialverträglichsten Hunde leben wohl bei Punks/Obdachlosen. Ganz ohne BH-Prüfung, Unterstützersysteme, Hundeschulen, etc....



    Liebe Grüße

    Lupus

    Sozial verträglich vielleicht aber so wie die mit ihren hunden teilweise umgehen sind die sicher nicht Glücklich die Hunde :(


    Die werden teilweise geprügelt und mit Flaschen geschlagen getreten angebrüllt usw

    Oft sind sie ungepflegt und viele Bettler betäuben ihre Hunde auch !


    Nein danke solche Leute sollten keine hunde haben

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Hi Asnea,


    da haben wir sehr unterschiedliche Erfahrungen diesbezüglich gemacht. Aber stimmt, ich habe zu sehr verallgemeinert, da das sicher nicht für alle Punks gilt, was ja allein deine Erfahrung schon zeigt!


    Liebe Grüße

    Lupus

  • Habe dem Schröck sein VIP Paket abonniert, nie wieder, ist das Geld nicht wert.,die live Kameras sind meistens down und er macht zuerst einen Termin und dann will er den Hund Wochenlang in seinem Rudel behalten und das kostet. Wobei ich meinen Hund niemals so lange in fremde Hände abgeben würde ( Wobei dann keiner weiss, was er überhaupt mit dem Hund macht und wie er mit dem Hund umgeht.). Hätte ich den Hundeschweiger vorher entdeckt, hätte ich mir viel Geld gespart. Zum Hundeschweiger ist es auf jeden Fall lohnenswert auf ein Seminar zu gehen und den Mann persönlich kennen zu lernen.

    Schröck meint er wäre der Gott unter den Hundetrainern und unsympatisch und herab kommend.


    hier ein Post eines anderen users in einem anderen Forum:


    "Roman Schröck, laut eigenen Angaben einer der “erfolgreichsten Hundetrainer Österreichs”, arbeitet selbstständig in seiner Hundeeinrichtung in Hagenbrunn. Dort “resozialisiert” er “Problemhunde” auf seine ganz persönliche Art. Und ohne vorhandene Ausbildung. Die braucht er aber nicht, denn “ein Hund hat (ihn) noch nie um eine Ausbildung gefragt”. Er wuchs mit Hunden auf und erwarb seine ersten Erfahrungen mit “Problemhunden” laut eigenen Aussagen im Alter von 22 Jahren in einem Tierheim in der Schweiz.


    Laut seiner eigenen Schwester, Frau M., könne dies jedoch nicht der Fall sein. Weder wuchs Roman Schröck mit Hunden auf, noch habe er in einem Tierheim in der Schweiz gearbeitet:

    Roman ist nicht mit Hunden aufgewachsen. Ja, als wir ganz kleine Kinder waren, hatten wir mal kurz einen Hund, das war’s aber auch schon. Roman hat zuvor nie mit Hunden gearbeitet. Im Jahr 1995 war er im Gefängnis in Kempten (D), wo ich ihn persönlich ausgelöst habe. Er hatte sogar etliche Jahre Einreiseverbot in der Schweiz. Phönix war sein erster Hund, als er nach Wien zog, tat er das mit einer Maus in einem Käfig. Bevor er 1996 bis 2006 zu einer Bekannten zog, lebte er bei meiner Großmutter und nahm sie nach Strich und Faden aus. Die Welt soll erfahren, was für ein Mensch er ist, auch wenn ich deshalb überlege unser Haus videoüberwachen zu lassen, da ich Angst habe, dass er meinen Kindern etwas antun könnte.“

    2 Mal editiert, zuletzt von Frank7239 ()