Ich liebe Schäferhunde!

  • Hi,


    auch wenn unser Zweithund wohl ein Hovawart werden wird - ich liebe Schäferhunde!


    Natürlich kenne ich nicht viele DSH gut. Aber ich kenne unseren Gaius. Und wenn ich das übertrage auf die Rasse, dann kann ich nur sagen, dass diese Hunde so wundervoll sind, dass sie ihren teilweise schlechten Ruf nicht verdient haben.


    Ich liebe ihn, weil...


    - er so unglaublich lieb ist. Wenn man sieht, wie er mit unseren Kindern umgeht, wie umsichtig, vorsichtig, dass meine Tochter sagte: "Guck ma, Papa, wie lieb der Gaius wieder guckt!". Man schaut diesem Hund tief in die Seele und bekommt so viel zurück.


    - er so verschmust ist, auch wenn er das erst "lernen" musste: Wir, Menschen wie Hund, lieben es, mit ihm auf der Couch zu liegen. Er ist so warm. Es ist wie ein seelisches Auftanken, wenn man mit ihm zusammen liegt.


    - er schon jetzt anfängt, einen beschützen zu wollen. Aber er scheint fast zu wissen, wann das angesagt ist und wann nicht. Sind wir dabei, nehmen den Besuch wahr, so begegnet er bisher jedem, auch Fremden, mit einem offenen Wesen.


    - er so wunderschön ist und erhaben aussieht mit seinen Stehohren, seinem wolfähnlichen Körperbau und seiner stolzen Haltung.


    _ er.... >>> hier könnt ihr, so ihr Lust habt, noch all die Dinge hinzufügen, die euch am Deutschen Schäferhund begeistern:)



    Liebe Grüße

    Lupus

  • Ja, sie sind wunderschön. Und zwar egal ob Langstockhaar oder Stockhaar.

    Ihr Wesen ist loyal bis zum geht nicht mehr, auch wenn sie manchmal für uns unangenehm reagieren.

    Es ist unsere Aufgabe, zu versuchen, den Hund zu verstehen.

  • ... weil sie - mal abgesehen von Husky und Wolfshund - doch noch halbwegs wie ihr Urahn der Wolf aussehen... ich aus unerklärlichen Gründen schon immer einen haben wollte, seit ich denken kann und OBWOHL mich im Alter von 7 mal einer angefallen hat. Wußte damals noch nicht, daß ich nicht wegrennen darf. Rannte also weg, Hund war schneller, ich lag dann da und der Hund über mir... hat mir nix getan. Und hat auch meiner abgöttischen Liebe zum DSH nichs geschadet... :)


    Und das wirkliche "Totschlag-Argument" - eigentlich für jeden Hund - von, ich wußte es mal :"Der Hund ist dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde". Schon so oft erlebt!

  • - er für mich da ist, wenn es mir nicht so gut geht

    - er sooooo viel Feingefühl hat

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Wenn ich meinen Schäferhund nicht hätte, wüsste ich nicht, dass mir etwas fehlen würde. Aber jetzt weiß ich, dass mir etwas fehlen würde, wenn ihn nicht hätte.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Für mich ganz einfach DER perfekte Hund<3. Wir haben mittlerweile den 6. und 7. und wir können uns ein Leben ohne DSH nicht vorstellen. Allein die Optik spricht uns sehr an, dazu die Menschenbezogenbeheit, der Lernwille, das Verschmustsein, ein sehr guter Wach- und Schutztrieb bei leichter Kontrolle darüber... ich finde Schäfis auch relativ leicht zu erziehen. Sie sind bei uns Familienmitglieder, die man Dank ihres tollen Wesens auch überall mit hinnehmen kann.