Sonnenschutz und Autobox

  • Hallo,


    ich bräuchte mal wieder eure Erfahrungen.


    Ich möchte einen Sonnenschutz für mein Auto kaufen. Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Sunbrero oder Alu-Schattennetzen? Welches ist eurer Meinung nach besser? Welche habt ihr und welcher Größe für welches Auto?


    Außerdem werde ich den Kauf einer Autobox vorziehen müssen, da Crazy meine Rücksitzbank zerlegt, wenn sie beim Training Pause hat :evil: Die ganze Seite ist bereits ohne Schaumstoff, der Stoff ist kaputt und sie macht auch vor dem Blech nicht halt =O:cursing:


    Eigentlich wollte ich damit warten, bis ich ein neues Auto kaufe, da das in absehbarer Zeit der Fall sein wird. Aber ich muss was machen, geht so nicht weiter.


    Ich nehme an, die billigen Boxen werden nicht viel taugen, oder? Zumal die wohl auch keinen Notausstieg haben, was mir sehr wichtig ist.


    Für das kommende Auto (wird sehr wahrscheinlich wieder ein Madza 3) hatte ich schon eine Box von Schmidt oder Kleinmetall oder einem ähnlichen Anbieter geplant. Aber die bezahle ich nicht mal eben aus der Portokasse und es wäre ja schon ärgerlich, wenn ich die Box in einem Jahr oder so nicht mehr gebrauchen kann, weil sie in das neue Auto nicht passt. Wird zwar wahrscheinlich wieder der selbe werden, aber es gibt da ja schon Bauartunterschiede. Wird mir aber wahrscheinlich nichts anderes übrigbleiben.


    Welche Boxanbieter könnt ihr empfehlen? Oder habt ihr eine andere Idee?


    Schon mal Danke für eure Anregungen :)

  • zum sonnenschutz kann ich dir leider nix sagen hab im sommer die kofferklappe auf und dann ne decke runterhängen so kann luft zirkulieren und die sonne scheint nicht rein.


    autobox haben wir von alpuna kam glaub um die 300 Euro mit notausstieg und hält auch 2 hunde aus.

    kenn mich bei mazda nucht so aus und weiß somit nicht ib sich da viel im Kofferraum ändert.

    ich hab nen alten octavia und mein bruder hatte nen neueren die box konnten wir ohne problem in beide autos stellen.

  • Ich hab so 'ne gewebte Alu-Decke, und die ist echt super! Zusätzlich habe ich noch einen solarbetriebenen Ventilator, den ich notfalls zusätzlich oben auf die Boxen stellen kann.


    Ich würde Crazy erst einmal in eine Flugbox setzen. Wenn die direkt an der Rückenlehne der Vordersitze oder des Rücksitzes steht und nicht großartig herum rutschen kann, dann sind die auch bei einem Unfall relativ sicher. Ich hab die nur (zur Zeit vier Stück im Auto), weil mir andere Boxen zu schwer sind (ich muss die tragen können).

  • Wir hatten das auch mit einer Box zwischen Vorder und Rücksitzen und es hat immer sehr fest und sicher gehalten auch wenn man mal stark abbremsen musste

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • verstehe die Frage nicht so recht

    Im Sommer gibt es nur eins: Schatten suchen

    zumindest die Autos ohne Klimaanlage

    ich habe keine Klimaanlage und der neukauf wurde nochmal verschoben

    in einer belüftetetn Parkhaus ist es ok für 1,5 Std (z.B. Arztbesuch)

    aber draussen sind 10-15 minuten für Schnelleinkauf eigentlich schon zu viel, trotz Fenster offen)

    da kann ich mir keine Decke usw. vorstellen dagegen anzukommen

    Auch der nachträgliche Einbau einer Klimaanlage sollte man sich 2x überlegen und von mehreren Mechanikern bestätigen lassen, ob es bei meinem Modell funktioniert


    p.s.

    letztes Jahr (wo es so extrem heiß war) und je nach Tagesablauf bin ich vor längerem Autoaufenthalt zum See - diese Feuchtigkeit hält wirklich sehr lange

    wobei mir da natürlich auch eine technische Lösung einfällt: eine Berieselungsanlage: zusammen mit Ventilator braucht es da nur wenig Flüssigkeit.....

  • habe mal schnell gegooget und zwei Variationen gefunden:

    1x das Perkte von gla-wel für gutes Geld

    https://www.gla-wel.de/tier_dogsport.php

    und dann die Heimwerker-Version - ich denke, daß es etwas ähnliches auch zu kaufen gibt

    natürlich sind die Verhältnisse in jedem Auto anders und ganz wichtig: kaum jemand hat eine Klimaanlage, die einen eigenen Motor hat, also auch bei Stand läuft

    also dieses Muster nachzubauen ist für mich eine Option bzw. ich schaue, mal ob es zu kaufen gibt


  • Ich hab mir das vorher auch nicht vorstellen können, aber diese gewebten Aludecken sind unglaublich! Im letzten Jahr war ich ja auf mehreren Veranstaltungen, jeweils das ganze Wochenende über, und teilweise gab es keine Schattenplätze und es war unglaublich heiß. Das Auto war rundherum offen ( = Durchzug; aber dafür gibt es jetzt noch zusätzlich den Solar-Lüfter) und die Decke war über das Auto gelegt. Zusätzlich habe ich noch eine Aludecke an der offenen Heckklappe befestigt oder vor der offenen Seitentüre, je nachdem von wo die Sonne kam. Gleichzeitig war das dann auch Sichtschutz für den/die jeweiligen Hund/e (in Bezug auf andere Hunde, die am Auto vorbei geführt wurden. Es war wirklich unglaublich wie kühl es im Auto geblieben ist. Zwischendrin habe ich mich immer wieder mal zu den Hunden ins Auto gesetzt, wenn es mir draussen zu warm wurde... Natürlich hatten alle frisches Wasser in den Boxen und ich bin spätestens alle 15 bis 20 Minuten zu ihnen gucken gegangen. Auto stand auch immer in Sichtweite.


    Ich bin wirklich froh über diese Decke und finde dass das eine Investition ist, die sich tatsächlich lohnt (sind ja nicht ganz billig).

  • Ich habe von diesen Decken auch nur Gutes gehört. Man sieht sie oft bei Veranstaltungen.

    Ich habe ein Auto das super isoliert ist. Da haben schon viele gestaunt. Wenn ich über die Frontscheibe einen Schutz mache, die Fenster etwas herunter lasse und über die offene Heckklappe ein Handtuch lege wird es im Wagen nicht wärmer als Außentemperatur. Habe ein Thermometer an der Hundebox angebracht um das zu kontrollieren. Rae bekommt im Sommer die Kühlmatte in die Box und hat immer Wasser zur Verfügung. Selbst im letzten Sommer hat sie nie gehechelt. Trotzdem vermeide ich es den Hund längere Zeit im Auto zu lassen, aber manchmal geht es nicht anders. Da muss ich dann nur öfter schauen. Sie hat auch noch eine Kühldecke die ich ihr anziehe, aber am Liebsten hat sie es wenn sie nass gemacht wird oder mal kurz in ein Gewässer hüpfen kann.


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. :*

  • ja, jeder Fall ist anders:

    jeder hat ein anderes Auto - jeder hat einen anderen Einsatzort und Dauer

    das macht es ja so schwierig, das Passsende zu finden.

    Ich habe ja einen VW-T4-Kasten-Bus, d.h. hinten ist alles abgeschlossen und es gibt kein Fenster und das Fahrzeug ist weiß

    es dauert sehr viel länger bis dieser Raum aufgeheizt ist - im Gegensatz zum Fahrerraum mit 3 Fenstern

    Aus meinen persönlichen Arbeitsabläufen ist der Hund vorne und nicht Hinten .....

    jeden Sommer überlege ich neue Möglichkeiten .....


    Diese Decke hat doch den Nachteil, in der Stadt kann jeder sie mitnehmen oder sonst was aus der Neugier heraus machen .....?

  • Ja, natürlich könnte sie gestohlen werden. Wie auch irgend ein Idiot Klappen/Türen schliessen könnte. Deswegen lass ich mein Auto dann möglichst nie aus den Augen, oder bitte (z.B. wenn man während eines Lehrgangs selbst dran ist) jemand anderen darum. Man kann die Enden der Decke aber auch in Türen und Fenstern einklemmen. Das mache ich zum Teil auch wenn es windig ist; ansonsten werden die Zipfel der Decke mit Bändern irgendwo festgebunden und die Decke ggf. zusätzlich mit Magneten befestigt.

  • Ich möchte die Schattendecke fürs Training haben. Nicht immer haben wir die Möglichkeit, im Schatten zu parken. Fenster lasse ich offen, Kofferraumklappe geht leider nicht, da ich noch keine Box habe. Mit der Decke bleibt es kühler im Auto. Natürlich bleiben wir in der Nähe der Autos und ich gucke immer wieder, ob alles i. O. ist und die Hunde sind unter Beobachtung.


    Aber auch für den Parkplatz im Büro ist die Decke ideal, denn da steht mein Auto den ganzen Tag in der prallen Sonne, selbst mit offenen Fenstern ist es bullig warm. Da Crazy mit im Büro ist, ist es für sie auch besser, wenn ich während der Arbeit die Decke drauflasse.


    Beim Einkaufen lasse ich meinen Hund nur im Auto, wenn ich im Schatten parke und nur ganz kurz etwas raushole. Dafür ist die Decke nicht gedacht.

  • Das ist doch aber absolut nicht miteinander zu vergleichen...

    Das weis ich, aber nachdem ich das gelesen hatte dachte ich evtl. passt es in diesen Faden. Hatte ja extra geschrieben, dass ich glaube das wir hier da extrem aufpassen.

    Hatte mich einfach nur schockiert.

    Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019

  • das sind diese Schockstorys - aber es zeigt deutlich, daß 20 Grad Sonne und geschlossene Fenster schon tödlich sein können

    wir kennen den Hundehalter nicht, aber es kommt wohl auf die richtige Beurteilung der Situation an und die realistische Zeitberechnung der Abwesenheit

    Oft wird der schnelle Gang zum Supermarkt unterschätzt - man muß wirklich auf die Uhr schauen, wie lange es dauert und ab 20 Minuten wird es kritisch, wenn das Auto in der Sonne steht und Fenster nur ein Spalt offen und keine Zusatz-Kühlung - also Fenster ganz offen ist ab einer gewissen Temperatur ein Muß - aber gesamt sind es viele Faktoren die man zur richtigen Einschätzung der Situation berücksichtigen muß


    z.B. auch ein großer Vorrat an Wasser, einmal zum Trinken und auch um den Hund anzufeuchten (5 ltr. vor der Pause in den Hund einmassieren)

  • Wenn es nicht warm ist, bleibt Harras auch schon mal kurz im Auto. Aber nicht, wenn ich groß einkaufen muss. Und dann sind alle Fenster etwas geöffnet und das Auto steht im Schatten.

    Aber sobald die 20°C erreicht sind, bringe ich ihn erst nach Hause und mache dann meine Besorgungen, auch wenn es nur so etwas wie kurz zur Apotkeke oder so ist. Es kann immer passieren, das aus “eben kurz“ dann doch etwas länger wird.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Das kommt ja auch immer darauf an wo und wie man das Auto abstellen kann. Früher konnte man bei "unserem" REWE Morgens/Vormittags an einer Seite direkt an der Gebäudewand im Schatten parken. So dicht an der Wand dass man auf dieser Seite problemlos die Scheibe ganz runter machen konnte (von dort wäre keiner rein gekommen). Da war es immer angenehm kühl im Schatten, und man konnte auch mit Hund im Auto unbesorgt noch kurz etwas einkaufen. Da dort auch der Eingangsbereich zur Metzgerei war und die Türe oft offen stand konnte man notfalls sogar die Heckklappe offen lassen und die Mitarbeiter bitten kurz mal ein Auge auf Auto und Hund zu haben (zumal eh kaum jemand um diese Ecke kam). Nach einem Umbau gibt es dort leider keine Schattenparkplätze mehr, und somit kaufe ich jetzt, wenn ich mit den Hunden von irgendwoher nach Hause komme und noch etwas benötige, ein paar Ortschaften entfernt ein (wo es ähnliche Parkmöglichkeiten gibt wie früher bei "unserem" REWE). Ich finde es halt ökologisch unsinnig erst mit den Hunden durch die Gegend zu fahren, sie nach Hause zu bringen, um dann wieder ettliche Kilometer zurück zu fahren um schnell noch was einzukaufen. Wobei die Betonung auf "schnell noch was" liegt. D.h. es handelt sich dabei dann nicht um einen Großeinkauf (den erledige ich vorzugsweise wenn ich auf dem Heimweg von der Arbeit bin, an diesen Tagen arbeite ich dafür etwas kürzer).

  • bei meinem Morgenspaziergang hab ich mir nochmal Gedanken gemacht zu dem Thema und es sind mir folgende Fakten eingefallen:

    glaube nicht, daß die Hunde von Haltern gefährdet sind, die schon Jahrelange Hunde haben und (fast) alle Situationen schonmal durchlebt haben und auch die passenden Lösungen parat haben

    es sind mehr die Neulinge:

    - es gibt Menschen, die fühlen sich bei 30 Grad pudelwohl und leben dies auch aus. Diese Klientel hat vielleicht nicht so den Sinn für Temperaturen im Auto. Sie verlassen das Auto guten Gewissens, daß die Temperatur optimal ist. Diese Neulinge müssen vielleicht wirklich erst mal mit Thermometer und Stop-Uhr die Lage erforschen.

    - die Anderen (so auch ich) haben bei 20 Grad und drüber schon ein Problem und planen bzw. sind schon auf dem Fluchtweg in den Schatten. Sind die ersten am Morgen im Supermarkt und haben ihre Geschäfte bereits erledigt, bevor die anderen Aufstehen usw.


    auch die vielen Tricks mit den Autos muß jeder erst mal speziell mit seiner Karre und Umgebung testen (am Besten mit Uhr und Thermometer)

    denn jeder Ort, Tag und Auto ist anders


    Signatur_8.0.jpg

  • Ich habe die Hunde im Auto in einer Box. Arik auf dem Rücksitz in einer großen Flugbox und Hank hinten in einer speziell angefertigten Box. Wenn ich die Hunde im Auto lasse (z.B. Hundeplatz, Prüfung) lasse ich alle Fenster und die Heckklappe offen. Ich lege sofort nachdem wir ankommen die Aludecke über das Auto und wenn die Sonne von hinten auf das Auto scheint, lasse ich sie weit über die Heckklappe hängen, damit bei Hank keine Sonne rein scheint. Im Auto habe ich ein Thermometer aufgehängt und überprüfe dieses regelmäßig. Natürlich haben die Hunde immer ausreichend Wasser in ihren Schüsseln und ich schaue regelmäßig nach ihnen.

    Ich finde das gewebte Alumaterial besser als die weißen Sunbrero, da bei diesen mehr Luft durchkommt.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)