Wespenjagd

  • Unser Sam legt es darauf an, noch von einer Wespe gestochen zu werden. Ständig geht er im Garten auf Jagd danach. Hunderttausendmal Pfui hilft nicht. Ich bin aber auch nicht scharf darauf, dass er auch noch gestochen wird||. Jetzt haben wir den Rasen niedriger als niedrig gemäht, jetzt wird er vermutlich von der Sonne verbrennen...

    Habt ihr auch das Problem im Garten? Und hat wer Tipps auf Lager?

  • Ich versuches es auch mit konseuqentem Verbieten. Aber dann muss man es auch bei Fliegen machen! Harras versucht nämlich einfach alles was ihm um die Schnauze surrt zu fangen.

  • Da hilft nur immer wieder verbieten. Und loben was das Zeug hält, wenn er zu dir guckt statt zu dem Fliegevieh. Dann aber auch jedes Fliegevieh, Tilli wollte auch Fliegen, Motten und sonstigem hinterher. Die sind auch verboten. Spinnen dagegen hält sie für unter ihrer Würde, na toll, mit dem größten Ungemach kann ich mich alleine rumschlagen X(.


    LG

    Babsi & Tilli

  • Was er an den Wespen findet.... Fliegen beachtet er nur, wenn sie nerven. Aber die Wespen und Bienen sind natürlich bei uns im Garten zentnerweise vorhanden und da bekommt er dann so oft einen Anpfiff und ich habe da meine Zweifel ob er es richtig verknüpft, was ich da meine. Weil von der einen weg, da ist dann die nächste schon wieder da. Ist das heuer überall so schlimm?

    Wenn ihn eine Mitte auf die Nase stechen würde und ich in dem Moment das Pfui sage, dann hätte er es garantiert kapiert. Na ja, also schimpfen wir weiter, weil im Rachenraum wäre es eine Katastrophe.

    Ich sag ja, mein DSH wäre der richtige für einen Tierarzt gewesen. Der eine nie arbeitslos und für den anderen stets die richtige Hilfe vor Ort;)

  • Benny ist vor vier Wochen gestochen worden, seitdem macht er einen riesen Bogen um alles was fliegt ??Sieht lustig aus, wenn eine Wespe kommt, haut er ab. Passt jetzt mit meinem Mann zusammen, haben beide panische Angst vor Wespe. ?

  • Glück gehabt, dass es gut gegangen ist, den Piekser an der richtigen Stelle gleich richtig gemerkt hat und jetzt selbst die Fliege macht^^ Da hast Du es jetzt auf jeden Fall schon mal leichter Benny Puuh:) Wo hat sie ihn denn erwischt, die Gute?

  • Neben dem Ohr, war nur leicht geschwollen. Jetzt habe ich aber ein schiesser, wenn er jetzt auf der Wiese liegt und es kommt eine Wespe, dann will er rein. ?

  • Werde ich mir evtl. auch besorgen, Ellionore. Allerdings ist das homöopathische Mittel "Apis" auch eine gute Wahl. Kommt aber eben darauf an, wenn dann wo. Im Rachenraum wäre es so oder so bescheiden.

    Die Medaille hat immer zwei Seiten, Benny Puuh. Aber ich kann Dich gut verstehen.

  • Wir haben es bei Lupo mit einer Klapperflasche versucht, ohne Erfolg. Er jagt alles, was fliegt, springt sogar in die Luft, wenn ein Helikopter übers Haus fliegt. Auch aus Schaden wird er nicht klug, jagt Wespen, Bienen, sogar Hornissen:( Er hat gerade einen entzündeten Stich an der Hinterpfote, den wir verarzten. Wir sind mit unserem Latein am Ende, denn alle anderen Unarten konnten wir ihm erfolgreich abgewöhnen.

  • gibt es nicht so halsbänder mit Duft den man per Fernbedienung auslösen könnte :/

    Für das bellen gibt es das ja mit Ton Sensor


    Wenn er schnappt gibts Zitrone in die Nase

  • bei Argos muss ich echt aufpassen... die wollen immer gefressen werden.

    Letztes Jahr ist er bestimmt 7 mal gestochen worden. Immer in die Lefzen.

    Er kommt dann zu mir und lässt den Stachel ziehen.

    Ich finde aber das er dieses Jahr nicht mehr ganz so heftig hinterher ist.

    Vielleicht gibt sich das noch.

  • Gestern auf dem Nachhauseweg war eine Wespe im Auto, natürlich hinten bei Harras,

    Also bin ich, bevor ich auf die Autobahn gefahren bin, schnell rechts ran, Warnblinker an

    und hinten die Klabbe aufgemacht, damit das Miniungeheuer rausfliegen kann.