FRESCO Trockenbarf als Leckerlie's

  • Ich habe endlich Leckerlies gefunden, auf die Django abfährt ... vielleicht als Tipp für alle, deren Hunde bisher mit Leckerlies nicht zu locken waren. Bei meinem Hund konnte ich mit einem Ring Fleischwurst wedeln, das hat ihn nicht interessiert ... aber diese Dinger liebt er !


    Soll keine Werbung sein ... falls unerlaubt, bitte löschen !

  • Ich habe zu Hause Rinderstrossen, Kaninchenohren, Rinderkopfhaut, Schweineohren und einen großen Kalbsknochen ... nix, nada, niente .... er benutzt das allenfalls mal zum spielen, aber fressen ... bähh * ...


    Fleischwurst, Wiener, Käse ... wird alles zwar genommen ... aber dafür etwas tun ... nö ! Nur wenn Prinzchen große Lust hat.


    Und für diese FRESCO Dinger macht er plötzlich fast alles :saint: (unsere Trainerin hatte mal einen Sack auf dem Platz dabei).

  • Ja, das habe ich schon entdeckt. Wir werden jetzt erstmal gucken, wie ihm die von Dir empfohlene Wurst schmeckt. Danach kann ich ja bei Bedarf noch die Frescos ausprobieren.

  • Liest sich interessant. Ich kann mir nur nicht vorstellen wie das hergestellt wird. Soll ja nicht extrudiert werden. Wie bekommt man dann das Fleisch und Gemüse zusammen?

    Ich verwende als Trainingsleckerlis Käse. Den mochte Arik am Anfang auch nicht, aber inzwischen ist er ganz süchtig drauf.

    Aber das Trockenbarf wäre vielleicht eine Möglichkeit für unsere Wanderritte. Da verwende ich bis jetzt Trockenfleisch und Trockengemüse. Das weiche ich dann täglich vor dem Füttern ein. Wobei ich beim füttern von nicht eingeweichtem Trockenbarf angst hätte, die Hunde würden nicht genügend trinken. Sie sind ja kein Trockenfutter gewohnt.

  • Danke für den Tipp! ich nutze Trockenfutter ja auch nur zum Belohnen und für Futtersuchspiele. Aber wenn man barft, hat man ja beim Trockenfutterfüttern immer ein bisschen ein schlechtes Gewissen.


    Ich habe gerade eben mal 5 kg Rind Complete bestellt - wenn die Testmenge begeistert angenommen wird, werde ich dann den Großeinkauf starten ;)

  • Gestern kam das Fresco Trockenbarf an. Ich hatte 5 kg vom Rind Complete Plus bestellt und dann auch gleich mal getestet, ob die Hunde meine Begeisterung teilen (nein, ich habe es nicht gekostet, aber die Idee, dass Futter nicht extrudiert oder kaltgepresst, sondern gefriergetrocknet wird und man als Barfer kein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mit Frostfleisch durch den Wald rennt, um die Hunde zu belohnen oder zu motivieren).


    Bene war semi-euphorisch, nahm die angebotenen Bröckchen dann aber und schien beim Kauen Geschmack an dem neuen Futter zu finden. Heute früh fand sie es ganz gut, aber einen Handstand würde sie vermutlich dafür nicht machen. Muss sie aber auch nicht. Ich bin schon sehr zufrieden, wenn ich ihr eine Alternative zum Trockenfutter anbieten kann, die mein Barfer-Gewissen beruhigt und ihr schmeckt.


    Chia teilt Belohnungsfutter in fünf Kategorien ein: In Kategorie 1 sind die Hähnchenwürfel mit Käse von Rinti. Dafür strengt sie sich auch gerne an und giert auch danach. Wenn ich die dann noch in den Pod lege und sie sie auspacken darf, kommt das dem Jackpot gleich.


    Kategorie zwei umfasst die Hähnchenbruststreifen und die Hähnchenbruststücke von Rocco. Für die ist sie meistens zu haben, aber es gibt auch Momente, in denen sie die verschmäht, weil sie was Besseres/ Interessanteres gefunden hat.


    In Kategorie 3 gehört Trockenfutter, das sie mag und für das sie sich die Mühe macht, auch danach zu suchen und es zu erschnuppern.


    Kategorie 4 enthält jedwede Sorte Futter und Kekse, die Chia aus Höflichkeit nimmt (Bene ist da deutlicher, denn die spuckt mir vor die Füße, was sie nicht mag), aber dann auch umständlich in der Schnauze herumschiebt, wie eine alte Frau, der die Zahnprothese abhanden kam und die nun schauen muss, wie sie ihr Essen ohne Gebiss kaut). Der Blick dabei liegt zwischen Vorwurf und Resignation: " ... wenns halt nichts anderes gibt ... bevor ich verhungere ... oder Bene es bekommt ... dann ess ich es halt."


    In Kategorie fünf hat es leider das Fresco Trockenbarf geschafft. Chia roch kurz daran, schaute mich verständnislos an (das soll ich essen? Echt? Nicht wirklich, oder?"), wendete ihren Kopf dann divenhaft ab und schnüffelte dann lieber im Gras rum - vielleicht in der Hoffnung, dass sie dort was Besseres findet.


    Ich bin nun hin- und hergerissen, ob ich eventuell doch noch die Auswahl verschiedener Sorten bei Fresco bestelle und hoffe, dass Chia vielleicht das Rind nicht so mag und eher auf Wild oder Huhn steht (für Rehbeine würde sie sogar mich eintauschen), denn vom Futterkonzept gefällt mir das Trockenbarf gut und mir wäre es lieber, ich könnte für Chias morgendliche Ruhepausenration Fresco-Trockenbarf nutzen und müsste nicht überlegen, ob das Trockenfutter in Kombination mit dem Barf langfristig nicht doch negative Auswirkungen auf die Verdauung haben könnte.


    Bene wird das Fresco vermutlich auch in anderen Sorten nehmen ... zur Not bekommt Chia halt weiterhin kaltgepresste Markus Mühle Bröckchen.

  • Also meiner findet es eher bescheiden bzw mag er es null :|

    Zum Glück habe ich nur den kleinen sack huhn gekauft.


    Schade hatte Hoffnung daß er es spitze findet

  • Das tut mir leid :-( ! Oh weh ... so unterschiedlich sind Geschmäcker ! Krass 8| ...


    Django war am Anfang auch nicht so wild drauf ... aber es hat sich von Mal zu Mal gesteigert und mittlerweile macht er (fast) alles dafür.

  • Manche Hunde verlieren sofort ihre Fresslust wenn sie etwas zu viel auf den Rippen haben.


    Witus hat jetzt ca. 2 -3 kg zu viel drauf und er frisst sogar sein Fleisch nicht mehr gierig, daran habe ich es auch gemerkt dass er zu schwer geworden ist.


    Und wenn dann draußen die kleinste Ablenkung kommt ist Futter völlig wurscht, kein Interesse mehr