Trainingslecklie fürs Fusslaufen

  • Also ich nehme entweder einen Block Gouda und schnippel ihn zu kleinen Würfeln, oder nehme Geflügel-Wiener und schneide die in dünne Scheiben.

    Bei Trockenfutter habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Hunde da nicht so scharf drauf sind, aber genau das will man beim Futtertreiben ja ^^


    Viel Erfolg!

  • Bei uns sind es auch kleine Käsewürfel

    Alex - es sind "HEUMILCHKÄSEWÜRFEL" :D


    Meine Hunde finden Würstchen, Käse und Co. leider nicht so super und spucken selbst dem Tierarzt die Leckerchen vor die Füße. Darum gibt es auch beim Training die Lieblingsleckerchen und das sind die getrockneten Hühncerbruststriefen von Rocco oder die Hühnchenwürfel mit Käse von Rinti. Die Trainingsleckerchen von Fresco, auf denen Martin Rütter abgebildet ist, findet zumindest Elysia akzeptabel. Bene und Chia würden dafür auch nicht zwingend morden :D


    Ich bin aber auch schon mit Rindfleischstückchen im Futterbeutel unterwegs gewesen, aber die Chance, dass man zum Hundemagnet für alle Hunde aus der Umgebung wird, ist dabei groß ... ich habe schon das Problem in der Welpengruppe, dass mir immer mehr Hunde nachlaufen, als nur mein eigener :/ Offensichtlich habe ich die besten Belohnungskekse in der Tasche :D

  • Mein Hund findet Käse etc. auch nicht so pralle - aber die Vitakraft Beefsticks (wir kaufen mittlerweile die 50er Sparpacks bei Zooplus) findet er unendlich klasse und auch der Husky, der sonst kaum bis keine Leckerlies akzeptiert, liebt die. Kann man so klein zerteilen wie man will, sind weich genug, sodass man sie schnell kauen/schlucken kann (wichtig, wenn der Hund nicht lange mit Kauen beschäftigt sein soll nach der Belohnung), aber gleichzeitig hart genug, dass die weder in Taschen noch in der Hand rummatschen oder schmierig sind. Ich bereite immer 5-6 davon vor und packe sie in meinen Belohnungsbeutel und zur Sicherheit hab ich immer noch 3-4 verpackte im Rucksack dabei.


    Die Käsehühnchenwürfel von Rinti haben wir auch, die findet Brummi auch spitze, sowie die Fischstäbchen, allerdings müsste man diese noch kleiner machen - da Stäbchen - und was mich daran bisschen stört, ist dass Brummi da ziemlich lange drauf kaut, bevor er es schluckt. Machst du diese Würfel nachträglich noch kleiner Verbena?

  • Dank des Tipps von Cinja nehme ich jetzt immer hundegerechte Hundewurst von der Firma Mirals. Witus schmecht es und er drängelt/giert schön danach.


    800g Hundewurst Rind
    Unsere Hundewurst Rind besteht aus reinem Muskelfleisch und eignet sich  wegen seiner Softigkeit  perfekt als Belohnung im Hundetraining.…
    www.mirals.de


    Diese Wurst ist auch super zum Fährten und allen anderen Gelegenheiten wenn Du ein Leckerchen brauchst.


    gibt es derzeit nicht in 800 g, nimm Truthahn 800 g oder Huhn 800 g, oder 2x Ring 400 g. Diese Wurst hält sich sehr lange im Kühlschrank. Kannst also auch gleich etwas mehr kaufen.

  • Schafring Ich wollte hier keine Werbung machen.


    Ich habe lediglich den Link zu dieser Wurst hier eingestellt damit die anderen Leser einfach nur klicken müssen.


    Warum dieser Link dann gleich zu einem Bild umgewandelt wird... k.A.


    Wenn das unerwünscht war dann bitte ich um Entschuldigung.

  • Das ist neuerdings immer so, dass wenn man einen Link zu einem Produkt hier einstellt, man meistens einen Banner der Firma angezeigt bekommt.


    Das finde ich noch nicht bedenklich - mir machen die sozialen Netzwerke mehr Angst, wenn ich Facebook offen habe, mit der Gemeinde telefoniere und dann nur Minuten später einen Freundschaftsvorschlag von Facebook im Emailpostfach habe, der mir genau den Gemeindemitarbeiter als Freund vorschlägt, mit dem ich kurz davor telefoniert hatte ... das fand ich wirklich spooky.


    Ansonsten hielt nur, regelmäßig den Cleaner durchlaufen lassen, um die Cookies zu löschen, die sich angesammelt haben.


    Mit Hundewurst bin ich nicht so glücklich. Ich habe ja von maica eine üppige Auswahl an Leckereien bekommen, die Elysia bei ihr bereits kennen gelernt hatte und dabei war auch Hundetrainingswurst. Ich fand die nicht verkehrt und von der Zusammensetzung gut (eigentlich wie die von Mirals), aber zum einen sind die Hunde nun nicht gerade gierig darauf und zum anderen musste ich immer zusätzliche Tüten in die Leckerlietasche packen, weil die Wurststückchen irgendwie doch matschig und schmierig werden. Vor allem dann, wenn es warm ist.


    Mir ist was Trockenes dann doch lieber. Es ist aber auch immer eine Frage, was der Hund kennt und welche Vorlieben er hat. Meine mögen kein Nassfutter (leider nicht mal die Fresco-Würste), denn sie kennen BARF und alles, was nicht roh ist, interessiert sie nicht. Klar würden wären sie nicht so wählerisch, wenn sie richtig Hunger hätten, aber ich halte nichts davon, meinen Hunden den ganzen Tag kein Futter anzubieten, damit sie Abends genügend Schmacht haben, um für Fressbares einfach alles zu tun.


    Darum gibt es eben auch die Leckerchen, die sie richtig gut finden und die sie auch dann lieben, wenn sie eigentlich keinen Hunger haben.


    Azemba Die Würfel habe ich am Anfang für Elysia noch einmal durchgeschnitten. Inzwischen atmet sie die aber auch ganz locker in der Originalgröße weg und kaut auch nicht lange darauf herum.


    Bei den Rütter-Trainingsleckerchen habe ich eher das Gefühl, dass die so klein sind, dass Lyssi die einfach schluckt und gar nicht merkt, dass sie gerade belohnt wurde :/


    Ich habe auch noch ein paar Tüten von den DIBO-Barf-Leckerchen, aber die sind auch sehr klein und insofern werde ich auch im Shop ganz auf Fresco umstellen.


    Die Rocco Chings Hühnerbruststreifen breche ich aber durch und kann dann mit einem Streifen drei mal belohnen - das sind aber auch die Leckerchen, die mir garantieren, dass ich das attraktivste Frauchen in der Welpengruppe bin :D

  • Mit Hundewurst bin ich nicht so glücklich. Ich habe ja von maica eine üppige Auswahl an Leckereien bekommen, die Elysia bei ihr bereits kennen gelernt hatte und dabei war auch Hundetrainingswurst. Ich fand die nicht verkehrt und von der Zusammensetzung gut (eigentlich wie die von Mirals), aber zum einen sind die Hunde nun nicht gerade gierig darauf und zum anderen musste ich immer zusätzliche Tüten in die Leckerlietasche packen, weil die Wurststückchen irgendwie doch matschig und schmierig werden. Vor allem dann, wenn es warm ist.


    ich habe immer meine Hundesportweste an. Da kommen die Wurststückchen in die linke Tasche vorn rein. Da komm ich immer schön rein und ja, die Tasche sieht von außen schmutzig aus, halt durchgefettet. :D


    Na und? Ist dem Hund und mir Wurscht. 8o


    Trockene Leckerchen sind entweder nicht so der Kracher oder aber der Hund kaut mir da zu lange drauf herum. Zum Hundesport braucht man ja oft viele kleine Stückchen und sie sollen schnell heruntergeschluckt werden, am besten ohne viel zu kauen.

    Zur Fährte kommt in die Westentasche auch Käse rein. Es soll ja aus Hundesicht etwas gutes sein, was er für das Arbeiten bekommt.

  • Ich gebe Dir Recht Micha: Es soll für den Hund attraktiv sein. Das ist auch für mich das wichtigste Argument für eine Belohnung.


    Trotzdem möchte ich aber eher ungern mit einer fettigen Westentasche auf dem Platz stehen oder meine Westen und Jacken alle zwei Tage in die Waschmaschine stecken müssen, damit mir nicht alle Hunde aus dem Dorf folgen :D


    Die Rütter-Trainingsknöchelchen sind auch mit einem Happs weg - wie ich schrieb: Selbst Elysia schaut mich an, als ob ich vergessen hätte, sie zu belohnen, weil die Teile nicht gekaut werden, sondern in einem Rutsch geschluckt.


    Aber im Endeffekt ist ja auch nur wichtig, dass der Hund für das, was Du ihm anbietest, schlichtweg alles tun würde. Bei Chia schafft das kein Futter :(

  • Nun, die Hundesportweste kann ruhig verschmutzt sein und fleckig, das stört mich nicht. Ja, tatsächlich gewaschen habe ich die erst ein mal :D


    Es ist auch ein bisschen eine Preisfrage die Rütters Trainingsknöchelchen sind auch viel teurer. Und die Wurst kann ich schön auf die Größe schneiden wie ich sie brauche. Zum Fährten, z.B., brauche ich so ca. 120 kleine Stückchen, bis zu 3x die Woche.


    Und es stimmt, auch Witus geht deutlich besser für seine Bällchen als für ein Leckerchen. Aber ich habe dennoch meist auch Leckerchen in der Weste, also die Mirals-Wurst. Ist oft auch hilfreich, wenn ich ihn etwas beruhigen will zum Hundeplatz oder wenn ich sein Bällchen auch mal wegnehmen muss. Dann tausche ich das Bällchen ein für ein Stück Wurst.