Bekommen eure Haustiere etwas zu Weihnachten?

  • Unsere Tiere bekommen tatsächlich alle etwas verpackt unter den Baum gelegt ^^ Sie "packen" es auch alleine aus. Ist wahrscheinlich schon etwas schrullig, aber bei uns "normal ". Selbst mein Mann zuckt nicht mal mehr mit der Wimper, wenn ich frage, ob wir schon die Geschenke für Nika usw. haben. Er hat sich wohl ähnlich wie @tillis Mann abgefunden :D.

    Diesmal gibt es Leckereien- eigentlich sollte es der Schnüffelball sein, aber da habe ich versagt und den schon vorher "geschenkt" :huh:. Letztes Weihnachten habe ich den Fehler gemacht für den Kater Thunfisch zu kaufen. Der hat die Dose unterm Baum geschreddert und den Thunfisch überall verteilt <XAlle Menschen hier hassen Fisch (deshalb gab's den ja auch nur zu Weihnachten). Im Nachhinein trotzdem lustig :)

  • Hmmmm, und wie das so liebevoll und sorgfältig verteilte Fischlein duftet unterm Tannenbaum😅🥴 Alles für die 🐈‍⬛ sozusagen.


    Meine Beiden bekommen je eine rohe Forelle, aber nicht unterm Baum, bloß nich. Den dürfen sie im Garten verputzen. Und sowohl Boss als auch Ganja bekommen ein Schäfchen, dass Ganja als Welpe begeistert geschreddert hat und das Boss so liebte. Für Boss gibt es als Kissenersatz ein Bärchen. Er liebt es, seinen Kopf auf etwas Kuscheliges zu betten und dabei ein Eckchen in seiner Schnauze zu halten.


    Eingepackt von mir, aus wegpackt wird selbst. Zum Weihnachtsfest gab es schon immer für die Tiere ein Geschenk.

  • Ja selbstverständlich wird für Tilli was unterm Baum liegen. Keiner packt soooo schön aus wie Frau Hund. Einen Adventskalender hat sie schließlich auch. Da tappert sie jeden Tag nach dem Abendfutter hin ^^ . Gibt Leckerchen mit Käse, die sind gerade sehr beliebt, einen Stoffschneemann, das Pfotenklavier und der Gatte höchst selbst hat so ein Spielding von Kong ausgesucht wo Leckerchen reinkommen, sieht ein bissi wie eine Hantel aus.


    Oskar&Nika , hier mögen zwar alle Fisch, aber unterm Baum verteilt muss ich den dann doch nicht haben :D .

  • Crazy bekommt auch was zu Weihnachten. Ein Spielzeug von Kong und natürlich was zu knabbern. Allerdings denke ich, dass das Auspacken selbst besser als das eigentliche Geschenk ist 😂

  • Als ich noch nur Homer hatte, bekam der auch immer was, ebenfalls eingepackt unterm Baum, aber nicht von mir, sondern von meiner Mama. :D <3


    Aber seit ich zu Hause ausgezogen bin gibts hier bei Benjamin und mir keinen Baum und auch keine Geschenke, weder für Hund noch Mensch 🙈

  • Als ich noch nur Homer hatte, bekam der auch immer was, ebenfalls eingepackt unterm Baum, aber nicht von mir, sondern von meiner Mama. :D <3


    Aber seit ich zu Hause ausgezogen bin gibts hier bei Benjamin und mir keinen Baum und auch keine Geschenke, weder für Hund noch Mensch 🙈

    Oh, das ist aber schade. Kann ich mir so gar nicht vorstellen. Ich selbst muss keine Geschenke haben, aber diejenigen zu beschenken die mir am Herzen liegen, finde ich sehr schön. Und ohne Baum ist es für mich nicht Weihnachten 😅

  • Da wir ja alle etwas auspacken und Harras mir im Büro auch oft gerne beim Auspacken hilft, bekommt er einen Karton mit Packpapier gefüllt (zum Schreddern) und dazwischen ist noch eine große Kaustange versteckt.

  • Boss doch, die anderen (Freunde, Familie) bekommen schon eine Kleinigkeit. :)

    Aber Benjamin und ich schenken uns nichts (und den Hunden auch nicht :D)... irgendwie war ich die letzten Jahre nichtmehr so recht in Weihnachtsstimmung und hatte keine Lust auf einen Baum. ?(


    Irgendwie vermisse ich Weihnachten wie es war, als ich noch ein Kind war und ans Christkind geglaubt habe..

  • Boss doch, die anderen (Freunde, Familie) bekommen schon eine Kleinigkeit. :)

    Aber Benjamin und ich schenken uns nichts (und den Hunden auch nicht :D)... irgendwie war ich die letzten Jahre nichtmehr so recht in Weihnachtsstimmung und hatte keine Lust auf einen Baum. ?(


    Irgendwie vermisse ich Weihnachten wie es war, als ich noch ein Kind war und ans Christkind geglaubt habe..

    Das ist und bleibt auch meine schönste Erinnerung an Weihnachten. So wie damals wird es zwar nie mehr werden, man kann aber daran anknüpfen. Es wird einmal die richtige Zeit für das Aufleben deiner Kindheitserinnerungen sein und du wirst das spüren.

  • unsere bekommen auch was

    Jeder von den 4 hat seine eigene Weihnachtstüte aus der sie sich dann die Geschenke holen dürfen.

    Die Katzen bekommen neue Baldriankissen und Leckerchen und Basko & Dina jeder einen neuen Ball , 1 Rinderohr und andere Leckerchen

  • Tatsächlich gibt es auch bei uns - wie bei Ruebchen keinen Weihnachtsbaum und wir schenken uns gegenseitig auch nichts. Irgendwie fühlt es sich auch komisch an, weil wir ein gemeinsames Familienkonto haben, von dem alle bezahlen, was bestellt wird und wenn jemand was braucht oder haben möchte, dann nimmt er sich das Geld vom Konto und kauft sich genau das, was er möchte. Das schützt vor Enttäuschungen und irgendwie wäre es auch eher Geld umschichten, wenn wir einander Geschenke machen, die sowieso jeder auch selbst kaufen kann.


    Ich erinnere mich noch gut an ein Weihnachten vor 40 Jahren, als ich mir von meinem damaligen Verlobten ein Zaumzeug für mein Pferd wünschte und es auch extra im Reitsportgeschäft habe zurückhängen lassen, damit er auch das Richtige kauft. Bekommen habe ich dann trotz aller Hinweise aufmeinen Wunsch eine pottenhäßliche Handtasche, weil er mich "überraschen" wollte. Mir wäre die "Nicht-Überraschung sehr viel lieber gewesen.


    Ich habe natürlich auch Päckchen an meine Mutter und meine Schwester verschickt und meine Freundinnen bekommen auch eine Kleinigkeit - das Problem ist nur, dass sich dann auch jeder genötigt fühlt, mir auch etwas zu schenken und so wird das dann auch wieder ein Hin- und Her, bei dem ich vor allem bei meiner Mutter denke, wenn sie Geld ins Päckchen legt, dass sie das, was ich ihr einpackte, damit auch locker hätte selbst bezahlen können.


    Und ich sehe nun, da unsere Tochter 30 Jahre alt ist, auch keinen Sinn mehr darin, eine Tanne zu kaufen, die ich in 14 Tagen wieder entsorge. Früher, mit kleinen Kindern und Besuch von meinen Eltern, Michas Eltern, meiner Schwester mit ihren Kindern und Michas Schwester mit den Kindern war das natürlich was anderes ... aber nur damit der Baum rumsteht und nadelt?


    Für mich reicht der Adventskranz, dernach Fichte duftet und die Kerzen darauf - der steht aber auch einen Monat lang auf dem Tisch und die Kerzen brennen täglich. Außerdem wird dafür keinBaum geschlagen, sondern nur ein paar Zweige geschnitten.


    Wir hatten zwar auch schon die Tannen im Topf und versuchten sie dann gleich nach Silvester einzupflanzen, aber keine davon hat überlebt :(


    Für die Tiere gibt es aber eine Bescherung.Für die Pferde richte ich je eine Schüssel mit geschnibbelten Äpfeln, Möhren, Bananen und den Weihnachtspferdekeksen von Eggersmann mit dem "Winterduft".


    Die Katzen bekommen ausnahmsweise keine gesunden Leckerchen, sondern die im Schälchen von Whiskas - einmal im Jahr geht das und nachdem ich mal ein Schälchen geschenkt bekam unddie Katzen sich sogar um die Kekse gestritten haben, bekommt jeder sein eigenes Schälchen.


    Für Chia und Bene gibt es neue Hundebetten und zum Auspacken einen großen Kalbsknochen und Hirsch-Kauknochen von Wildsterne (alle anderen sind wohl nicht lecker).


    Die Taube bekommt Erdnüsse - sie liebt sie, aber für jeden Tag sind sie zu fettig und darum bekommt sie die nur ausnahmsweise.


    Ich hatte zwar für Chia auch noch ein neues Woody-Schaf bestellt, aber nachdem ich ihres tatsächlich wiederfand, wanderte es erst mal in meine Reservekiste.


    ... und dann steht hier ja noch eine Kiste vom Christkind, das @Azemba losschickte, um uns liebevoll verpackte Geschenke zu bringen. Auch wenndieHundeschon seit Tagen drumrumschleichen, dürfen sie erst heute schauen, was sie bekommen haben - ich habe meine Neugier aber auch zügeln müssen, denn ich bin nicht nur auf den InhaltderHundegeschenke sehr gespannt, sondern darf auch Päckchen auspacken ;)

  • Hier gibts für die Hunde Heiligabend je 1kg Hühnerherzen und frische Hühnerfüße. Und zu den Feiertagen je 1 Eisbein mit Kartoffeln, Sauerkraut und Erbspüree.