Threu abgeben? Bitte um Euren Rat.

  • Der Züchter rät mir, Threu abzugeben. Weil, so seine Prognose: Threu hat für jeden Erfolg mit seinen Zähnen eine gedankliche Kerbe gemacht. Sind genügend Kerben da und ist Threu erstmal etwa 3, wird ein "richtiger Mann", dann probiert er möglicherweise den König vom Thron zu stoßen.

    Würde der Züchter von Threu denn im schlimmsten Fall, den Hund wieder zurück nehmen?

    Wenn er es dir schon rät.

  • JvG wie war es denn gestern mit dem ausbildungswart? :/

    Danke der Nachfrage, Luna. Ende vergangenen Jahres war ich ja schon ein paar Mal dort bis zum Beginn der Winterpause. Der Ausbildungswart hat sich wieder viel Zeit genommen. Von Threu ist er rundum angetan.


    Er hatte allerdings auch zwei Situationen mit Threu, bei denen sogar er herausgefordert war und schon einiges aufbeingen musste, um die Grenzen zu ziehen. Das ging nicht ohne eine gewisse Härte. Richtigerweise meint er, ist Threu nun mal dafür gezüchtet worden, Einsatz zu zeigen und sich zu behaupten. Es liegt also auch weiter an mir, wie ich die Rangordnung aufrecht erhalte ;)

  • Würde der Züchter von Threu denn im schlimmsten Fall, den Hund wieder zurück nehmen? Wenn er es dir schon rät.

    Das war mein erster Gedanke. Doch er züchtet nicht mehr, hat sich ganz aus dem Thema zurückgezogen. Ich denke, zum Verkaufszeitpunkt wusste er das auch schon und wollte eben seine Zucht schnellstmöglich auflösen.


    Im Grunde hätte er mir als Anfänger dieses Kaliber nicht verkaufen dürfen. Ich habe mich als Anfänger zu erkennen gegeben und Threu wurde mir als Familienhund verkauft. Dennoch liegt die Verantwortung natürlich zu 100% bei mir, war ja freiwillig. ;)


    Und bei alledem: Unsere gemeinsame Reise bislang war und ist ein Abenteuer, dass ich nicht missen möchte. Und Threu hat ein grundsätzlich liebenswertes Wesen, ist ungewöhnlich sozial, absolut klar und wir haben ja auch viel Spaß. Kostet halt etwas mehr Energie als bei jemandem mit Eurer Erfahrung – und wir werden jeden Tag besser

  • das klingt nach konsequenter arbeit evtl in dem verein. Gehst du wieder mit threu hin oder wie geht es weiter? :/

    Ich würde dir ihn sofort abkaufen, hätte ich nicht schon einen. Weil ich eben weiss, dass diese hunde wirklich ein träumchen werden können, wenn man mit ihnen viel und konsequent trainiert. Aber ich verstehe dich natürlich, wenn du der meinung bist, dass er für dich zu schwierig ist und ohne verein wird es vermutlich nicht gehn und wenn du das nicht magst, wird es noch schwieriger.

    Aber wie bereits erwähnt könntest du ja notfalls bei einer diensthundestaffel mal anfragen. Das alter hätte threu.

  • das klingt nach konsequenter arbeit evtl in dem verein. Gehst du wieder mit threu hin oder wie geht es weiter? :/

    Ich würde dir ihn sofort abkaufen, hätte ich nicht schon einen. Weil ich eben weiss, dass diese hunde wirklich ein träumchen werden können, wenn man mit ihnen viel und konsequent trainiert.

    Danke, Luna – wie es weitergeht? Mit Hundeschule UND SV. Nehme das beste aus beiden Welten mit und bin damit maximal kompetent begleitet. Jetzt darf ich nur noch ein Zuhause finden, das Threus Ansprüchen gerecht wird, also mit eingezäuntem Garten und einer entspannten Nachbarschaft.

  • das wuppst du auch noch JvG :) und bei euch ist ja nicht alles so dicht besiedelt wie bei uns hier, so dass da bestimmt etwas zu finden ist.

    finde ich auf jeden fall super, dass aufgeben keine option für dich bzgl threu, ist.

    Hundeschule und sv og könnte evtl kontraproduktiv sein, weil sich beide ja doch unterscheiden und wenn du 3x wö zur og fährst, reicht das eigentlich. Nicht vergessen, threu ist erst 10 monate und braucht auch zeit um lernen und wachsen zu können. Überforderung wäre genauso schlecht wie unterforderung. Auf sein alter musst du rücksicht nehmen. Er ist ja noch ein kind bzw anfang jugendlicher ;)