Yukon und die Katzentatzen

  • Willkommen mit deiner sĂŒssen Fellnase und viel Spass


    Ja das mit den Katzen kenne ich auch 8o

    Ich habe aber leider nicht den ultimativen Tipp X/. Ich bin allerdings ĂŒberzeugt, wenn unsere Katzen bei der ersten Begegnung gleich ordentlich gefaucht und sich aufgebauscht hĂ€tten, hĂ€tte dies eventuell etwas Eindruck auf das neue Familienmitglied gemacht.

    Aber unsere Katzen haben sich richtig döselig angestellt und der kleine Wicht fĂŒhlte sich absolut ĂŒberlegen.

    Heute ist es so, dass die Katzen gelernt haben (nicht immer) nicht zu rennen, sondern normal zu gehen und der Hund weiss eigentlich, dass er die Samtpfoten nicht jagen darf
.., aaaaber wenn ich mal nicht gucken kann
.., dann :evil: :evil:
.

  • Hallo Leute, sorry dass wir uns so rar gemacht haben. Irgendwie war stĂ€ndig was und schwupps, hier sind wir. Es lĂ€uft besser, noch lange nicht rund, aber man sieht auf jeden Fall Fortschritte 😄 Ich muss mir nochmal was von der Seele schreiben, aber das mach ich im Erziehungstthread, vielleicht schaut ihr mal vorbei. Yukon ist mittlerweile 9 Monate alt, hat die 1. LĂ€ufigkeit geschafft, liebt immer noch fast alle Menschen, Hunde und Katzen ĂŒber alles 😅 und macht mir viel Freude. Fotos gibbet natĂŒrlich auch.


    Und es hatte jemand gefragt, wir kommen aus dem schönen Siegerland

  • Danke, ich find sie auch echt toll <3 Erinnert mich stark an einen Fuchs, wenn sie sich so zusammen rollt. Jetzt grad schlĂ€ft sie und zuckt immer mit dem einen Bein ^^ Über Besuch freuen wir uns auch :) Ich muss mal schauen wo ihr so wohnt ...

  • Wir kommen aus Netphen ^^ Das AllgĂ€u ist vielleicht weit weg, aber dafĂŒr landschaftlich sehr reizvoll :) Bei euch kann man bestimmt sehr schön spazieren gehen


    Forentreffen wĂ€re sicher lustig, auch wenn es mit so vielen großen Hunden schwierig werden wird einen passenden Ort zu finde :/

  • Ich schreib mal hier weiter, will mit meinen Problemen keinen fremden Thread kapern 8o


    Kurze Zusammenfassung: Wir durften gestern nicht beim Social Walk mit, weil Yukon sich durch die anderen Hunde so aufregt, dass sie nicht zu beruhigen ist und zieht wie bolle, um an der Spitze der Gruppe zu sein. Die Hundetrainerin meint, ich soll ihr keine Erfolgserlebnisse durch das Ziehen erlauben. Ich bin da bissl unsicher, weil ich weiß, dass Yukon selten andere Hunde trifft, so gut wie nie mit anderen Spazieren geht, und wollte ihr eigentlich erstmal Zeit geben sich an die Situation zu gewöhnen, bevor ich mit ihr arbeite.


    Heute beim Gruppentreff mussten wir auch im großen Abstand bleiben. Ich hab versucht Yukons Aufmerksamkeit auf mich zu lenken, aber sie hat fast nur nach den anderen Hunden geschaut und gefiept. Die Trainerin meinte wieder, dass sie wohl zu oft ihren Willen bekommt und erstmal lernen muss, auszuhalten, dass das nicht so ist. Und ich muss lernen, Yukon auch in Aufregung dazu zu bringen, dass sie sich an mir orientiert und ansprechbar bleibt. Bin grad echt mutlos und unsicher, der Ärger von letzter Woche kommt auch wieder hoch.


    Mein Plan fĂŒr die nĂ€chste Woche ist belebte Orte aufzusuchen und da mit ihr Ruhe zu ĂŒben. Also nicht viel was machen, einfach auf/neben der Bank sitzen und aushalten. Ubd zwar wir beide (Brrr, mir ist jetzt schon kalt) Vielleicht auch mal im Fressnapf oder Baumarkt, je nach Wetter :/