Ginger in der Hundeschule

  • Es hat zwar nichts mit Hundesport zu tun, aber es war soooo herrlich ^^ Ich musste lachen und sofort an Pinguetta und Harras und die Katzen denken :D

    War gestern Gassi im Wienderwald mal wieder. Am Waldweg kam eine seichte Kurve, habe ich Gini angeleint, weil ich hinter der Kurve einen Menschen sah, der so aussah als würde er Leine halten (Bäume waren nicht dicht).

    Komme um die Kurve und sehe da, tatsächlich ein HH mit einer Leine und einem hellbraunen, dünnen Hund. Habe eigentlich nicht genau geschaut. Für mich war es klar: Leine -> Hund.

    Wir gehen weiter, kurz vor deren Höhe, übrigens mit Gin an lockeren Leine, merke ich meinen faux pas. Das da, an der Leine ist kein Hund, sondern eine KATZE.

    Aus dem Augenwinkel gucke ich Gin an, der schaut leicht irritiert, geht aber brav weiter. HAA. Der haltet es auch für einen Hund. 3m hinter dem Mann bleibe ich stehen und spreche ihn an. Und erzähle ihm gerade meine Überraschung und überhaupt. Er erzählte mir, dass seine Katze oft mit ihm so mit Geschirr und Leine Gassi geht und die Katze wurde schon von einem noch größeren Hund angefallen, aber der Hund war arm dran, weil die Katze weiß wie sie alle 4 Krallenpfoten benutzt.

    Die Katze stand selenruhig und Gin schaute zu. Irgendwann ein Mal, fing meinem Hund das ganze doch nicht zusammen zu passen :P Es kam ein Knurrer. Habe es mit "hör auf damit" unterbunden und wir gingen weiter.

    Ich musste soooo lachen. Gin normal, rennt den freilaufenden Katzen total hinterher. Ich wette er wurde auch durch die Leine irritiert und die Katze war plötzlich ein äußerst kooomischer Hund ^^

    Am Ende hat er erst angefangen zu verdächtigen, dass das ganze ein großer Betrug war :D:D:D

    Ich musste sofort auch an Harras denken. Ob er auch so durch die Leine irritiert wäre? Er ist auch ein Kandidat wie Gin was fremde Katzen angeht.

  • Ich hatte das WE die Kursleiterschulung Teil 1 gemacht. Zweitägiges Seminar für die Unterordnung. 1 Tag Theorie und 1 Tag Praxis. In 2 Wochen habe ich den Teil 2.

    Es war schon interessant und informativ. Bei einigen Punkten wie der Aufbau der welpen und Junghundekursen habe ich klar gesehen das wir bei uns in der OG es anders aufgebaut haben.

    Der Praxisteil war super, es war gut andere Trainingsansätze zu sehen, die man bei den jeweiligen Stuffen einbinden kann.

    Am 7.10 das ist Sonntag, werde ich mein letztes BgH1 Turnier bestreiten mit Gini. -> Anfang Dezember mache ich bei uns in der OG die BgH2 Prüfung ja.

    Ich komme kaum zum üben aber :S das wird was. Das WE war ich im Gleisdorf, kommendes WE ist Nachtübung bei uns in der OG und somit keine Kurse und das WE darauf ist Kursleiter 2 am Fr+Sa und am So schon das Turnier. Werde wohl Freestylen mit Gini. Ist schon schade das ich nicht mehr Zeit habe, weil ich denke wir könnten was reissen bei dem Turnier. Unsere letzte Überprüfung in BgH1 war ja mit 96 Punkten und ich habe schon im Sommer fleißig was getan. Aber ganz ohne intensives Üben VOR der Turnier bin ich bis jetzt noch nie angetretten ;(:D

    Während ich im Gleisdorf war, war Gin mit meinem Freund.

    Der hat mir ne Geschichte erzählt von Gassi, wo es mich tierisch aufgeregt hatte.

    Die gehen eine stink normale Straße in der Siedlung. Es kommt ein HH sammt unangeleiniten Hund denen entgegen, der Hund hatte Beisskorb an. Es war ein Hund, der schon Gin ein Mal gebissen hatte laut Aussage von meinem Freund (WAAAAS?? Ich wusste von nix :thumbdown::cursing:). Mein Freund wächselt die Strassenseite. Der HH reagiert nicht, sein Hund ohne Leine überquert die Straße und kommt immer näher. Mein Freund hat es ned selbst geregelt (leider -> vor Gin hinstellen, richtig laut werden) und hat zugelassen das Gin aus dem Platz, wo der andere 1m davor war ausfährt. Gin kam nicht an, erst DANN hat mein Freund recht laut den HH aufgefordert den Hund anzuleinen. Und was hatte der andere gesagt? "Es gibt keine Verpflichtung. Leine ODER Maulkorb" :cursing::cursing::cursing::cursing::cursing:

    Mich ärgert es doppelt. Erstens würde ICH da mit Gin gehen, würde ich den Arsch schon genau aufklären das sein Hund keinen zu belestigen hat und er trotz Beisskorb die Verantwortung trägt, wäre er deppatt weiter würde ich Polizei rufen und behaupten ich wurde belestigt und der Hund machte mir Angst.

    Zweitens ich würde viel früher die halbe Straße zusammenschreien das er den Köter anzuleinen hat und das ich Angst habe :evil:

    Drittens ich würde vor Gin gehen und den Köter verscheuchen. So das er selbst nicht regeln muss. UND nicht stehen bleiben und das Fixieren erlauben... weiter gehen.

    Und das was mich am meistens ärgert ist: ich übe, ich mache, ich tue, damit Gin entspannt bleibt bei sowas, nicht ausfährt, sondern das ich es regle, und dann kommt ein Spaziergang mit Roman, und ein Köter und scheiß HH und meine Arbeit ist im Eimer. :cursing: Bin sicher ein paar Schritte dadurch zurück!

    Habe dann Roman einen Vortrag gehalten wie er sich verhalten soll (ich bezweifle das er es checkte leider -> Männerstolz -> nie im Leben sagen "ich habe Angst") und vor allem die rechtlichen Dinge. Würde Gin ausfahren und den Köter auch wenn nur leicht verletzten, dann wäre Gin der depatte mit Auflagen. Ich könnte kotzen <X<X<X

  • Auch hier kommen mir wieder Parallelen zu uns: ich mache die ganze Hundeerziehung, mein Mann freut sich über den erzogen Hund, aber er und der älteste Sohn machen nicht das was sie sollten, wenn sie mit Harras unterwegs sind (lassen ihn ohne Leine, achten nicht auf auftauchende Fahrradfahrer etc.) :cursing:

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Joa. Monsterwochenende vor mir.

    Am Fr+Sa bin ich Kursleiterschulung Teil 2 und am Sonntag starte ich bei einem Turnier.

    Es gibt insgesammt 10 Hunde die BgH1 Sparte machen. Im Vergleich, bei unseren letzten Turnier nahmen 20 Hunde in BgH1 Teil.

    Ich wäre zuversichtlich wären da nicht 2 Sachen:

    - Die Woche komme ich max. an 2 Tagen zum Training

    - Ich werde keine Möglichkeit haben zum Training hinzufahren an dem Platz wo das Turnier stattfindet ;( Freies Training dort ist am Fr und da bin ich Seminar...

    Ich bin noch nie gestartet ohne das mein Hund den Platz kurz kennen lernt davor. Ich habe Angst das Gin schnüffelt, weil alles neu und neue Gerüche und im Turnier kann ich den nicht korrigieren. Kann sein, muss nich sein mit dem Schnüffeln.

  • Ich habe Angst das Gin schnüffelt, weil alles neu und neue Gerüche und im Turnier kann ich den nicht korrigieren. Kann sein, muss nich sein mit dem Schnüffeln.

    Habe einfach Vertrauen in dich und vor allem in Gin.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Auch hier kommen mir wieder Parallelen zu uns: ich mache die ganze Hundeerziehung, mein Mann freut sich über den erzogen Hund, aber er und der älteste Sohn machen nicht das was sie sollten, wenn sie mit Harras unterwegs sind (lassen ihn ohne Leine, achten nicht auf auftauchende Fahrradfahrer etc.)

    ja, in der Familie ab 2 Personen ist die Erziehung eine Herausforderung

    Und es ist auch deutlich zu sehen: je nach dem, wer mit dem Hund unterwegs ist, begegnet einem ein anderer Hund !

    es gibt nur einen Weg: entweder gut absprechen oder nur alleine mit dem Hund

  • haben den 3 Platz gemacht ??

    S U P E R -- S P I T Z E :thumbsup:

    Ich freue mich für dich und Gin :thumbup:.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Super, herzlichen Glückwunsch. Na siehste, ohne dass ihr vorher zum Training dort wart. Toller Gin! :thumbsup:

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008), Arik (*2015) und Rusty (*2002)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Du strahlst richtig glücklich. Die beiden Herren dagegen gucken nicht so zufrieden :thumbsup:

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Die sind zu cooooool.... ;)

    Ihr macht Euch richtig gut auf dem Siegertreppchen!!

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Ha :) Ich war gestern nach dem Turnier so mit Andrenalin vollgepumpt, dass ich sehr lange nicht mehr schlafen konnte :D

    Melden musste ich mich gestern schon um 7:30 (Aufstehen 5:20 ;(:P), und ich war schon um 7:00 dort. So konnte ich in Ruhe mit Gini noch Gassi gehen, ihm die Gegend zeigen, schnüffeln lassen rund um den Platz. Um 8:00 ging es los und wir wurden als drittes Pärchen dran.

    Mein Freund war dabei. Meine Vereinskollegin startete in einer anderen Disziplin und hatte Meldung später und war noch nicht da.

    Ich habe Gin eingestellt und meinte zu meinem Freun: nimm dann den Balli, aber so dass Gin das nicht mitbekommt, er soll im Glauben sein, dass ich das Ding in meiner Hundeweste immer noch habe. Tjaaa. Männer^^:rolleyes: Er nahm es und steckte es so ein, dass Gin es genaaaaaau gesehen hat. Als wir auf den Platz gingen drehte sich Gini immer noch in Richtung Roman. :whistling::saint:

    Die Reihenfolge war so, dass ich zuerst Ablegen musste und das andere Hund+Mensch Team war am Laufen. Ich mag diese Konstellation eigentlich nicht. Weil wenn ich Gin vor dem Antritt einstelle, dann ist er auf 180 und es ist dann schwerer 10min zu liegen.

    Gin ist brav liegen geblieben, aber ich habe schon innerlich geschwitzt, weil er so aufgedraht war, dass er während der Ablage rumgeheult hatte und so seinen Unmut verkündet das er statt Arbeiten liegen muss ^^ Da habe ich auch Punkteabzug bekommen für die Heulerei.

    Ehrlich gesagt, habe ich Gin während der gesammten Ablage nicht angeschaut. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass wenn ich ihn anschaue wird er mir noch aufstehen. ^^

    Die Unterordnung selbst, wo ich mit dem Laufen dran war verlief gut für mich. Während des Laufens selbst, habe ich nur 1x selbst ein Fehlerchen mitbekommen und zwar: bei der Menschengruppe war Gin bei dem Umkreisen von Außen leicht hinten. Da gabs dann auch Punkteabzug von dem Richter.

    Sitz aus der Bewegung, Platz aus der Bewegung und Hereinrufen war sehr schön, ohne Handzeichen. Der Richter hat mir aber die meisten Punkte beim Laufen abgezogen :/:S

    Und zwaaaaar: ich gehe flott, das ist auch ok, aber ich machte angeblich die Kehrtwendungen zu schnell nicht im selben Tempo und dadurch wertete er das als Körperhilfe. Dann bei den 90° Drehungen meinte er, ich drehe mich auch zu schnell. Der Hund macht das gut mit und es schaut wahsinning effektiv aus, aber ist eine Körperhilfe.

    Tjaa. Bei dem letzten Antritt waren die Wendungen bemängelt weil sie nicht exakt 90° waren und ich habe jetzt monatelang geübt, vor allem die Wendung nach links... bei dem Richter von Gestern war es dann doch was anderes was er sehen will. Mir sagte das aber keiner beim Trainieren. Der eine Richter bemängelt es nicht sondern was anderes, dann arbeite ich daran und der nächste Richter will dann was anderes sehen :S Gut. Was ich mitnehmene kann ist, dass ich die exakten 90° nun langsammer mache. Ist natürlich schwierieger, aber da kann ich hinkommen.

    Als ich fertig war, hatte mein Freun den Gin mitgenommen nach Hause und sie sind dann ca. 1h vor der Siegerehrung zurückgekommen. Wir haben beschlossen es ist am besten so, weil von 08:30 bis 16:30 im Auto zu sitzen oder kurz raus in dem ganzen Trubel wäre es auch nicht so angenehm für Gin.


    Die Siegerehrung selbst war zwar schön für mich, aber Gin fühlte sich nicht so wohl am Treppchen, wegen der Nähe (zu nah) zu den anderen Hunden.


    EDIT: zu meiner Information jetzt damit ich es nihct vergesse: bei den Positionen beim Laufen darauf achten das ich nicht unbewusst den Schritt verlangsame!! (war minimal und wurde bemängelnd)