Hundemüll im Wald

  • Boooaaah, da werde ich auch zum Hulk. ? Es frustriert mich ohne Ende!!

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Unverständlich ,die so etwas machen müssen ein an der Klatsche haben .Wie kann ich den Haufen aufnehmen einpacken und dann wegwerfen ???? Da kann man nur mit den Kopf schütteln ????

    Da mußt du aufpassen ,solche laufen dann auch mit einen Plastiktüte über dem Kopf herum ?

    Benny 🥚März 2015.

    „Lass den Hund bellen, singen kann er nicht.“

    (Friedrich von Schiller)










  • Das gleiche hier bei uns im Wald, nur mit mehr Farbvielfalt: blaue, schwarze, rote Beutel mit Kot befüllt, z. T. auch ohne (evtl. “nur; verloren) liegen überall im Wald verstreut herum. Es hängen sogar einige oben in den Bäumen :cursing:.

    Das ist mir unbegreiflich.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • oh ja, da kriegen wir hier bei uns auch immer nen Föhn. Wir sind mittlerweile echt dazu übergegangen den scheiss aufzuheben, mitzunehmen und in den nächsten Mülleimer zu schmeissen, weil wir es nicht mehr sehen können ... hier oben ist ein Naturschutzgebiet, indem ca. alle 500m extra Eimer für beutel stehen andenen man sich auch welche holen kann:cursing: wer die Strecken 2mal gegangen ist, weiß eigentlich dass bald wieder einer kommt...

  • Hi,


    wir hatten das Thema ja schon: Hundehaufen in Plastik zu verpacken ist umweltbezüglich ungefähr so sinnvoll, wie das Verpacken von Biomüll in Plastiktüten. "Biologische" Tüten sind Augenwischerei.


    Aber, auch hier: Wenn eine Gemeinde schon wünscht, dass die Bewohner die Hundehaufen verpacken und mitnehmen, soll sie auch für Entsorgungsmöglichkeiten sorgen. Wie sieht das im obigen Fall aus?


    Liebe Grüße

    Lupus

  • Habe ich auch schon gesehen. Vor allen auch an Sträuchern hängend. Ich kann mir das nur mit einem stillen Protest entsprechender Halter erklären. ...der so aber nichts bringen wird.

    "Wer nie einen Hund gehabt hat, weiss nicht, was Lieben und Geliebtwerden heisst."

    Arthur Schopenhauer

  • gibt es hier bei uns auch. Eigentlich haben wir viele Mülleimer.


    Aber es gibt eine beliebte Gassistrecke da kommt nach dem Tütenspendee mehrere KM kein einziger Eimer...Die Haufentüten sammeln sich auf einem Betonpfeiler eines Strommastes und ganz ehrlich meine liegen dort auch! sie sind gut 1,50 oben in ner kleine Kuhle und scheinbar räumt die Gemeinde dort auch weg den es ist oft kein einziger mehr dann dort.


    Sowas wie oben in der Natur geht natürlich gar nicht, oder im Wald, Wiese, Baum usw.

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Hier im Naturschutzgebiet hat vor Kurzem jemand 2 große Müllsäcke und Säcke mit Altreifen entsorgt. Mitten auf die Wiese, wo nie ein Gemeindefahrzeug langfährt! Was geht solchen Menschen im Kopf rum??

    Dort gibt es auch einen beliebten Weg für die schnelle Gassi-Runde. Auto hinstellen, Hund raus, 200 m laufen, zurück ins Auto und weg. Dort gibt es keinen Mülleimer und Tütenspender. Das habe ich schon 2 mal erfolglos reklamiert. Eintüten wäre da unsinnig, da niemand die Stinker mit ins Auto nimmt. Also bleiben sie liegen. Volle Tüten sehe ich auch öfter. Dann sollen die Leute es doch gleich bleiben lassen. So ist es noch schlimmer.

  • Manche Hundehalter deponieren die Tüten auch am Wegesrand, an einem Ast etc., um sie dann auf dem Rückweg mitzunehmen. Es stimmt aber, leider bleiben viel zu viele davon in der Landschaft liegen...