Gewitter

  • Wie bereits in der Vorstellungsrunde erwähnt wohnt unsere Perli im Garten und übernachtet im Zwinger, für die Eingewöhnung stehe ich die Nacht zweimal auf um sie raus zu lassen, damit sie merkt das es kein Gefängnis ist und sie immer wieder raus kann. Hoffe das ist auch so kein Fehler? Zumindest nimmt sie ihren nächtlichen Wecker gut an und dankt es damit, daß sie wieder artig rein geht und wenn überhaupt 5 Minuten bellt.

    Nun hatten wir das erste große Gewitter und sie ist im Dreieck gesprungen. Ich bin zu ihr raus, und hab mich wie in den anderen Nächten zu ihr gesetzt und sie schlief Dan einfach auf meinem Schoß weiter. Hab sonst auch kein großes Tam tam mit ihr gemacht. War das eurer Meinung falsch und ich so ihre Angst vor dem Gewitter gestärkt oder nimmt sie das einfach so hin?


    Liebe Grüße

  • Ich würde einen Welpen überhaupt nicht allein im Zwinger schlafen lassen. Mit meinen Welpen mache ich ein Zwingertraining, bei dem der Welpe erst mal eine Zeit lang mit mir zusammen dort schläft. Nur so kann der Zwinger ein Ort werden, an dem der Hund später wirklich entspannen kann.


    Zudem liefert man seinen Welpen nicht schutzlos ( = allein, ohne andere "Rudelmitglieder") einem Gewitter aus.

  • der arme kleine.


    Sorry aber ich finde es unmöglich X( es ist ein Baby völlig auf sich alleine gestellt.

    Furchtbar sowas sollte echt verboten werden. Könnte ich kotzen wenn ich sowas lese.

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

  • Wie bereits in der Vorstellungsrunde erwähnt wohnt unsere Perli im Garten und übernachtet im Zwinger, für die Eingewöhnung stehe ich die Nacht zweimal auf um sie raus zu lassen, damit sie merkt das es kein Gefängnis ist und sie immer wieder raus kann. Hoffe das ist auch so kein Fehler?

    Dein Welpe erlebt Todesängste, wenn er draußen alleingelassen wird.

    In der Natur ist ein verlassener Welpe ganz schnell ein toter Welpe. Dass sie sich ruhig verhält, ist kein Zeichen davon, dass es ihr nichts ausmacht. Sie wird instinktiv keine Feinde anlocken wollen.


    Warum darf die Hündin nicht ins Haus?

  • Hmmmm..... wer das wohl ist... kümmt mir komisch vor.

    Dann gäbe es kein Foto ;)

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Auch hier schliesse ich mich meinen Vorschreibern an. Zum Thema reine Zwingeraltung habe ich gerade im anderen Thread schon etwas geschrieben. Sorry, aber bei einer solchen Haltung muß man sich echt nicht wundern, wenn da Probleme vorprogrammiert sind! So was geht gar nicht!!

  • Die Kritik hab ich durchaus zur Kenntnis genommen. Der Hund schläft die Nacht sehr gut. Dreimal wecke ich sie die Nacht und gehe mit ihr raus.

    Letztendlich ist das ein Problem was ich mit dem Hund genauso im Haus habe.

    Deswegen habe ich auf einen Rat gehofft...


  • warum muss sie denn im Zwinger schlafen?

    kannst Du ihr denn nicht im Haus ein Zimmer einrichten?

    unsere Hunde haben nie einen Zwinger gehabt, waren immer im Haus.

    1. Was nützt mir bei z.b. Einbruch der Hund draußen im Zwinger?

    2. Der Welpe braucht noch mehr die nähe von seinen Menschen als der ausgewachsene Hund .

    Alleine die nähe hilft schon ein Gewitter auszuhalten.

    Ich wollte nicht im Gewitter alleine in einem Zwinger (der wahrscheinlich auch viel Metall hat) sein.

    3. Wenn der Welpe in deiner nähe (sprich im Haus) ist, brauchst Du ihn auch nicht wecken. Dann meldet er sich bei dir.

    du würdest doch auch kein Baby nach draußen ausquartieren.


    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Also Lupo ist aus seinem Wurf (7 Geschwister) auch der Einzige, der "family" wohnt.... und naja, ich sage nix dazu. Hund im Zwinger geht für mich gar nicht, wenn überhaupt, tagsüber stundenweise.... Wer den Hund nur als "Alarmanlage" braucht, kann das auch technisch lösen.... sorry...

    Wir haben abwechselnd die ersten Nächte mit dem Welpen im Wohnzimmer geschlafen, er im Hundebett, wir auf dem Sofa.

  • hallo Wiese,

    bin im Moment ehr seltener hier deswegen hab ich deinen beitrag erst jetzt gelesen.


    meine hündin war von geburt an im zwinger und garten. bei den leuten wo wir sie her haben noch mit ihren eltern zusammen und bei uns allein.

    im Gegensatz zu dir bin ich nachts nie aufgestanden. aber es kommt auch auf den hund an wie er in den Situationen reagiert vom prinzip hast du bei dem gewitter alles richtig gemacht kein großes gewese und alles so wie die tage zuvor auch. was du probieren könntest beim nächsten gewitter ihr was zum kauen anbieten.ansonsten wünsch ich dir viel spaß mit der kleinen