Welches Körbchen nur????

  • Hallo ihr lieben, ich brauche mal dringend eure Hilfe... wir haben schon so viele Körbchen ausprobiert aber irgendwie nie das richtige gefunden, denn Oscar liegt immer wieder einfach im Flur auf dem Fußboden... ich bin mir auch überhaupt nicht sicher welche Größe ich holen soll, denn in der Regel steht da immer 100cm Länge, aber ich glaube das würde zu klein werden... zeig mir doch mal bitte eure Körbchen ein Anreiz zu bekommen||

  • Auf Anregung von Hundetrainern hatte ich für Basko ein schönes Körbchen gekauft -ein Weidenkörbchen XL für Schäferhunde. Das war mit

    vielen Decken ausgelegt. Manchmal, aber schon eher selten, war er drin. Dann wurde mir gesagt, solche Körbchen seien unbequem und man müßte

    ein orthopädisches Hundebett nehmen. Gesagt - gekauft - aber das wurde schon gar nicht angenommen....Fazit : Er liegt am liebsten auf mehreren

    Decken übereinander. Ich kaufe keine Hundebetten mehr. Decken sind viel besser. Die Hunde wollen den Untergrund spüren...das glaube ich wenigstens nach meinen Erfahrungen. Diese ganzen Hundebetten sind alles so menschliche Erfindungen.

  • meiner hat ein orthopädische hundebett. Das ist der einzige Schlafplatz auf dem er mittlerweile auch mal länger schläft. Das ist so bequem wären da nicht die ganzen Haare ich würd es benutzen ^^


    Aber am liebsten liegt er nach wie vor auf dem nackten Boden.

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • also Loki liegt entweder auf dem Boden oder auf meinem Bett.

    Für Elli hatte ich auch sonstwas gekauft gehabt, aber wurde null angenommen. Wenn würde ich einfach eine Matratze aus nem Ikea kaufen, kann man wenigstens gut umtauschen.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Hundebetten /Körbchen sind für unser schlechtes Gewissen das der Hund auf dem Boden lebt und wir schön bequem im Bett und auf dem Sofa liegen. Wir haben für unser schlechtes Gewissen eine Kindermatratze 70 x140 cm mit Spannbettlaken im Wohnzimmer. Die Grazien liegen dort mal einzeln und mal zusammen drauf. Größtenteils allerdings auf den Fliesen oder auf dem Laminat.

    Oft liegen sie an den Wänden oder in den Türrahmen so verdreht das man sich beim Hinschauen nur fragt wie man so liegen kann.

    Wenn ich hier lese wieviele Deutsche Schäferhunde ein Körbchen oder ein Orthohundebett haben frage ich nur eins:

    " Sind die "Weißen" nicht die Weicheier?";)

    Aus meiner Erfahrung:

    Die Hunde liegen am meisen auf dem Boden. Für unser schlechtes Gewissen reicht eine Kindermatratze völlig aus.

    Passende Spannbettlaken zum Wechseln dazu. Es soll ja immer sauber sein, obwohl auch das ist dem Hund egal.:thumbsup:

  • Harras hat auch im Haus verteilt mehrere Hundekissen. Auf dem in der Küche liegt er öfters. Aber meistens liegt er so auf dem Boden. Nachts schläft er z.T. am Fußende meines Bettes, aber nie für länger, lieber davor auf den Fliesen. Ich glaube, es wird ihm sonst zu schnell zu warm.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Ein Hund der Probleme mit arthrosen oder ähnlichem hat der profitiert von einem orthopädischen bett.

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • lexy hat eine kindermatratze 60x120 cm im arbeitszimmer und liegt da ganz gern, wobei sie aber auch oft auf dem holzfussboden liegt (gern auch unterm tisch)

    im hundezimmer hat sie ein großes plastikkörbchen mit kinderbettdecke drin, aber da legt sie sich so blöd rein, das ich denke das kann niemals bequem sein :-)


    aber am liebsten liegt sie bei uns oder den kindern im bett :-)

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • Elli lag nur auf dem Teppich gerne, manchmal hatte sie auch die Decken und Reisefelle angenommen, die überall in der Wohnung verteilt sind. Loki kann mit Decken wenig anfangen meist prümmelt er die sich sonst wie zusammen und nutzt sie als Kissen. Das Hundebett übrigens wie auch die Reisebox hat er als Baby als Toilette missbraucht, so dass ich alles entfernt habe. Eine vernünftige Matratze für Menschen erfüllt meistens auch Orthopädische Standards bereits. Naja wenn ihr etwas kauft fragt nach einer Rückgabe Möglichkeit an. Nichts ärgert einen mehr wie ein teures Hundebett, was die werten Vierbeiner aber null annehmen rumstehen zu haben.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Ich habe für meine Hunde mehrere Ridgi-Pads in Kunstleder liegen und seit neuestem eine Matratze aus Kunstleder von Knuffel-Wuff. Mir ist das Kunstleder einfach lieber, da ich es nur feucht abwischen muss.

    Alle Betten wurden erst nach ein paar Wochen Eingewöhnungszeit von den Hunden angenommen. Aber jetzt liegen sie echt gerne drauf und zwischendurch einfach gerne mal auf dem Fliesenboden.

    Das Knuffel-Wuff habe ich extra für Hank gekauft, da er mit seinen 11 Jahren oft nach dem Aufstehen vom Boden sehr steif ist. Inzwischen liebt er das Knuffel-Wuff und ist dann auch nicht so steif. Darauf kann er genauso lang ausgestreckt liegen wie auf dem Boden und das mag er.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (DSH *2008)+ Arik (Herder *2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Rae hat das erste halbe Jahr fast nur auf dem Boden geschlafen. Irgendwann hat sie aber wohl die Bequemlichkeit für sich entdeckt.

    Wobei sie tagsüber die meiste Zeit in dem, viel zu kleinen, Gäste-Hundebett liegt. Ist so ein Plüschteil das der kleinen Hündin meiner Tochter gehört hat. Ist nur 60 cm lang, aber mit hohem, biegsamen Rand. ;)


    LG Terrortöle

    Dogs leave paw prints on our hearts. :*


    Raven - 21.10.2013 / 58,5 cm, 27 kg (DDR-Leistung)

  • Ich hab bei Banja festgestellt, dass es ihr wichtig war, sich lang ausstrecken zu können. Im Alter kam sie irgendwann auch schlecht von den Fliesen hoch oder war steif. Und zusammengekringelt beim Schlafen hat sie sich auch nicht. Wir haben die Kudde von Sabro. Überzug kann man waschen bzw abwischen, ne Inkontinenzeinlage gibt's auch.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014