Lange Schäfis und das Problem mit dem großen Geschäft

  • Ich hab mir ja vorgenommen, aktiv hier mitzumischen x)
    Und bin jetzt mal auf Eure Erfahrungen gespannt.


    Es geht wieder um Simba, er ist ja ein Langhaariges, weißes Monster.

    Er hat so das Problem, dass wenn er sein großes Geschäft macht, die Hinterlassenschaft so runterplumpst, dass sie das Fell streift (sorry, ich habe keine Ahnung, wie ich das gesittet erklären soll). Ich muss ihn dort regelmäßig Sauberhalten - selber tut er das leider nicht.


    Macht es Sinn, ihm den Po ein bisschen frei zu scheren?

    Kennt jemand das Problem und hat Tipps?

  • Eine Bekannte von mir hat auch einen langstockhaarigen Weißen und er bekommt regelmäßig den Popo frisiert, damit er da sauber bleibt.


    Würde ich auch so machen. Würde nicht wollen, dass er sich da selbst sauber macht, da ich damit den Wurmkreislauf unterstützen würde, wenn Würmer da sind.

  • Eine Bekannte von mir hat auch einen langstockhaarigen Weißen und er bekommt regelmäßig den Popo frisiert, damit er da sauber bleibt.

    Okay, gibt's da Tipps oder Anleitungen? Eine Schermaschine hab ich ja ;)
    Google hat mir nur bedingt weitergeholfen, weil das zu allgemein ist.


    Hat Ellionore da vielleicht ne Idee zu? Du hast ja auch nen weißen Langhaarschäfer :)


    Würde ich auch so machen. Würde nicht wollen, dass er sich da selbst sauber macht, da ich damit den Wurmkreislauf unterstützen würde, wenn Würmer da sind.

    Stimmt schon, das macht Sinn.

  • Meine Cousine hatte einen Collie und hatte wohl das gleiche Problem. Sie hat ihren Hund aber "nur" abgewischt und ausgekämt.

  • Hier auch keine Probleme mit Schleifspuren im Fell. Zum Glück ^^


    Nur als Idee: Eventuell mal einen Hundefriseur besuchen? Nicht für dauerhaft, aber da kriegt man möglicherweise professionelle Anleitungen, falls was und wie zu scheren wäre.

  • Nur als Idee: Eventuell mal einen Hundefriseur besuchen? Nicht für dauerhaft, aber da kriegt man möglicherweise professionelle Anleitungen, falls was und wie zu scheren wäre.

    Das finde ich eine richtig gute Idee.

  • Nur als Idee: Eventuell mal einen Hundefriseur besuchen? Nicht für dauerhaft, aber da kriegt man möglicherweise professionelle Anleitungen, falls was und wie zu scheren wäre.

    Danke für den Tipp, da werde ich mal vorbeischauen. Direkt im Nachbardorf gibt's einen...
    Ich glaube nur nicht, dass Simba da still halten wird. :)

  • Da bin ich bei uns auch mal gespannt. Noch ist alles sauber (bis auf einmalige erlebnisse mit Durchfall), aber der Blick von Flocke, wenn ich den Schwanz anhebe und kurz den Po inspiziere ob alles ok ist, unbezahlbar 8o

  • Will mich hier nochmal zurückmelden ?

    Simba hat nach wie vor öfters mal weichen Kot. Am schlimmsten ist es, wenn er in Action ist (z. b. auf der Hundwiese). Da kann es sogar mal so dünn sein, dass ich es mit der Tüte nicht aufgehoben bekomme.


    Bei unserer morgendlichen und abendlichen Gassi-Runde ist der Kot in 90% der Fälle schön fest.


    Ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich am Futter liegt. Denn, bisher war es mit jeder Futtersorte unverändert. Selbst beim barfen. Ist aber auch schon lange her und könnte man nochmal testen.


    Hat jemand Erfahrung damit, dass der Hund nach "action" weichen Kot absetzt?


    Momentan läuft es darauf hinaus, dass ich ihm alle paar Tage mal den Po mit Feuchttüchern abwischen muss, weil er sich dort nicht selbstständig sauber leckt. Machen das Hunde nicht normalerweise?


    Beste Grüße ?

  • Benny hat es auch, sobald er sich aufregt, bekommt er Durchfall. Muss dann den Po auch mit Feuchttücher oder sogar mit Shampoo saubermachen. Er hat das lange Fell und wenn er den Schwanz runter macht, ist hinten alles voll geschmiert. Wir haben auch schon alle mögliche Futter Sorten ausprobiert, aber immer wieder hat er mit Durchfall reagiert. Er bekommt seit einem halben Jahr majam oder von wow das Feuchtfutter, seit dem frisst er sehr gerne was er vorher nicht immer gemacht hat und er verträgt er sehr guter. Der Kot ist so fest, dass ich ihn gut aufheben kann.

    LG Andrea

  • ich kenne "stressdurchfall" - also immer wenn der hund irgendeine aufregung hatte, dann wurde sein kot weich bis durchfallartig

    oft ist uns das so gegangen wenn wir in hundegruppen unterwegs waren , oder nach einem tierarztbesuch...

    aber er war auch ein sensibelchen und hatte ein dünnes nervenkostüm und hat auch bei stress sofort schuppiges fell und haarausfall bekommen