Ohne Hund würde ich ...

  • Ohne Hund?

    Ich kann mich gar nicht daran erinnern, was ich vor knapp 30 Jahren ohne Hund gemacht hab😄


    Ich denke, mir wäre ohne Hund todlangweilig und ich würde mir so schnell wie möglich einen Hund kaufen.

  • Unser Sohn ist kurz vor Weihnachten in seine eigene Wohnung gezogen. Hat ein jeder verstanden, denn mit 20 wird's dann Zeit. Jetzt fehlen ihm die Hunde so sehr und kann sich aber wegen seinem Beruf keinen kaufen. Und es ist halt auch einfach was anderes, auch wenn die Tür für ihn immer offen ist, aber wenn man mit den Hunden nicht mehr zusammenlebt...

    Ich kann das immer total gut verstehen, weil ich mein ganzes Leben lang Hunde habe und wenn ich ihn dann so höre, wie sie ihm fehlen, dann tut er mir immer so richtig leid. Ohne Hund ist einfach alles leer und diese Leere kann auch keiner füllen.

  • .... sicher zum Couch-Potatoe mutieren.


    .... nicht so viel Spaß beim täglichen Sandsaugen haben und nicht jeden Tag über matschige Felder stapfen


    ... größere Probleme haben den ganzen Schei... auf der Arbeit hinter mich zu lassen

  • Das sind Ausnahmen und wenn man jemanden hat, dem man vertraut, dann kann man auch aufs Festival oder in Urlaub fliegen. Aber die Frage ist doch, will man das überhaupt?

    Wir sind vor fast 4 Jahren mal in Urlaub geflogen, Hunde waren unseres Wissens gut versorgt und dann nach 2-3 Tagen haben sie unendlich gefehlt. Seitdem fahren wir nur noch mit ihnen weg, da kann man dann viel mehr genießen und man weiß tatsächlich wie es ihnen geht. Alles dabei und dann ist das wirklich Urlaub.

  • und genau das geht mit loki eben nicht Mona. Ich habe niemanden, der mit ihm klarkommen würde. Hundepension und auch da weiß ich nicht ob sie mit ihm klarkommen. Wie gesagt er lässt sich nicht anfassen. Ich werde auch jetzt nicht die nächsten 12 Jahre nur in Deutschland/Österreich oder Skandinavien Urlaub machen. Wir werden denke ich nächstes Jahr mal wieder 2 Wochen Kultururlaub irgendwo machen.

    Obwohl noch steht Schottland mit Hund auf dem Plan.

  • Schottland hört sich total super an. Das wäre auch immer so ein Traum von mir. Da stört ein Hund bestimmt nicht, im Gegenteil mit ihm dort die Gegend zu erkunden, da könnte ich gleich dahinträumen...

    Aber zum Thema nochmal:

    Das verstehe ich total Holger, das ist echt eine bescheidene Situation. Allerdings würde bei uns ein Urlaub auch nur noch ohne Hunde möglich sein, wenn Sohnemann in dieser Zeit wieder bei uns wohnen würde. Sonst gibt es auch niemanden, dem wir Sam anvertrauen würden, denn ein DSH ist halt generell nicht die Rasse, die man in eine Hundepension oder sonst wo hingeben könnte. Hab ich früher nie gemacht und würde ich heute auch nicht tun.

    Vor 4 Jahren hatten wir ja noch unseren Neo und Nelli und bei diesen Rassen war das kein Problem. Das war eher unseres.

  • Ohne Hund hätte ich viel weniger zum lachen jeden Tag. Und ich fürchte ich würde gerade jetzt irgendwie vergammeln ...Frau Hund war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Auf Urlaub ohne Hund hätte ich eigentlich gar keine Lust. Manchmal ist es zwar anstrengend und zum Haare raufen, aber ohne ist auch alles doof. Vor allem reist Frau Hund doch so gerne ^^