Psycho-Kiste für Hundehalter von Elisabeth Beck

  • Huhu zusammen,


    ich bin vor einer Weile auf das Buch "Psycho-Kiste für Hundehalter" von Elisabeth Beck gestoßen und ziemlich begeistert davon. Die Autorin ist Psychologin (für Zweibeiner) und Tiertrainerin. In ihrem Buch geht es weniger um Techniken zum Hundetraining sondern mehr darum, wie man sich helfen kann, wenn die hundehalterlichen Nerven blank liegen und einem eine oder mehrere schlechte Erfahrungen nachhängen, das Gedankenkarussell fast abhebt oder man einfach nur die nächste Gratislehrstunde eines mitteilungsbedürftigen Hundeunkundigen erwartet....und befürchtet. Die letzten beiden sind ja meiner Baustellen, unserer kann ich nicht unbedingt sagen, Tilli geht sowas meist am Stimmungsbarometer vorbei. Dabei muss sie ja meine Laune hinterher ertragen.


    Frau Beck erklärt gut lesbar die Zusammenhänge hinter unseren Reaktionen und die Wirkung auf den Hund. Und die ist nun mal einfach nicht zu unterschätzen. Mir persönlich hat das Buch vor allem ein wenig den Druck genommen, den man sich gern macht, wenn man sich mal wieder (gegen besseres Wissen) auffordert doch einfach cooler zu sein und sich zusammenzureißen. Was leider nicht so einfach ist, denn unser Hirn lässt sich nur sehr ungern wie ein simpler Befehlsempfänger behandeln. Im besten Falle denkt es selbst und glaubt selbstbewusst auch alles was es denkt....dabei ist es oft genug im Irrtum.


    Es gibt außerdem Fallbeispiele aus der Praxis der Autorin und Übungen, die einem aus negativen Gedankenspiralen helfen können. Einige sind mir so, oder in abgewandelter Form bekannt und ich kann sie gut für mich nutzen. Ich hab ja leider auch ohne Hund so meine Special Effekts.


    Vor allem aber macht das Buch Mut, immerhin ist man nicht alleine mit seinem Problem, immerhin gibt es ein ganzes Buch, dann kann ich ja nicht die ganze Zielgruppe sein.


    LG

    Babsi & Tilli

  • Ich war mir nicht schlüssig, ob ich "Danke" klicke oder "Hahaha" - also habe ich mich fürs Herzchen entschieden und bedanke mich nun direkt für den Buchtipp. Ich habe das Buch auch bereits bestellt und werde gerne berichten.


    Ich bin ja eine große Verfechterin des Mentaltrainings und überzeugt, dass wir mit unseren Gedanken, Ängsten und Sorgen auch unsere Umgebung beeinflussen. Gut, jedes Lebewesen hat einen freien Willen und insofern kann ich mit meinen Gedanken auch niemanden manipulieren, aber ich bin sicher, dass Chia meine Frustrationen spiegelt und auslebt, während ich noch an meiner Contenance arbeite.


    Insofern beschäftige ich mich auch immer wieder mit Büchern zum Thema "Kraft der Gedanken", respektive zu der Theorie, dass am Anfang des Wort stand und aus dem Fleisch wurde -was bedeutet: Je nach Energie, die ich in meine Gedanken investiere (und Angst ist eine viel leichter zu erzeugende Engerie, als Freude), formt sich daraus auch Materie ... oder eben eine Reaktion der Lebewesen in unserer näheren Umgebung.


    Ich bin also sehr gespannt, welche neuen Erkenntnisse und Ideen zur Veränderung mich mit diesem Buch erwarten. Vielleicht freue ich mich ja nach der Lektüre sogar, wenn mir meine "Lieblingsfeindin" begegnet ;)

  • Tilli wir hatten uns gestern ja in einem anderen Thread kurz über die Sache ausgetauscht, und jetzt stolpere ich hier über diesen Thread.


    Ich fühle mich ganz spontan auch der Zielgruppe dieses Buches zugehörig :D


    Obwohl ich ein echter Lesemuffel bin, werde ich mir das denke ich mal anschauen, vielleicht hilfts ja :|^^

  • Ich habe es mir den Tipp auch zu Herzen genommen und auch bei Amazon gekauft, es ist am Samstag angekommen. Ein paar Seiten habe ich schon durch und die waren nicht von der Hand zu weisen. Aber die liebe Zeit....

  • Als Belohnung für das tolle Prüfungsergebnis kannst du dir das ja mal gönnen... ;)

    Da hast du eigentlich recht :)


    Habe mir aber aufgrund eines tollen Tipps zum Apportieren zwei Filz-Apportel und natürlich ein neues Spielzeug für Crazy bestellt. Daher muss das Buch noch bis in den Mai warten :D

  • Ich hab mir vor knapp zwei Monaten ein anderes Buch von Elisabeth Beck

    gekauft: Wer denken will, muss fühlen“. Mir hat der Buchtitel gefallen und

    die Beschreibung dazu dann überzeugt.


    Zuerst mal dieses fertig lesen und dann die Psychokiste.

  • ... ich bin über die ersten Seiten noch nicht hinaus gekommen. Es ist ein gutes und interessant geschriebenes Buch, aber wenn ich es mal schaffe, ein Buch in die Hand zu nehmen, ist es schon Schlafenszeit und dann ist meine Konzentrationsfähigkeit nicht mehr so groß ... oder ich schlafe schlichtweg mit dem Buch auf der Nase ein ... zum Glück ist es nicht so dick. Ich habe mal einen Wälzer gelesen und schlief damit ein ... den blauen Fleck auf dem Nasenrücken sah man noch tagelang.