Barfen für Anfänger

  • Die Spannbreite der Futtermenge von 2 - 3 % vom Körpergewicht möchte ich nochmal anschaulich machen.

    Man kann mit einem Rechner nicht 2 - 3 % ausrechnen. Man kann nur eine konkrete Zahl ausrechnen.

    Darum muss man in einem Rechner eine Prozentzahl auswählen.


    Ich nehme nochmal einen Hund mit 50 Kilo Körpergewicht.


    2 % vom Körpergewicht macht 1000 g Futter.

    2,5 % vom Körpergewicht macht 1250 g Futter.

    3 % vom Körpergewicht macht 1500 g Futter.


    Alles zwischen 1000 und 1500 g ist also im normalen Bereich.

  • so ein rechner ist doch nur eine "empfehlung" an der man sich orientieren kann, man kennt doch seinen hund und kann beobachten a) ob er damit satt wird und b) ob er zu - oder abnimmt bei der menge



    mein erster hund hatte 30kg auf 67 cm und wäre mir zu manchen phasen mit nur einem kilo futter am tag verhungert

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • Lupus ich nehme deine Frage mal mit in den Barf-Anfänger-Thread:


    Zitat:

    "Inzwischen hab ich n blödes Gefühl bei dem Futter und wäre natürlich super dankbar, könntest Du da was zusammenstellen. Verstehe ich das richtig: Es ist möglich, allein durch die Gabe von Fleisch, Innereien und Knochen (und zur Not einem Öl, sollte es kein Weidefleisch sein) den Hund gut zu ernähren (das ist es ja, was ich so interessant finde an dem Graf Barf, also dass sie ohne Obst, Gemüse, Ei, Quark und all den anderen Sachen die Werte erfüllen und man sozusagen wie bei Fertigfutter einfach "abwiegen, auftauen, füttern, fertig" füttern kann)?"


    Ja, Barfen ist recht einfach. Du hast in deiner Aufzählung den Pansen und Blättermagen vergessen.


    Mal ein Beispiel, was du kaufen könntest:


    1 Kilo gutes Muskelfleisch mit einem guten Fettanteil.

    1 Kilo von den anderen Zutaten: Ungefähr je 1/3 grünen Pansen oder Blättermagen, einen Innereienmix aus hauptsächlich Leber, Niere, Milz und die fleischigen Knochen von jungen Schlachttieren.


    Das macht 2 Kilo Futter. Die Hälfte einer Fleischmahlzeit soll Muskelfleisch sein, die anderen Zutaten machen die andere Hälfte aus.

    Die Mengen werden pro Mahlzeit so aufgeteilt:


    50 % Muskelfleisch

    20 % Pansen oder Blättermagen

    15 % Innereien

    15 % fleischige Knochen (evtl. kleingewolft wenn der Hund noch keine Knochen gewöhnt ist)


    Die Menge der Anteile in Gramm kann ich dir nennen, wenn ich das Alter und Gewicht deines Hundes weiß.

    Zu der Fleischmahlzeit würde ich einfach Gemüseflocken geben oder ihr habt etwas Gemüse von eurem Essen übrig.

    Das ist nun wirklich kein Aufwand.

    Auch Obst mögen viele Hunde gern.




  • Und wieder ein herzliches Dankeschön an dich, Muriel:*. Du bist mit deinem Wissen wirklich eine supergroße Hilfe:*

    Ich habe gestern einfach mal mutig getestet und Hähnchenleber und Hähnchenmägen gewolft aber roh mit ins Futter gegeben. Erst wurde der Napf sehr misstrauisch beäugt und beschnüffelt:). Dann erst zögerlich gefuttert aber dann doch gefuttert:thumbsup:. Heute gibts etwas mehr Pansen in der Mahlzeit, da wird der Pansenduft wohl die Leber überdecken:). Solange alles schön fein gewolft ist, scheint es zu funktionieren:thumbsup:. Hach, ich bin richtig glücklich:love::love:

  • Ich hab mich auch erst erschrocken vor der Wissensflut die mensch haben sollte um barfen zu können. Aber ich bin auf eine kleine, wirklich übersichtliche Fibel gestoßen, in der m.A.n. alles wissenswerte steht. Auch detailliert erklärt für die die s interessiert. Von Swanie Simon (https://www.amazon.de/s?k=barf…21&ref=pd_sl_2vc3v2w6xq_e) . Ich bin sehr zufrieden damit und wir kommen damit gut zurecht mit barfen. LG

  • Morgen gehts los, der erste Einkauf im Barf Shop :thumbsup:


    Ich habe nur eine Frage wie kann ich den den Anteil an RFK umrechnen auf Knochenmehl? Ich möchte gerne das Mehl füttern statt Knochen für den Anfang

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

    2 Mal editiert, zuletzt von Asnea ()

  • es wird nur oft etwas kompliziert dargestellt

    bei Swanie gibt es alles was man/frau/hund wissen muß

    Ich habe heute mit der Lektüre angefangen und möchte es auch umsetzen. Die Einleitung allein hat mir schon Mut gemacht, ich bin zuversichtlich. :):S

    <3Behandle dein Haustier so, daß du im nächsten Leben ohne Probleme mit vertauschten Rollen klar kommst.<3

  • Sorry, Asnea, ich hatte gleich mit Knochen angefangen. Allerdings "geschreddert".

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Wir haben das Fleischknochenmehl von Haustierkost. Da steht auf der Dose exakt die Dosierung drauf, das ist super. Messlöffel liegt in jeder Dose dabei. Ich wechsle hier immer ab mit Knochenmehl, gewolften Knochen und Knochenbrei, da meine beiden ja keine Knochen vertragen. Klappt super und wird gerne genommen.

    Bei den Innereien sind wir tatsächlich auch ein ganzes Stück weiter: Milz und Niere werden roh gefuttert, Leber zwar immer noch nur angebraten, aber immerhin. Beim Fisch nehmen sie weiterhin nur gebratenen Lachs (Filet), diese Gourmets:). Fischstäbchen wurden verschmäht;(.

  • Fischstäbchen wurden verschmäht ;( .

    Ich glaube, das kann Harras nicht nachvollziehen. Der frisst alles, was es so an fischigen Sachen gibt. Liebend gerne auch Sardellen aus der Dose.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Auf dem mehl welches ich gekauft habe steht es auch drauf :thumbsup:

    Allerdings ist es kein Mehl so wie man es sich vorstellt vom Backen sondern eher wie krokant also eher stückig. Ist vermutlich normal oder ?

    Als hauptfleisch habe ich pures muskelfleisch vom Rind. (Ohne Herz) sie meinte für den Einstieg wäre das am besten.

    als Innereien leber und halt den Blättermagen.

    Dan noch eine gemüse Obst Flocken Mischung. Ob er die frisst :/


    Na jedenfalls waren die einkaufstaschen für den Hund der Renner. Kaum war ich durch die Tür wurden die Taschen freudig begrüßt :D


    Und auch beim verräumen hatte ich einen treuen Begleiter :P


    Morgen gibts die erste Ration ich bin gespannt.


    Edit: Sie sagte ich sollte die Innereien ganz genau abwiegen, das wäre das wichtigste das diese passen?

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!

    Einmal editiert, zuletzt von Asnea ()

  • So also ich hatte ja gedacht mehr Begeisterung als bei Canis Alpha wird schwierig bei meinem verwöhnten Gourmet ;)...aber ich wurde eines besseren belehrt als ich vorhin die Ration für morgen zum auftauen vorbereitet habe. Leber und Muskelfleisch.

    Kaum waren die 2 Packungen aus dem TK draußen war die Hundenase schon neben mir

    Er hätte das ganze stück geforene Leber sofort gefressen, eigentlich wollte ich ihn nur schnuppern lassen, da war das maul schon auf und ein kleines Eck fehlte :whistling:

    Ich wurde durchgehend beobachtet beim Fleisch umpacken. 8o

    Fleisch in den Kühlschrank gestellt und seitdem bewacht er diesen. Erst saß er davor mit hypnose Blick zur Tür, nun hat er sich zum schlafen dort zusammengerollt.


    Er schläft nie in der Küche, ich hau mich weg. Mal schauen wielange der Kühlschrank gestalkt wird 8)

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!