Coronavirus

  • In den letzten Tagen wurde es ja deutlich, der Virus macht keinen Bogen um Deutschland ...


    Habt ihr Euch mit dem Thema schon beschäftigt?

    Verhaltet Ihr Euch bereits anders als sonst?

    Was passiert mit dem Hund wenn man in Quarantäne ins KH muss?

    Kann der Hund den Virus von uns bekommen oder wir von ihm? (ich meine gelesen zu haben das Tiere auch Corona bekommen können, aber es wäre nicht der gleiche Virus wie der beim Menschen, dafür trifft es Haustiere wohl schlimmer)


    Ich hab keine Panik, fühle mich aber z.B. von meinem Arbeitgeber (ÖD) nicht ausreichend informiert und vorbeitet im beruflichen Umfeld.

    Privat haben wir gestern mal drüber gesprochen was wir tun wenn es so kommen sollten. Wir sind ja nur zu 3. und würden uns so lange es geht zu Hause mit dem Hund einigeln.

    Und hoffen, das der Kelch an uns vorüber geht.

    ( wir arbeiten beide in einem Bereich mit viel Menschenverkehr aus aller Welt)


    Und Ihr so?

  • Also, ich arbeite ja auch im ÖD und habe viel Kontakt zu anderen Leuten. Aber Gedanken hab ich mir ehrlich gesagt noch keine gemacht. Ich hoffe, dass ich die letzten 30 Tage Dienst noch heile hinter mich bekomme. Dann gehe ich in den (hoffentlich) wohlverdienten Ruhestand und hab dann noch mehr Zeit für meine Luna.

    Wenn der oder das Virus konnt, dann kommt es. Ich glaube kaum, dass man da viel gegen tun kann. Das einzige ist Zurückhaltung bei Kontakt mit anderen und Hygiene.

  • Ich fahre im Auto zur Arbeit, hab mein eigenes Büro in der Firma, insgesamt nur 35 Beschäftigte. Also alles überschaubar. Und trotzdem: die Tochter meines Chefs ist am Sonntag aus Mailand zurückgekehrt...

    Insofern kann man kaum ausweichen, ich halte es mit reichlich Händewaschen und dem natürlichen Abstand zu anderen.

    Für März haben wir Tickets für 2 Konzerte. Da schmälert Corona schon ein bisken meine Vorfreude, muss ich zugeben...

  • Och je also Corona an sich ist nicht schlimm. Es sei denn man hat gewisse Risikofaktoren, ähnlich wie bei der Grippe oder der Lungenentzündung. Alter und Vorerkrankungen!

    Eine Impfung gegen Lungenentzündung bringt nichts da diese von Bakterien hervorgerufen wird, wenn dann gegen Grippe und nein das bringt nichts gegen das Coronavirus.

    Händewaschen bringt übrigens auch nichts gegen so etwas wenn dann schon eine Händedesinfektion. So die Schutzmasken benötigt an auch eher wenn man es denn schon hat. Ich empfehle ja immer die gute alte Gasmaske aus meiner Bundewehrzeit.:D

  • Na ja, "Händewaschen bringt nix" stimmt ja so nicht. Wasser und Seife und gründlich waschen ist schon mal wichtig. Man kann ja Desinfektionsmittel für die Hände zusätzlich benutzen (tue ich auch).

  • Na ja, "Händewaschen bringt nix" stimmt ja so nicht. Wasser und Seife und gründlich waschen ist schon mal wichtig. Man kann ja Desinfektionsmittel für die Hände zusätzlich benutzen (tue ich auch).

    Händewaschen beseitigt nur grobe Verschmutzungen. Es hat schon seinen Grund warum man in den medizinischen Berufen das nur reduziert nutzt. Wir sagen unseren Schülern immer vor Antritt der Schicht, bei groben Verschmutzungen und am Ende der Schicht. Ansonsten Händedesinfektion und dafür muss die Hand/Hände trocken sein. Bei vielen, die sich vorher die Händewaschen ist dieses nicht der Fall.

    By the way wenn man einen Virus eindämmen will und Publikumsverkehr hat, dann muss man vor allem die Flächendesinfektion ernst nehmen. Und damit meine ich nicht dieses schwachsinnige Sagrotan. Alles was viel angefasst wird muss dann desinfiziert werden. Und meine Hände würde ich dann evtl. nicht zum öffnen der Türen benutzen.

    Die Grippe tötet übrigens wesentlich mehr Leute jedes Jahr.

  • wir machen uns nicht so viele Gedanken.

    Wir leben ja sehr ländlich und es ist nicht so dicht besiedelt.

    Und in unserem Womi ist es von Gefühl her wie in einer sicheren Burg ^^

    Mein Sohn arbeitet im Jobcenter (Das Klientel reist ja eher nicht so weit und deren Bekannten auch nicht) und da steht zu den Zeiten der Grippe immer ein Schild an jeder Tür das man bitte Verständnis dafür hat das Besuchern nicht die Hand gegeben wird.

    Das finde ich immer gut. Hält Abstand.

    Es wird in der Zeit der Globalisierung immer wieder dazu kommen das Krankheiten durch die ganze Welt reisen. Das ist das Übel unserer flexibilität.

  • Keine Panik, arbeite im Med. Bereich. Ihr könnt euch auf der Website vom Robert-Koch-Institut informieren. Menschen meiden, die frisch aus Risikogebieten kommen, Hände desinfizieren und vom Gesicht vernhalten. Alte und Vorerkrankte Menschen sind eher davon betroffen wie bei der Influenza. Ja Tiere können sich auch anstecken, in wie fern da aber die auswirkung ist bin ich überfragt. Wir werden sehen was auf uns die Tage/Wochen/Monate zukommt.

    In diesem Sinne, macht euch kein Stress, wie Ellinore gesagt hat, an der Grippe versterben mehr Menschen.

  • Die ganzen schönen Krankenhauskeime wie MRSA und Co sind auch viel schlimmer, es hat schon seinen Grund warum in holländischen Krankenhäusern jeder deutsche Patient erstmal in Quarantäne kommt.:D

  • Die ganzen schönen Krankenhauskeime wie MRSA und Co sind auch viel schlimmer, es hat schon seinen Grund warum in holländischen Krankenhäusern jeder deutsche Patient erstmal in Quarantäne kommt.:D

    Ich will gar nicht wissen, was ich für Keime mit mir rum schleppe. Wie oft wir schon 2-5 Tage später Antibiose bekommen haben mit der Aussage, ja der hat eine Meningitis. Na schönen Dank auch ^^

  • Die ganzen schönen Krankenhauskeime wie MRSA und Co sind auch viel schlimmer, es hat schon seinen Grund warum in holländischen Krankenhäusern jeder deutsche Patient erstmal in Quarantäne kommt.:D

    Ich will gar nicht wissen, was ich für Keime mit mir rum schleppe. Wie oft wir schon 2-5 Tage später Antibiose bekommen haben mit der Aussage, ja der hat eine Meningitis. Na schönen Dank auch ^^

    Ich war jahrelang Pflegekraft, ich gehe fest davon aus MRSA oder was anderes schönes mit mir rumzuschleppen.

  • diese Panikmache in den Medien ist einfach ätzend :rolleyes:

    Vor dem Virus hab ich keinerlei Angst sondern eher davor was sich die Regierungen einfallen lassen um es zu "verhindern"....:|

    Wenn man mal nachdenkt wieviele Millionen täglich fliegen auf der ganzen Welt die ganzen Transit Flughäfen das Virus müsste schon überall sein und ist es vermutlich auch.

    Nur zeigt es sich halt bei den meisten als leichte Erkältung und keiner achtet drauf.


    Es sterben jährlich soviele an Grippe, krankenhauskeimen und resistenten Bakterien malaria usw dagegen ist corono noch gar nix. die typische Risikogruppe sind alte kranke und geschwächte. Also solche die auch an der Grippe sterben würden.


    Des Weiteren hab ich irgendwo etwas aufgeschnappt das dieses Virus ein bestimmtes gen benötigt um andocken zu können und dieses haben 60 % aller asiatischen, chinesischen Menschen aber nur 20 % der restlichen Bevölkerung. Finde ich sehr schlüssig das würde einiges erklären.

    Aber keine Ahnung ob das stimmt es gibt aber Institute die das untersuchen und zu dem Schluss kommen das es ein manipulierte Virus sprich Biowaffe ist. Ich suche mal den Link zu der Forschung an dem virus


    Ich hab immer ein Paket für 3 Monate daheim für 2 Personen mit allen möglichen Medikamenten Wasser Lebensmitteln und 100 kg trocken hundefutter als absolute Notlösung . Dazu kurbelradio und alle mögliche was sonst noch in ein Set gehört. Das habe ich aber schon immer man weiss ja nie.


    Man sollte sich gesund ernähren, Zucker und Weißmehl meiden, genug schlafen und aktiv an der frischen Luft sein damit man ein gutes Immunsystem aufbaut das ist die beste Vorsorge :)

    2 Mal editiert, zuletzt von Asnea ()

  • Wir im Kreis Heinsberg sind ja aktuell mitten in der Geschichte. Hier gibt es mittlerweile 5 bestätigte Fälle. Der Mann, der derzeit mit schwerer Lungenentzündung künstlich beatmet wird, hat an Altweiber noch eine Sitzung besucht. Seine Frau, die auch erkrankt ist, arbeitete Freitag noch als ERzieherin in einem KIndergarten.

    Hier sind vorsorglich Kreisverwaltung, alle SChulen und KIndergärten zumindest bis Montag geschlossen. Der Kiga, in dem die Frau gearbeitet hat, ist für 14 Tage zu, alle Kinder, Mitarbeiter und Eltern sind in häuslicher Quarantäne. Hier gab es gestern morgen gegen 9 Uhr schon in vielen Supermärkten keine KOnserven, Nudeln, Toilettenpapier uÄ mehr.

    Nirgendwo, in keiner Apotheke oder Drogeriemarkt, sind seit gestern morgen mehr Desinfektionsmittel erhältlich. Ist schon der Hammer! Hier laufen vereinzelt sogar Leute mit Gasmasken herum, weil kein Mundschutz mehr zu bekommen ist.

    Zur Zeit ist es auch untersagt, besuche in Krankenhäusern oder Pflegeheimen zu machen. Da mein Vater in einem Seniorenheim ist, darf ich ihn nicht mal mehr besuchen oder zu uns zu Besuch holen.

    Ich selber bin noch relativ gelassen. Ich habe ohnehin immer Vorräte hier und achte nur momentan darauf, mir noch gründlicher die Hände zu waschen als sonst und achte darauf, was ich anfasse.