Rein aus Interesse, wer hat wen ausgesucht? ?

  • Huhu,


    mich würde mal interessieren, wie es bei euch so war.

    Habt ihr euren Hund als Welpen ausgesucht oder er euch? Oder hat sogar der Züchter entschieden, wer am besten zu euch passt?

    Ich hatte eigentlich erst mehr Interesse an einem anderen Rüden aus dem Wurf. Aber als ich den Raum betreten und die Welpen das erste Mal gesehen habe, war Bandit der erste, der auf mich zu gekommen ist. Sein kleines Schwänzchen hat gewedelt und er hat gleich meine Hand abgeleckt. Die anderen Kleinen waren zwar auch interessiert, aber nicht so wie Bandit es war. Während seine Geschwister alle auf einem Haufen lagen und geschlafen haben, hat Bandit sich zwischen mich und meinen Sohn gekuschelt.

    Spätestens da war klar, der wird es werden. :)


    Also haut raus, wie war das so bei euch? :)

  • Bei uns war's auch so das es immer der Hund wurde der als erster zu uns (besonders meiner Mutter) kam

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3


  • Bei unserer Weißen war es ganz einfach . Wir wollten eine Hündin .Es war ein Wurf mit vier Welpen wovon sie die einzige Hündin war.

    Die Schwarze kam direkt zu meiner Frau. Liebe auf den ersten Blick. Es stand nur fest das wir ebenfalls eine Hündin gesucht haben.

    Bei den Hunden davor war war es so das sie ein neues Zuhause gesucht haben und bei uns gelandet sind.

  • Harras war der einzige, der von seinen Wurfgeschwistern noch da war. Da gab es kein Aussuchen. Aber er ist sofort auf meinen Mann und meine Tochter zugelaufen.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • meiner hat von Anfang an an mir geklebt und war dabei rotzefrech

    Der ist durchgehend bei mir geblieben und mir hinterher.


    Er war auch der der mir sofort beim Gang zum Freilauf aufgefallen ist weil man da schon den Rambo erkannt hat im Spiel mit den anderen.


    Also man könnte sagen er hat mich und ich ihn gefunden :love:

    Hunde sind Engel, die zu uns kommen um uns zu zeigen was wahre Liebe ist!


    Wilson von der Rheinbrücke, intakter Rüde, 4 Jahre 7 Monate, 70 cm 45 kg

  • Bei Luna war es auch so, dass sie bei der Welpenbesichtigung sofort auf mich zukam. Sie hat mich sozusagen ausgesucht. Vorher hatte ich einen Mali aus dem Tierheim (Auch ein Welpe, damals ca. 12 Wochen alt) der hat auch an mir gehangen. Den hab ich zwar ausgesucht, da es der einzige war, der da war, aber das war auch Liebe auf den ersten Blick.

    Ich glaube auch, dass da etwas ist zwischen Himmel und Erde, was wir Menschen nicht verstehen, oder erklären können.

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten;);)


    Luna *12.05.2017

  • Meine graue Banja haben wir nur durch Zufall bekommen. Der Hobbyzüchter wollte sie eigentlich für sich behalten (das hätte mir zu denken geben sollen ;)). Da er aber noch zwei Zuchthündinnen hatte, gab er sie dann doch ab, als ein entfernter Verwandter ihn überredete, sie zu uns zu geben. Schwierig - aber niiieee bereut.

    In Askjas Wurf waren nur zwei schwarze Mädchen. Askjas Schwester hatte damals schon einen anderen Körperbau,einen breiteren Kopf. Also hab ich mir die schmale Schwatte in mein Herz geholt.

    Askja vom Haus Fuchsgraben

    * 18.06.2014

    Banja vom Wogenfeld - mein Mädchen im Herzen

    * 12.04.2002 - gegangen am 08.09.2014

  • Wir haben uns sozusagen gegenseitig ausgesucht. Bevor wir die Welpen besuchen konnten, gab es natürlich Fotos. Irgendwie war ich da schon besonders begeistert von ihr. Beim ersten Besuch ist sie auch gleich als erste auf uns zugewackelt gekommen. Und da war es eigentlich auch schon entschieden. Wir haben uns lange und oft mit dem Frauchen von Tillis Mama unterhalten und sie hat uns noch viel über die einzelnen Welpen erzählt. Beim Abholen kam Tilli auch gleich wieder angerannt. Passte irgendwie alles, vom ersten Moment an bis heute. Klingt irre kitschig, selbst für mich...aber isso. Gesucht und gefunden <3


    LG

    Babsi & Tilli

    Tilli - komfortorientierter Landtorpedo seit 27.05.2017 <3

  • im Wurf waren alle bereits vergeben nur unserer nicht.als wir ihn das erste mal besuchten war sein Bruder noch mit bei der Mutter. Beide sahen sich so ähnlich,dass wir nicht wussten wer welcher war. (Sie sagte auch nichts beobachtete nur).

    Einer der Beiden kam auf mich zu und schnüffelte an meinen Schuhen,ging dann direkt zu meinem Mann und biss ih in die Schuhspitzen. Dies machte er ein paar mal (mein Man lachte nur und beobachtete ihn,redete nicht mit ihm und streichelte ihn nicht) dan legte er sich auf den Rücken und begann ihn mit der Schnauze immer wieder zu stubsen.

    Die Besitzerin lachte und sagte: das passt ja, denn das ist der Bub der noch zu vergeben ist.??


    Das stubsen und in seine Füsse 'beissen' macht er bis heute ??

    Solange Menschen denken,dass Tiere nicht fühlen,müssen Tiere fühlen,dass Menschen nicht denken!

  • mein mann war anfangs nicht so überzeugt von lexy, er war sich nicht sicher ob der halbe mali im hund ihm so zusagt

    aber dann ist lexy beim kennenlernen auf ihn zugestürmt und hat ihm das gesicht abgeschleckt und damit war die sache für ihn entschieden :love: ich war schon vorher vom ersten bild an verliebt in den hund einfach weil sie zuckersüß war/ist :love:




    die vorige hündin aus dem tierschutz haben wir nur aufgrund von beschreibung und fotos und videos aussuchen können und auch da war es beim abholen ziemlich süß

    mein mann, ich und mein sohn sind zum abholen gefahren und vereinbarten, dass wir auf keinen fall an die box wo sie drin ist gehen und "ei dutzi dutzi" machen, sondern holen die papiere ab, nehmen sie mit und lassen sie erstmal in ruhe (sie hatte eine extrem lange fahrt hinter sich)

    ich also richtung der übergabeperson gestiefelt, während die "jungs" doch glatt hinter meinem rücken die andere richtung genommen haben, um dann beide mit grenzdebilen grinsen vor der box mit dolly "ei bist du aber eine süsse" zu säuseln =O:D:P:D:love:

    es war liebe auf den ersten blick bei uns allen, dolly ist sofort und voller vertrauen mit uns mit, völlig selbstverständlich und ohne jegliche aufforderung in unsere wohndose gehüpft, auf den für sie vorbereiteten platz und hat sichs dort gemütlich gemacht :love:

    Annett mit Lexy


    “Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.”

  • hm bei meiner Elli war es so das ich sie eigentlich gar nicht wollte, da sie sich immer null interessiert gezeigt hatte. Letztlich war es meine Freundin die mich von ihr überzeugte und habe es nie bereut. Bei Loki war es ja so, dass ich nachdem ich Elli schweren Herzens gehen lassen musste, eigentlich mich nur informieren wollte. Naja er war dann noch über, da er nicht intakt war und um mich war es geschehen. Aber mein nächster Hund wird wieder ein Hund aus dem Tierschutz werden denke ich.

    ]Elli für immer in meinem Herzen * 31.05 2019



    Loki mein kleiner Chaot geboren April 2019


  • Als ich Crazy und ihre Geschwister das erste Mal besucht habe, waren sie 3 1/2 Wochen alt. Ein Haufen quiekender, robbender Welpen, die tapsig die Welt erkundeten. Es waren 4 Hündinnen, und für mich stand fest, dass ich "die Graue mit dem weißen Halsfleck" haben möchte. Eine andere wäre für mich nicht in Frage gekommen. War einfach so. Ich bin dann jedes Wochenende zur Züchterin gefahren und habe sie besucht.


    Crazy war diejenige, die von selbst immer wieder zu mir gekommen ist, nachdem der erste Ansturm von allen vorüber war. Und beim Fotografieren beim zweiten Besuch sah es so aus:


    E56A1789.jpg


    Sie wusste also schon, wo und zu wem sie gucken sollte ;-)

  • Bei Hank war damals (vor 12 Jahren) vereinbart, dass der Züchter die Hunde aussucht. Ich habe die Welpen mehrmals besucht und immer waren Hank und ich zusammen. Ich kann gar nicht mehr sagen wer den ersten Schritt auf den anderen zu gemacht hat. Wir waren einfach immer zusammen und als es ans eigentliche aussuchen/verteilen ging, hat der Züchter ihn mir zugeteilt. Sie hatten ja schon bei meinen Besuchen gesehen, dass wir nur Augen füreinander gehabt haben.

    Bei Arik habe ich mich in das erste Foto von ihm (ca. 1 Woche alt) verliebt. Ich kann nicht sagen warum, aber ab diesem Moment sah ich bei jedem Besuch nur ihn. Ich wollte ja unbedingt den besten Rüden aus dem Wurf für meinen Hundesport aussuchen und habe bei jedem Besuch die Züchterin nach allen 3 Rüden ausgefragt, aber immer wenn ich heim fahren musste, heulte ich weil ich meinen kleinen mit dem grünen Band noch nicht mitnehmen konnte. Und natürlich wurde der mit dem grünen Band dann am Ende "mein Arik".

    Ich habe beide Entscheidungen noch keine Sekunde bereut. Ich bin so glücklich über meine beiden Jungs.


    Die früheren Hunde waren immer aus dem Tierheim. Beim Aussuchen von Hombre war es wie magisch. Ich hatte meinen ersten Schäferhund einschläfern müssen und meine Schwägerin schleppte mich schon eine Wochen danach ins Tierheim. Ich war eigentlich noch gar nicht bereit für einen neuen Hund. Als wir dort vor dem Tierheim standen und uns mit dem Tierheimleiter unterhielten, kam eine Gruppe Hunde vom Spazierengehen zurück. Ein rießen großer Rüde stürmte auf mich zu und war nicht mehr von mir wegzubringen. Ich habe ihm in die Augen geschaut und war verloren, ich hatte das Gefühl, dass mein Rocco mich durch seine Augen anschaute. Dann kam er wieder in den Zwinger und hat mich ganz ruhig mit den Augen verfolgt. Alle Hunde hatten gebellt, nur Hombre saß ganz ruhig da und hat mich angeschaut. Mein damaliger Mann wollte eigentlich keinen Hund mehr, aber als er uns beide sah, hat er zugestimmt Hombre mitzunehmen. Sein Kommentar war "Ihr beide habt euch doch schon entschieden". Hombre war von der ersten bis zur letzten Minute "mein" Hund. Ich vermisse ihn heute noch sehr.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (DSH *2008)+ Arik (Herder *2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Wahnsinnig tolle Geschichte Schwedenfan mit eurem Hombre.

    Ja, das war sehr bewegend. Er war schon 1,5 Jahre alt, vermittelt und wieder zurück ins Tierheim gegeben worden. Und sobald er mich gesehen hat, war alles klar.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (DSH *2008)+ Arik (Herder *2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Natürlich kann man ohne Hunde leben, aber es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Das waren aber alle hübsche Hunde

    Alex mit

    Dina 08.03.2017 & Basko 27.07.2019

    :love:

    <3Aiko 2008-2019, Kimba 2005-2017, Kira 2000-2005, Irko 1996-2007,Varko 1994-1996, Aki 1985-1994, , Hasso II &Hasso I 1971-1986<3