Für immer in unseren Herzen

  • ich lass mal ne Kerze für Donna hier <3 sie hätte heute Geburtstag ....

    Ja, ich habe mittlerweile 4 Datums an denen ich heute noch so manche Träne in den Augen habe. Es heißt ja immer die Zeit heilt alle Wunden. Bei meinen Hunden hat das an solchen Tagen leider nich nie funktioniert!


    Danke für die Kerzen. <3

    und die hellste für Micha369 :!:

    Da stelle ich noch eine Kerze🕯️ daneben auf!

  • ach Flummi .... sie gehen niemals so ganz <3


    Terry hatte am 05.08.1994 Geburtstag und starb an einem Mittwoch, der 13.12.2006

    Donna kam 2009 am 17.01. zur Welt und verließ mich an einem Donnastag ( :!: ), es war der 24.09.2020


    und bei den mir sehr nahe stehenden Menschen, die schon vorangegangen sind, habe ich auch alle Daten (der Buchhalter lässt grüßen) parat. Ich nehme mir dann Zeit mit Wehmut, aber auch mit einem Lächeln, die schönen vergangenen Erlebnisse mit Ihnen Revue passieren zu lassen. Für immer im Herzen....und unvergessen. So leben sie alle mit uns weiter <3


    meine Mutsch wäre am 03.01. 90 Jahre alt geworden .... ich vermisse ihr schelmisches Lächeln sehr. Ihr Humor war noch mieser als meiner ^^

    Einmal editiert, zuletzt von Fiasko ()

  • Ich denke auch sehr oft an meine besten Freunde zurück und was mich total gefreut hat, dass ich zu Weihnachten von meinem Sohnemann ein riesengroßes Bild bekommen habe, wo sie alle drauf sind (aber auch Sam und Benji) und in der Mitte, umrahmt von den Bildern steht:

    "Zuhause ist dort, wo Dein Herz sich wohlfühlt".

    Ich habe es einrahmen lassen und nun hängt es bei uns in der Küche, als wären sie noch immer da <3


    Aber auch an Micha muss ich immer wieder denken und manchmal stolpere ich über Einträge von ihm und das tut mir wirklich weh, weil ich ihn sehr gerne hier im Forum mochte und es noch immer nicht glauben kann. Dann denke ich wieder an Witus, wie es ihm und seinem Frauchen wohl gehen mag. Traurig, dass man so gar nichts mehr von ihnen erfährt.

  • Ja, mir geht es wie euch. An Micha, seine Frau und Witus denke ich auch oft.


    Und wegen meines Mannes, ist noch jeder Samstag und jeder 16. denkwürdig für mich. Gestern ist bereits ein halbes Jahr seit seinem Tod vergangen.

  • Nicht einmal die Zeit ist fähig, diese Wunden zu heilen. Meine Mam ist am 10.01.2011 in den frühen Morgenstunden verstorben. Es tut immer noch gleich weh und es wird nie anders werden. Ich vermisse sie jede Minute meines Lebens und sie hinterlässt eine Lücke, die nicht mehr gefüllt werden kann.


    Auch mein heiss geliebtes Mäxchen ist allgegenwärtig, jeder Tag ohne ihn ist einer zu viel. Aber ich bin sehr dankbar, dass er 15 Jahre an meiner Seite war, mich mit seiner unendlichen Liebenswürdigkeit und Herzlichkeit, seiner Heiterkeit zum Lachen und Weinen brachte, mit seiner bedingungslosen Liebe, Zuneigung und Treue mein Leben so sehr bereichert hat.


    Es ist tragisch, dass Micha369 nie mehr berichten kann, was er alles in seinen schönen Urlauben erlebt hat und wie es ihm mit Witus geht.

    Und auch, dass @ Pinguettas Mann nicht mehr an ihrer Seite sein kann.


    Es gibt sie, diese Tage an denen alles so gegenwärtig ist. Der Kummer und Schmerz, der manchmal übermächtig wird.


    Und doch ist man dankbar und froh, dass alle in unserem Leben sein konnten und sie für immer in unserer Erinnerung und in unseren Herzen bleiben.


    Tod ist nur, wer vergessen wird.


    Das werden sie nie. Unvergessen bleiben sie.