Spielfilme rund um Hunde

  • Doberman-Gang habe ich tatsächlich auch stark in Erinnerung.

    Scott& Hutsch = Kultfilm. Ich weis noch wie meine Schwester mir erzählte,das sie immer von leuten gefragt werde ob die Hudne wirklich so sabbern. Und sie dann feiernd immer nur meinte:" Nee! Schlimmer!". :D :D

    Ebenfalls mit einer BX-Dogge gabs noch die Serie Tequilla. Ziemlich lustig,weil man dem Hund dort einen "Synchronstimme" gegeben hat.;)

    Hachiko. Hmm ,naja. Weis nicht. Habe die amerikansiche Fassung und die Japanische Originale gesehen. Beide sind schon traurig. Wobei die japansiche noch viel viel Schlimmer ist,weil der Hund da x mal rüber und nüber geschoben wird.

    Einen Film den ich mir auch immer gerne angeschaut habe ,war "iam a legend". Wegen Sam. Eine DSH Fähe und ein Mann.....gegen den Rest der Welt. Und mindestens genauso traurig dann.

    Wenn man so richtig richtig wiehern will,kann man sich auch den Kinderfilm "Kim und die Wölfe" anschauen. Halt nett für Kinder. Der Wolf wird übrigens von einem Tamaskan gespielt. Wirklich abenteuerlich was die da so den Wolf zutrauen was er da so über sich ergehen lassen würde.^^ Aber mich hats vor lachen vom Bett gehauen ,als die Protagonistin,auf der Flucht,einen Steilhang mit Bergsteigerausrüstung hochkletterte um danach den Wolf hochzuziehen und die Verfolger ankamen,erschracken und meinten:" Ein Wolf!"," Orrr", "Und der kann klettern!".

    "Wer nie einen Hund gehabt hat, weiss nicht, was Lieben und Geliebtwerden heisst."

    Arthur Schopenhauer