Hausapotheke für den Hund

  • Hallo zusammen,


    mich würde interessieren, was ihr so in der Hausapotheke für den Hund habt? Aktuell sieht es bei uns noch etwas dürftig aus, fürchte ich. Wir haben Verbandszeug, eine Salbe für kleine Schrammen, Zeckenzange, und wohl eher aus dem Bereich der alltäglichen Pflege ein Pfötchenbalsam und Ohrenreiniger. Ach ja, und ihre Ohrentropfen falls die Allergie wieder zuschlägt, sie verträgt kein Weizen (und ihr ist das vollkommen, absolut und unfassbar wurscht :rolleyes: ich hatte keine Vorstellung davon wo Menschen überall Brötchen verlieren können, oder Teile davon).


    Mehr haben wir bislang noch nicht gebraucht, aber ich befürchte da fehlt noch was Wichtiges. Ich bin zwar eher ein wegen-jeder-Schramme-zum-Tierarzt-Renner, aber es kann nicht schaden was zu Hause zu haben.


    LG

    Babsi

  • Hallo Tilli - Babsi, am Anfang bin ich auch wegen jeder Kleinigkeit zum Tierarzt gelaufen. Nun ist meine Hund drei Jahre alt und ich bin etwas ruhiger geworden (war mit den Kindern damals ähnlich ;)). Mein Mann ist da eher derjenige, der sofort wegen jedem Kleinkram loslaufen möchte.


    Ich habe mehrere Zeckenzangen (in der Handtasche, im Wohnwgen, in der Küchenschublade), eine Lotion vom Tierarzt gegen Hautirritationen o.ä., Und Graphites D 6 (Homöopathie) gegen Liegeschwielen (muss man aber lägnerfristig geben, ist nichts für akute Fälle). Und ja, auch Ohrentropfen. Und das war es auch schon.

    Harras *10.12.2015 :thumbup:“Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” :thumbup:(Louis Armstrong)

  • Mein Erste Hilfekasten für die Hunde enthält: Desinfektionsmittel, Zinksalbe, Arnicasalbe, Verbandsmaterial, Watte und Pfotenschuhe für Pfotenverbände, Augentropfen und verschiedene Globuli: Arnica D6 (bei Verletzungen), NuxVomica (bei Magen-Darmbeschwerden) und überall im Haus und Wohnwagen Zeckenzangen.

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • bei mir steht verdünnter jod , traumeel salbe, und nen hundesanikasten mit zusätzlicher nadel im Schrank für die hunde, augensalbe hab ich noch da falls die mal tränen.

    die nadel ist da um kleine sachen aufzumachen oder mal ein kleines Korn aus der haut zu holen allerdibgs sollte man bei sowas dem hund vertrauen können das er einen nicht auffrisst bei schmerzen.

  • Vielen Dank Euch allen,


    Desinfektionsmittel, herrje, daran hab ich so gar nicht gedacht. Gibt's da was spezielles für Hunde?


    Ich sehe ihr habt alle Augentropfen. Gibt es dafür einen speziellen Grund? Augentränen hab ich bei Tilli nur einmal kurz beobachtet, die Klimaanlage im Auto war blöd eingestellt.


    LG

    Babsi

  • Ich nutze zum desinfizieren 3%iges Wasserstoffperoxid (lass ich mir in der Apotheke anmischen), da habe ich immer eine Flasche und eine saubere Spritze. Bei Bedarf ziehe ich aus der Flasche was in die Spritze und träufel damit auf die Wunde (bei mir und den Hunden).

    Euphrasia Augentropfen, weil die Hunde und auch mein Pferd schon mal eine leichte Entzündung hatten (beim Pferd waren es die Fliegen, bei den Hunden wohl Staub oder Wind).

    Viele Grüße aus Bayern
    Silvia mit Hank (*2008)+ Arik (*2015)
    (Jacky +29.12.2015, Cora 30.07.2001-04.08.2016, Rusty 2000-09.04.2019)
    Man kann ohne Hunde leben, abe es lohnt sich nicht (Zitat: Heinz Rühmann)

  • die augentropfen haben wor seot dem sie mal ne bindehautentzündung hatte.

    der rüde geht täglich ja mit meinem bruder und seiner freundin spazieren und die hat nen terrier der es meisten einschleppt. zu weihnachten hatten wir das erst der hund der schwester von der freundin bindehautentzündung dann natürlich der terrier tja und unser rüde steckte sich an.

    und da meine hündin mit dem rüden zusammen lebt würden die sich immer wieder gegenseitig anstecken deswegen ist es da.

    ähnlich verhält es sich auch leider mit flöhen wo ich aber sagen muss das die nicht zu meiner hündin gehen aber der terrier bringts zum rüden dann darf ich wieder alles waschen und kümmere mich das es bei uns nicht ausbricht.


    als desinfektionsmittel hab ich noch octisept da das brennt nicht so dolle.

  • Hi,


    kann mich nur anschließen: Viele hilfreiche Tipps! Danke!:)


    Wir haben bisher nämlich nix außer ner Zeckenschlinge und Sachen, die wir selbst nutzen....


    Liebe Grüße

    Lupus